Gibt es hier jemand der seit der ss Migräne mit aura hat?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cat2011 16.02.11 - 14:26 Uhr

Suche frauen die seit der ss darunter leiden. Hab vor ner woche die diagnose bekommen. Danke cat2011

Beitrag von emily.und.trine 16.02.11 - 14:30 Uhr

ich leide an migräne, mit bechen, lichtempfindlichkeit und unlust sich zu bewegen...

ich bekomme massage und nehme, nur wenn es wirklich nicht mehr geht, paracetamol!

Beitrag von connie36 16.02.11 - 14:30 Uhr

hi
weiss nicht genau, was du meinst mit aura....aber ich habe migräne seit ich 12 bin.
in der ss hatte ich weitgehenst ruhe davor, nur normales kopfweh, aber keine migräne. seit der geburt vor 3 wochen, habe ich allerdings schon 2x migräne wieder gehabt....
lg conny

Beitrag von regenbogen2 16.02.11 - 14:30 Uhr

huhu...., ich habe migräne mit aura! Vor der ss allerdings auch schon...
..... ich bin nun in der 13. ssw und hatte in dieser ss 1x migräne mit aura und empfand das als etwas schlimmer... Wie geht es dir damit?
GLG #liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck

Beitrag von cat2011 16.02.11 - 14:53 Uhr

Ich hatte es nur 1mal bis jetzt und wusste auch nicht was es ist. Verdacht war schlaganfall oder hirnblutung. Ich hatte nach dem anfall 3 tage kopfschmerzen und jetzt immer mal wieder und es ist gerade mal 1 woche her

Beitrag von regenbogen2 16.02.11 - 16:07 Uhr

Aber der Verdacht auf Schlaganfall hat sich ja zum glück nicht bestätigt... bei mir wurde gar nicht untersucht ....!!!!
Hatte sowas als Kind schon mal... Pubrtät rum....dann eine Weile Ruhe !!!Dann eine berufsbegleitende Ausbildung gemacht..war fast fertig. war auch etwas stressig... Pille abgesetzt und dann kam das ganze wieder ... zum Glück immer im Abstand von Wochen bzw. Monaten ... die letzten an die ich mich erinnern kann waren im September vor SS und nun im Februar...also in der SS!!! Wenn der Abstand so bleibt ... bin ich zufrieden!!!!!!!!!!

GLG#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck

PS: hat dein Arzt noch was gesagt .. ist es in der SS gefährlich?????

Beitrag von enzianne 16.02.11 - 14:34 Uhr

hi cat,

das hatte ich während meiner 1. ss auch. vor der ss hatte ich es öfter, nach der ss fast gar nicht mehr. vor 3 monaten hatte ich wieder 2 tage 2-3 mal am tag einen anfall (ich nehme an, es hatte mit dem wetterumschwung zu tun). bis jetzt blieb ich zum glück wieder verschont und bin in der 6. woche :-)

wenigstens habe ich keine kopfschmerzen wenn es anfängt, aber es ist schon eklig, diese auras. ich bleibe einfach ruhig und warte ab. es geht ja meistens nur so 15-20 minuten.

mach dir keine sorgen, es kann nichts passieren.

ganz liebe grüsse,
enzi #winke

Beitrag von prestroke 16.02.11 - 23:14 Uhr

das ist aber besonders gut geantwortet finde ich, sehr beruhigend. sorry, die anderen haben nat. auch hilfreich geantwortet.
ich hatte das x vor der ss, ich mußte die pille zur vorbereitung für die künstliche befruchtung nehmen. ich denke die hormonveränderung hat es ausgelöst. leider wußte ich null was es war und dass es so etwas gibt. ich dachte es sei schlimmes.

viele grüße und alles gute

Beitrag von dk-mel 16.02.11 - 14:45 Uhr

schon als kind hatte ich das, aber damals weniger mit kopfschmerzen, dafür mehr aurasymptome (angstzustände, kribbeln, augenflimmern, kreislaufprobleme, taubheitsgefühle, sprach- und sogar denkstörungen, magen-darm-probleme).

in der schwangerschaft ändern sich die hormone und damit auch die häufigkeit dieser anfälle.

bei mir hält die aura bis zu acht stunden an, also inkl. der typischen kopfschmerzen. helfen tun weder schmerzmittel (diese belasten ja wiederum den magen) noch triptane. das einzige was hilft ist ruhe, dunkelheit, schlafen, ein glas wasser und eine schüssel an der seite.

dummerweise gibts auch keinen verlässlichen rhythmus, hatte schonmal ein jahr ruhe, dann wiederum innerhalb von 5 tagen 5 anfälle ohne sichtbaren grund.

Beitrag von tanja_81 16.02.11 - 14:46 Uhr

Ja hier!!!

Meine Tochter ist schon 20 Monate alt.
Hatte vor meinem positiven Schwangerschaftstest einen Tag vorher um genau zu sein, komischer weise migräne mit Aura.
Dann in der SS desöfteren mal.
Aber nach der Geburt hatte allerdings eine Gestose hatte ich es im KH jeden Tag bestimmt 2-3 mal und immer mit Aura.

Als ich wieder zu hause war,war es wie weggeblasen.

Aber jetzt hatte ich es so 3-4 mal in den 20 Monaten.

Bin aber auch vor der SS schon vorbelastet gewesen....:-[

Beitrag von diealina 16.02.11 - 15:05 Uhr

Hallo,

ich habe Migräne mit Aura, aber das hatte ich vor den Schangerschaften schon. Das erste mal mit 11 Jahren. Ich nehme sobald ich merke, dass mir "der Bildschirm schmilzt und blubbert" (so fühlt es sich an) direkt 2 Paracetamol, wenn ich nicht ss bin nehme ich Migraeflux. Die Schmerzen werden dann nicht so arg. Außerdem habe ich als Begleiterscheinung, dass ich mich so schwammig fühle, so träge, kanns nicht beschreiben, so wie in Zeitlupe. Ich leide an Hashimoto und die Migräneatacken häufen sich, wenn ich einen Hashi-Schub hinter mir habe.

diealina

Beitrag von regenbogen2 16.02.11 - 16:10 Uhr

Huhu, nach deinem Beitrag würde es mich echt interessieren,was die SD damit zu tun hat... ich habe Morbus basedow...

GlG #liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck

Beitrag von diealina 16.02.11 - 17:31 Uhr

Ich habe keine Ahnung, vielleicht bin ich dann einfach geschwächt? habe noch nicht so genau über den Zusammenhang sinniert oder nachgeforscht, es ist mir lediglich irgendwann mal aufgefallen, dass ich mich geärgert habe, dass die fiesen Hashi-Symptome dann abflachten und ich im Anschluss so eine Migräne-Phase bekomme. So nach dem Motto: Mensch, jetzt haste das eine rum und jetzt fängt der Scheiß wieder an...

diealina