wie komme ich wieder an ihn ran

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von wie nur 16.02.11 - 18:02 Uhr

Mein Freund fasst mich nun schon über ein jahr kaum noch an. Wenn wir alle 3 Monate mal eine schnelle Nummer schieben, ist das schon viel. Ruhige Gespräche bringen nichts, ständig heißt es, ich liebe dich, hab geduld, das wird schon wieder. Verführungskünste meinerseits bringen keinen Erfolg, sie werden abgewiesen. Zwischenzeitlich denke ich echt über Trennung nach, ich liebe ihn, ich will ihn spüren... aber nichts passiert. Er kuschelt durchaus mit mir, gibt sich liebevoll und zärtlich, nur mehr blockt er ab. Wir sind schon über 10 Jahre zusammen.

Naja, ich gebe zu, ich konnte es nicht lassen und habe den PC so eingestellt, dass ich den Verlauf sehen kann. Er scheint nicht zu kontrollieren, ob der gelöscht wird. Ich muss dazu sagen, wir haben bis vor einem Jahr auch offen über SB gesprochen, war nie ein Thema, dass wir es beide tun, so lange die Beziehung nicht darunter leidet. Vor einiger zeit habe ich ihn auch darauf angesprochen, aber er meinte, auch dazu hat er fast nie Lust. 2 Wochenenden ohne Kinder mal außerhalb der Wohnung waren schön, wir hatten Sex, kaum zu Hause, wars vorbei. Aber da hatte er ja kein Internet, wie ich nun weiß. Er schaut sich täglich Pornos an und wird sich wahrscheinlich auch selbst befriedigen. Zumindest sind auch ständig die Tempotaschentücher alle, die im PC-Raum rumliegen. Ist ja wohl klar, dass er dann mit mir keine Lust mehr hat oder nicht mehr kann. Als ich aber mal vorschlug, dass wir ja gemeinsam mal einen Porno schauen können, lehnte er es ab, sowas würde er total abtörnend finden.

Nun weiß ich ehrlich gesagt nicht, ob ich ihn auf meine "Entdeckung" ansprechen soll. Er soll ja seinen Spaß haben allein, aber doch nicht ausschließlich. Momentan denke allerdings eher an trennung, weil ich des Redens müde bin.

Ich weiß, es ist sein Körper, seine Angelegenheit, aber wo bleibe ich? Ich möchte keinen Streit deshalb, weiß aber auch nicht, ob ich wirklich ruhig bleiben kann, wenn ich ihn darauf anspreche. Irgendwie fühle ich mich auch gedemütigt, dass er mir einerseits wiederholt gesagt hat, dass er auch auf SB keine Lust hat, andererseits aber genau weiß, dass er genau deshalb nicht mehr ,it mir schläft.

Beitrag von sunrise008 16.02.11 - 18:32 Uhr

Hallo
ich kann dich ganz gut verstehen. Wobei es bei mir nicht mal annähernd zu schlimm ist wie bei dir. Seitdem ich zu meinem Freund gezogen bin und der Alltag sich eingespielt hat gibts selten unter der Woche Sex. Aber es läuft noch was.

Was bei dir ja leider nicht der Fall ist! Ich würde ihn auf deine Entdeckung offen ansprechen und ihm auch die Gedanken zum Thema Trennung mitteilen. Bitte auch ihn sich offen und ehrlich mitzuteilen.
Wenn es mit einem Gespräch von Auge zu Auge nicht klappt, dann versucht doch es aufzuschreiben.
Jeder nimmt sich ein Blatt und zieht sich für 10-20 min zurück. Dann tauscht ihr die Zettel und lest das, was jeweils der andere geschrieben hat.
Das klappt bestimmt.

Kopf hoch!
Liebe grüße!


Beitrag von bnz1234 16.02.11 - 19:06 Uhr

SB ist doch nicht das gleiche wie sex.

Mich würde es nicht so befriedigen das ich keinen sex mehr will.

Beitrag von agi1234 16.02.11 - 19:34 Uhr

Hallo

ich hab mit meinem mann auch das Problem wie, du nur nicht ganz so schlimm.
Ich kann dir da leider nicht helfen. Da haben die schon ne echte frau daheim die sie f.... können und da schauen sie sich P.....an. Also ich weiß nicht was da so in dem Kopf vor geht.

also mann braucht sich doch net wundern das man sich irgendwann trennt oder fremdgeht, obwohl ich das nicht will und nicht richtig finde.Aber was soll denn die frau machen.

es tut mir für dich leid...

Lg