Babybadewanne & Badesitz- bzw. liege

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von steph.p 16.02.11 - 17:49 Uhr

Hallo,

ist eine Babybadewanne unbedingt erforderlich oder kann ich für die erste Zeit auch einen Badesitz- bzw. liege in der großen Badewanne benutzen (mit der entsprechenden Wassermenge natürlich).

Liebe Grüße

Beitrag von zaubertroll1972 16.02.11 - 17:53 Uhr

Hallo,

es ist einfach total unpraktisch daß Baby in der großen Wanne zu baden weil Du Dich hinknien und dann so blöd über den Rand gebeugt das Baby halten mußt.
Eine Babyliege finde ich genauso unpraktisch.
Heute würde ich mein Baby die erste Zeit im Waschbecken baden und später in einer Kinderbadewanne. Die kann man wenigsten auf den Tisch stellen.

LG Z.

Beitrag von saruh 16.02.11 - 18:18 Uhr

puhhhhh also unser sohn hat exakt 1x in der B.wanne gebadet und 1x im Eimer...tja und von da an mit papa in der großen wanne#verliebt

bei unser Püppi wollen wir es eigentlich auch so probieren werd auch nix kaufen nur wenn sie es nicht mag werden wir umrüsten;-)

LG saruh mit grippekranken Junior(2,5 J.) und #eigirl(22.ssw)

Beitrag von blitzi007 16.02.11 - 18:40 Uhr

Hallo,

beim Grossen hatten wir von Anfang an ne Badewanne, die war nach 3 Wochen Geschichte, da er mit Papa in die Wanne gegangen ist. mit ca. 3 Monaten ist Phil dann in die grosse Wanne alleine mit einem Liegesitz.
Vivi habe gleich im Waschbecken gebadet, war viel praktischer.

Die Babywanne auf den Tisch stellen finde ich total unpraktisch, weil irgendwie muss das Wasser ja auch wieder raus und als Frau finde ich das mega anstrengend und unpraktisch.

Fazit: Waschbecken, danach Badeliegesitz

lg tina

Beitrag von zaubertroll1972 16.02.11 - 19:19 Uhr

Stimmt, die Wanne ist schon nicht so leicht aber man macht sie ja nicht bis an den Rand voll.
In der Liege hätte ich meinen Sohn nie alleine liegen lassen. Da flutschen sie ja so raus.

LG Z.,

Beitrag von blitzi007 16.02.11 - 19:58 Uhr

Hallo Z.,

nein, wir haben ihn ja nicht alleine liegen lassen, ich/wir waren immer dabei.
wir mussten ihn ja auch waschen;-)

Phil fand es immer super und Vivi auch, da sie sich einfach besser bewegen und plantschen konnten.
Aus dem Sitz sind sie NIE rausgerutscht. Aber wahrscheinlich gibts da auch Qualitätsunterschiede.

lg Tina

Beitrag von zaubertroll1972 16.02.11 - 20:00 Uhr

Ich denke an der Qualität hat`s bei uns nicht gelegen......darauf achte ich bei uns und unserem Sohn sehr.
Unser Sohn ist allerdings sehr aktiv. Ich fand`s daher einfach zu gefährlich. Und wenn ich ihn so oder so festhalten muß sehe ich auch keinen Sinn in dieser Liege.

LG Z.

Beitrag von la1973 16.02.11 - 20:35 Uhr

Wenn Du Dir dann die Massagen beim Physiotherpeuten leisten kannst, weil Du Rücken-Aua hast....

Nee, ganz im Ernst. Du brauchst wesentlich mehr Wasser für wenige Minuten baden und dann ist noch nicht mal sicher ob Dein Kind diesen Badesitz mag. Wir hatten einen (geschenkt bekommen) und Lucy hat ihn gehasst.
Sie wollte sich auch in der Babywanne bewegen und plantschen und das geht in dem Sitz nur eingeschränkt.

Wir haben für den Anfang einfach eine Wäschewanne (5 Euro bei Kaufland) genommen. Als sie dann selber sitzen konnte, haben wir sie in der Wanne von der Dusche gebadet und jetzt badet sie eh schon in der großen Wanne.

Beitrag von dschinie82 17.02.11 - 07:37 Uhr

Ich habe schon so eine Badeliege gekauft, denn der Kleine soll dann nach einer Weile schon mit seinem Bruder in der großen Wanne baden. Wenn ers gar nicht mag, kann man ja immer noch ne Babywanne kaufen. Am Anfang werden wir das Waschbecken zum Baden nutzen.