Passivrauchen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von orchidee84 16.02.11 - 17:30 Uhr

Am Freitag werde ich wieder arbeiten gehen und da ich so geruchsempfindlich bin, will ich das das Rauchen in den Räumen in denen ich arbeiten muss verbieten. Wir haben einen Familienbetrieb, mein Vater und mein Onkel rauchen wie ich ebenso nicht. Ich sitze im Büro an ner Kasse mit viel Kundenverkehr und es rauchen wirklich viele, die reinkommen. Bisher war das für mich auch nicht das Problem, aber wenn ich jeden Tag 9 Stunden im Büro sitze und es mir sowieso schon nicht so gut geht (zumal ich jetzt 2 Wochen krankgeschrieben war), möchte ich das Rauchen einfach dort eindämmen. Darf ich das? Ich meine selbst dann, wenn es kein Familienbetrieb wäre? Ich hoffe, das ist keine dumme Frage, ich will ja nur "unsere" Gesundheit schützen

Beitrag von nalle 16.02.11 - 17:33 Uhr

Dann geh Bitte auch nicht mehr auf die Strasse,Steig nicht mehr ins Auto usw.

Ich könnte Dir jetzt unzählige Dinge aufzählen die schädlich sind.


Du bist NUR schwanger und nicht krank


Wenn ich alle Leute das Rauchen verboten hätte in meiner SS wäre ich heute Freunde/Familie und Bekanntenlos ;-)



lg

Beitrag von babe.24 16.02.11 - 17:44 Uhr

TOP die antwort isr klasse!
#pro#pro#pro

Beitrag von luuuzii 16.02.11 - 17:50 Uhr

Was für eine dämliche Antwort!!!

Es geht nicht darum ob die NUR schwanger und nicht krank ist, sondern darum, dass JEDER MENSCH ein Recht darauf hat einen rauchfreien Arbeitsplatz zu haben!

Ich würde genauso meinen Mund aufmachen wenn ich 9 Stunden in einem verrauchten Büro arbeiten müsste. Also bitte lieber gar nicht antworten bevor sowas unpassendes dabei rum kommt!

Beitrag von naladuplo 16.02.11 - 17:35 Uhr

wenn das doch euer Betrieb ist kannst du doch ein Rauchverbot aussprechen warum nicht?! Finde es sowieso unmöglich wenn in Büros geraucht wird!

Also stell ein Schild mir Rauchverbot auf.


LG Diana mit Babylein 9+2

Beitrag von tinaaic 16.02.11 - 17:38 Uhr

Also ich sehe das auch so wie du!

Entweder das Rauchen hört auf, oder du lässt dir ein BV geben, ich denke das ist nicht zumutbar, auch nicht für Nicht-Schwangere.

Beitrag von orchidee84 16.02.11 - 17:43 Uhr

Also ich muss echt sagen, dass ich nicht zu den Pingeligen gehöre. Ich arbeite im Industriegebiet, wir selbst haben einen Schrott und Metallhandel, gegenüber ist ne Müllverwertungsanlage, die Straße wimmelt von LKWs Tag für Tag, hier wird mit Gasen, Lacken, Ölen usw. gearbeitet, das ist auch alles nicht das Problem, weil ich ja nicht direkt mit der Nase dabei hänge. Aber wenn am Tag ca. 80 Kunden in mein Büro kommen, davon 60 Leute rauchen, diese um die 3 Minuten bei mir bleiben und mich zuqualmen und mir kotzübel wird, dann stellt sich für mich die Frage, ob es einen Arbeitgeber nicht doch interessiert, ob ich lieber wieder krank bin oder eine Lösung gefunden wird. Sollte nicht pampig rüberkommen, aber ich schreibe, wie es ist

Beitrag von ilva08 16.02.11 - 18:45 Uhr

Du hast ein Recht auf einen rauchfreien Arbeitsplatz. Übrigens nicht nur als Schwangere.

Passivraucherinnen haben ein erhöhtes Fehl- und Frühgeburtenrisiko, weshalb ich diese "schwanger nicht krank" Postings nicht nachvollziehen kann.

Ich renne auch nicht vor jeder Kippe schreiend davon. Doch es ist ein Unterschied, ob ich MAL bei einer Freundin bin, die raucht oder JEDEN TAG für mehrere Stunden dem Passivrauch ausgesetzt bin.

Ich würde mein Recht laut Arbeits- und Mutterschutz hier geltend machen.