fruchtwasseruntersuchung und fehlgeburtsrisiko

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von isarnixe 16.02.11 - 20:19 Uhr

liebe mädels,

ich hatte heute eine fruchtwasseruntersuchung in der 17. woche, da es bei einer voruntersuchung gewisse auffälligkeiten gab. aufgrund des eingriffs gibt es ja ein (geringes) fehlgeburtsrisiko .
ich habe jetzt ganz vergessen den arzt zu fragen wie lange dieses risiko besteht. die nächsten 2-3 tage? oder die nächste woche? oder noch länger? weiß das jemand von euch? bin ein bisschen nervös.....#zitter

danke und liebe grüße,
isarnixe

Beitrag von yvi68 16.02.11 - 20:22 Uhr

...soweit ich weiss, nur 2 - 3 Tage. Du solltest Dich so lange auf jeden Fall schonen!

Alles Gute und LG

Yvi

Beitrag von schokihase 16.02.11 - 20:34 Uhr

HUHU,

ich hatte 2 FWUs. Den ersten Tag total schonen und liegen, die ersten 24h sind die kritischsten und dann eine Woche auch ruhiger machen, kein Sport und so.
Aber wenn Du einen erfahrenen Arzt hattest und Dich daran hälst ist das Risiko sehr gering. Bei mir gabs nie Komplikationen.
Alles Gute !

Beitrag von specki1009 16.02.11 - 20:52 Uhr

Also bei mir hieß es von der Ärztin - 2 Tage absolute Ruhe:
d.h. Aufstehen, Rumlaufen nur zum zum Pippi machen oder vielleicht Essen. Die ersten 24h wären die wichtigsten.

Dann kann man je nachdem wie man sich fühlt wieder nach und nach mehr aufn Beinen sein.

Sie meinte dass man in den kommenden 14 Tagen auftretende Komplikationen immer auf die FWU beziehen wird - egal ob die wirklich die Ursache dafür war.

Ich hatte meine Untersuchung auch mittwochs früh- bin danach bis zeitigen Nachmittag ins Bett - Essen im Bett. Dann bin ich auf Sofa und als Kind ausm Kiga kam nur zum Essen in die Küche (sitzen). Am nächsten Tag mußte ich zur Nachkontrolle zur Frauenärztin und habe Kind selber in Kiga gebracht und nach meinem Arzttermin bin ich wieder auf Sofa bis Kind spätnachmittags aus Kiga kam. Fr habe ich sie auch selber in Kiga gebracht und bin wieder auf Sofa- habe aber nebenbei Waschmaschine angeworfen und nachmittags auch mal bißchen mehr mit Kind gespielt d.h. Sitzen etc. Samstag bin ich sogar zum Einkauf und abends zu ner Veranstaltung (Sitzplatz) - habe immer drauf geachtet nicht schwer zu heben und genug Pause zu haben und bin ab montags wieder auf Arbeit (Büro). Lief alles recht problemlos.

Ich wünsch dir alles Liebe.


Beitrag von emily.und.trine 16.02.11 - 22:32 Uhr

ich hatte eine chorionzottenbiopsie und da ist das FG risiko 2-3 tage, aber der arzt sagte mir auch, wenn es nciht am selben oder folge tag "passiert" ist das risiko gering! schone dich einfach und denke positiv :-)
alles gute