Babyfencheltee?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von annikari 16.02.11 - 18:29 Uhr

Hallo,
ich würde sehr gern wissen ob ihr euren babys zusätzlich zu der Flaschenahrung babytee gebt? habe mal gelesen das es sinnvoll wäre...
ich konnte leider nciht stillen sonst würde ich mich das garnicht fragen, denn die muttermilch hat ja alles was baby brauch...
freue mich auf antworten!
lg
annika

Beitrag von nana-k 16.02.11 - 18:32 Uhr

hallo,

meine kleine kam im mega heißen sommer 2010 zur welt, also gab ich zwischendurch fencheltee.
es ist durchaus sinnvoll wenn die kleinen bauchschmerzen haben.
zulegen würde ich ihn mir auf jedenfall.
meine kleine ist fast 8 monate und sie trinkt heute noch fenchelteemit apfelsaft.

Beitrag von annikari 16.02.11 - 18:48 Uhr

Danke dir für deine Meinung. Meine Maus hat auch ab und zu bauchschmerzen. und im moment hat sie durchfall und böse blähungen.
deswegen bin ich auf den gedanken gekommen weils bei erwachsenen ja auch hilft tee zu trinken.
danke dir
lg

Beitrag von nana-k 16.02.11 - 18:51 Uhr

am besten ist bei bauchweh Anis-Fenchel-Kümmel...sogenannter bauchwehtee. hatte ich immer von Hipp! Instant-tee, super zu dosieren.

Beitrag von flammerie07 16.02.11 - 18:56 Uhr

du weißt aber, dass da Zucker drin ist (Maltodextrin) , oder? das brauchen die Kleinen wirklich nicht.

Nimm bitte lieber herkömmlichen fenchel-anis-kümmel - tee (die beutel oder als losen Tee ( und nicht diesen (entschuldige für den Ausdruck) Instant-scheiß) und brüh ihn normal auf.

Beitrag von tarosti 16.02.11 - 19:38 Uhr

#pro

Ganz meine Meinung. Zucker und Bezeichnungen, hinter denen sich Zuckerarten verstecken, haben meiner Meinung nach nix in Babytees verloren....

LG
Tarosti

Beitrag von jiny84 16.02.11 - 18:54 Uhr

Also ich hab meinem Fencheltee zwischendurch gegeben wenn er Verstopfung hatte,hat Anfangs auch gut geholfen,nur irgendwann leider nicht mehr.
Seit er Beikost bekommt,bekommt er danach auch schon mal Fencheltee,meist aber seine Flasche hinterher.

Beitrag von flammerie07 16.02.11 - 18:57 Uhr

wenn dein Kleines keine Probleme mit dem bauch hat würde ich nichts zusätzlich geben. Die Kleinen bekommen alles was sie brauchen auch über die Milch.

Du kannst übrigens die Milch auch mit Fencheltee-anrühren um bei bauchschmerzen was linderndes zu tun.

Beitrag von annikari 16.02.11 - 20:37 Uhr

wie kann ich denn den tee zusammen mit der milch anrühren? in einer flasche? kannst du das genauer erklären?

Beitrag von flammerie07 16.02.11 - 21:09 Uhr

du kochst einfach fencheltee (also mit beutel/loser tee), lässt ihn einfach auf die Temperatur abkühlen wie sonst das Wasser und gibst es zum Milchpulver

im Endeffekt machst du´s genauso wie mit Wasser, nur eben mit Fencheltee ;-)

Beitrag von berry26 16.02.11 - 19:00 Uhr

Hi,

also wenn dein Baby unter Bauchweh leidet kann man ihn schon mal geben. Du solltest es aber nicht damit übertreiben! Alternativ kannst du auch die Flasche mit Fenchel-, Kümmel- oder Anis-Fenchel-Kümmeltee anrühren! So umgehst du das Problem das dein Baby evtl. zu wenig Nährstoffe bekommt.

Ansonsten ist es absolut sinnfrei einem Baby zusätzliche Flüssigkeit zu geben. Kräutertees jeder Art solltest du nur als "Medikament" verabreichen und nicht als Getränk, da es sonst sehr schnell seine Wirkung verliert.

LG

Judith

Beitrag von annikari 16.02.11 - 20:42 Uhr

Ich danke euch für die antworten!
Und habe zugleich wieder eine frage: hier wurde geschrieben das ich versuchen kann die milch zusammen mit dem tee anzurühren, wie mache ich das genau?

und ja, ich weiss ich gebe meiner maus den tee auch nur weils mit der verdauung probleme gibt!

lg

Beitrag von sweetheart231187 16.02.11 - 20:58 Uhr

Also einfach die Fencheltee statt der Menge Wasser in die Flasche geben und dann das Pulver hinzu.

Mach ich auch immer wenn die Kleine Bauchschmerzen hat.

LG Dana und #baby Alica 7Wochen

Beitrag von annikari 16.02.11 - 22:49 Uhr

Super!
Vielen dank Ihr lieben!
Aber man sollte da schon speziellen Babyfencheltee nehmen, oder?
Das hilft meiner Maus bestimmt gut!
LG
Annika