Zunahme in der SS - wann, wieviel (gibts da Normalwerte?)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ludmilla.duesentrieb 16.02.11 - 18:38 Uhr

Hi,

Ok, ich hole mal aus.
Ich wiege im Winter immer mehr als im Sommer (ist wohl Winterspeck *ggg*), somit habe ich im Sommer tolle 62 kg (bei 1,65m) gewogen und bin Mitte Oktober mit 65 kg (schon Wintergewicht erreicht) in die SS gestartet.
Jetzt bin ich 19. Woche und wiege 69 kg.
Ist das normal?
Oh man, das sind ja schon 7 kg übern "Wohlfühl-"(Sommer-) -Gewicht, aber "nur" 4 kg zugenommen nach Start der SS (ich fühl mich so dick! Hab auch schon richtig Bauch. Werd mal Foto hochladen... moment)
Meine Schwägerin hat insgesamt 20 kg zugenommen.
Freitag bin ich 20. Woche und hab Halbzeit, aber da kommt bestimmt noch mächtig was drauf, was? Ich hab auch ständig Appetit auf irgendwas. Das ist... nunja.
Was meint ihr. Ist meine Gewichtszunahme Durchschnitt?
Was habt ihr so zugenommen?

Beitrag von mamavonyannick 16.02.11 - 18:43 Uhr

Hallo,

ich finde deine Gewichtszunahme völlig normal. Ich selbst hatte um die 20. ssw rum auch so viel zugenommen. Jetzt bin ich in der 30.ssw und habe insg. hr, aber immer noch 1,5 kg weniger als bei meinem Sohn un die selbe Zeit. Bei meinem Sohn hatte ich nachher knapp 14 kg zugenommen und das war sehr schnell wieder weg, da ich gestillt habe.
Achte ruhi auf dein Gewicht, aber gib auch mal deinem Appetit nach. soll ja keine Folter werden;-)

vg, m.

Beitrag von mick68 16.02.11 - 18:44 Uhr

hi,

also ich bin mit 86 kg (168cm) in die ss gestartet und wiege mittlerweile 112 kg. #schwitz

meine zunahme ging ganz schnell. von monat zu monat. da konnte man echt zuschauen. ich hatte schon ab dem 6. monat wassereinlagerungen, die nun noch viel mehr geworden sind. ich fühle mich echt sch... damit.

es sind wohl die hormone, hab ich mir sagen lassen. bei uns scheint das in der familie zu liegen. ich habe eine ganz kleine zierliche schwester und auch die hat um die 25 kg in der ss zugenommen. meine mutti war auch rund ohne ende :-)

alles gute weiterhin. glg mick :-)

Beitrag von manu-ll 16.02.11 - 18:47 Uhr

Hallo,

ich bin in der 21. SSW mit meinem 3.Kind. Ich habe noch nicht wirklich zugenommen. Bin auch 1,65m und wiege derzeit 62kg.

Bei meiner Tochter habe ich nur knapp 7, bei meinem Sohn 9kg zugenommen (bei meinem Sohn habe ich aber deutlich mehr gewogen)

Bilder sind in VK.

Meine Schwestern (etwa so groß wie ich) haben in ihren SS immer so 25kg zugenommen, haben vorher und hinterher(!!) so um die 50kg höchstens gewogen.

Denke, das ist ganz unterschiedlich.
Ich bin froh, wenn ich nicht soviel zunehme, habe vor 3,5Jahren ca. 20 kg (bis auf 54 kg) abgenommen und lag immer so bei 58kg bis nach der SS mit meiner Tochter, da habe ich direkt nach der Geburt 63kg gewogen und auch nie wieder was abgenommen :-(


Manu

Beitrag von lulu06 16.02.11 - 19:37 Uhr

Hey,

ich habe bei der Ersten 13 Kilo und bei Ben so 11 Kilo zugenommen und ich habe immer gut und gern gegessen. Ich habe aber immer stetig und regelmäßig zugenommen und am End nicht irgendwie noch etliche Kilo drauf bekommen.

Wenn du also das selbe noch einmal 7 Kilo in den nächsten 20 Wochen zunimmst hast insgesamt 14 Kilo mehr drauf und das ist sogar ideal!!!

LG

Beitrag von ludmilla.duesentrieb 16.02.11 - 19:55 Uhr

Ok, das hört sich ja ganz gut an. Ich hoffe, dass ich zumindest nicht mehr als 20 Kg zunehme (vielleicht ja nur 15), da ich ja eh schon davor zugenommen habe *seuftz* (und ich bin doch so klein... nur 165cm und klein und dick *arg* #zitter )
Aber ich hab schon auch Hoffnung. Immerhin wird es ein Sommerkind und ich will stillen (was ja auch ne Menge Kalorien verbrauchen soll) und werde dauernd mit meinem Baby unterwegs sein (Spazieren, Babyschwimmen...) und wie gesagt, im Sommer fällt es mir leichter abzunehmen *ggg*
Mein Freund stänkert mich halt immer ("... hat einen dicken Bauch und freut sich auch noch..." oder "Hmmm, dein Hintern ist aber auch größer geworden.") *grrrr* :-[ Das ärgert mich schon, auch wenn ich immer Gegenkonter :-p Mein Hintern war noch nie schmal! Was nicht schlimm ist, weil ich dadurch immer ne tolle Taille habe/hatte... und den Babybauch finde ich ja wirklich toll. Ich hoffe es wird ne richtige Kuller und halt schön nach vorne und nicht -> Hintern fett, Speckhüften... #zitter #schwitz

Beitrag von carolinchen83 17.02.11 - 11:13 Uhr

Hallo!

Hab bisher 10 Kg zugenommen und wurde auch schon von meiner Aerztin deswegen ermahnt!
Kein Suesses mehr egal ob Essen oder Trinken!
Bei mir liegt es vielleicht daran, dass die Aerztin so dahinter ist, da ich in der letzten Schwangerschaft zu hohen Blutdruck und ne Schwangerschaftsdiabetes hatte und dies soll natuerlich nicht wieder passieren!
Bin aber allerdings mit Normalgewicht (Gr.36) in die Schwagerschaft!
Naja, muss ich eben jetzt durch mir und dem Kind zu liebe!
Ich habe das Buch "Hebammen Gesundheitswissen" und das ist echt super gut und informativ!
Und da gibt es auch eine Liste ueber die empfohlene Gewichtszunahme!

Body Mass Index empfohlene Gewichtszunahme

Unter 19: untergewichtig 12,5 bis 18 Kg
19 bis 26: normalgewichtig 11,5 bis 16 Kg
27 bis 30: uebergewichtig 7 bis 11,5 Kg
30 und mehr: Fettleibig 7 Kg oder weniger

Ich hoffe, ich konnte dir helfen!


Liebe Gruesse...#winke

Beitrag von ludmilla.duesentrieb 18.02.11 - 10:38 Uhr

Mein BMI war vor der SS (schon Wintergewicht gerechnet) 24, also Normalgewicht (auch wenn ich mich mit 65 immer schon unwohl fühle. 62/63 ist voll ok, bei mehr... egal), also darf ich bis 16 Kg zunehmen.
Hoffentlich wird es nicht mehr.
Ich bin gar kein Fan von Süßkram. Trinke am Liebsten Selters und Tee (ungesüßt), mag keine Schokolade und Pralinen schon gar nicht (*würgs*), aber ich esse gerne viel wenn ich gekocht hab (was ich täglich tu). Ich esse dann bis ich echt voll bin, weils so lecker schmeckt *seuftz* und meistens koche ich abends (wegen meinem Freund und seinen Schichten) und abends setzt das ja mehr an, als wenn ich das mittags verputzen würde.
Das ist echt schlimm.
Nunja.
Ich ess aber viel Obst und Gemüse und hoffe mal, dass das alles noch im Normalbereich ist, was ich so futtere.