riesen Problem

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von julitta80 16.02.11 - 15:01 Uhr

Ich habe Verstopfung!:-(
Und ich möchte ungern Abführmittel nehmen. Erstens weiß ich nicht welche ich nehmen darf und zweitens tut das immer so weh.
Doch die wichtigste Frage ist, wie stark darf ich auf Toilette drücken?
Bin jetzt 29.SSW und habe etwas angst#zitter zu stark zu drücken.
Vielleicht hat jemand von Euch einen Rat wegen des Mittels und kann mir sagen, ob das starke Drücken gefährlich werden kann.

LG
#herzlich

Beitrag von nadine1013 16.02.11 - 15:05 Uhr

bei Verstopfung hilft Magnesium!

Beitrag von zuckerpups 16.02.11 - 15:06 Uhr

Leinsamen in Joghurt rühren und viel trinken.

Beitrag von 111kerstin123 16.02.11 - 15:07 Uhr

ich hab das auch sxhon ewigst....kann immer mal aber da kommt nur ganz wenig.da ich das vor der ss schon ab und an mal hatte.habe ich heraus gefunden.wenn man mit toi papier den po massiert ,bewegt sich was im darm und es kommt langsam.versuch das mal aus,dauert halt ...

Beitrag von michback 16.02.11 - 15:18 Uhr

Nimm mal ne Überdosis Magnesium. Das führt ab.

Oder Milchzucker kannst du dir auch holen. Ich finde die Magnesiumvariante aber effektiver.

LG
Michaela

Beitrag von chris1179 16.02.11 - 15:22 Uhr

Hallo,

bei mir hat Magnesium durchschlagenden Erfolg, wenn ich zu viel davon nehme.

Da mir das Supermarkt-Magnesium auf den Magen schlägt, nehme ich lieber die Schüssler Salze Nr. 7.

Und wegen dem Drücken auf Toilette brauchst Du Dir wohl eher keine Sorgen machen. Das Baby ist gut geschützt, also keine Angst.

Lg Christina + Krümelchen (27+0)

Beitrag von julitta80 16.02.11 - 15:29 Uhr

Okay, dann werde ich mal eine "Überdosis" nehmen;-)
Und wegen des starken Drückens auf'm Klo kann echt nichts passieren- platzen z.B.?

Beitrag von supersand 16.02.11 - 16:25 Uhr

Supertipp: Alete Babysaft - und zwar die Sorte, die STUHLAUFLOCKERND wirkt. Jeden Tag 1 Glas oder 1 kl. Flasche. Bin selbst ein harter Fall und hatte damit Erfolg! (den Tipp hab ich auch hier im Forum gelesen)

Alles Gute!

Sandra

Beitrag von kleines-meierlein 16.02.11 - 16:39 Uhr

Hallo,

du tust schon recht damit, nicht zu stark auf der Toilette zu pressen. Dem Baby passiert zwar nichts, doch du willst doch bestimmt keine Hämmorhoiden oder?;-)

Mir hat der Internist geraten, jeweils morgens und abend einen Esslöffel ganze Leinsamen mit einem großen Glas (mind. 0,3 l) zu trinken und selbstverständlich auch über den Tag verteilt. Also mir hat das ungemein geholfen, da ich seit meiner Schwangerschaft auch ähnliche Probleme habe.

LG