Muss, aber macht nicht..

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schlumpfine23 16.02.11 - 20:29 Uhr

Hallo!

Ganz überraschend für uns möchte unsere Kleine ( wird im März 3 ) seit Montag keine Windel mehr anziehen.

Jetzt haben wir aber das Problem, dass sie muss - das auch sagt und wir auf Toilette gehen - sie da aber nicht "loslassen" kann. Es kommt einfach nichts, egal wie lange sie auf der Toilette sitzt ( naja, 2x hat es geklappt! :-D). Wenn sie aber dann wieder runter und angezogen ist, ist die Hose innerhalb von ein paar Minuten nass.

Kennt das jemand? Wie können wir ihr helfen oder wie können wir ihr das noch erklären..? Wir schimpfen natürlich nicht und es ist auch ok, wenn Unfälle passieren - aber eigentlich klappt es ja nie, obwohl sie möchte..

Oder ist es doch noch zu früh? Obwohl sie uns immer wieder sagt, sie möchte keine Windel anziehen..

Hmm.. bin etwas ratlos.. oder ist das normal?


DANKE für eure Antworten!#winke

Beitrag von sternchen7778 16.02.11 - 20:34 Uhr

Hallo,

habt Ihr es mal mit einem Töpfchen probiert? Vielleicht wirkt das Klo auf sie wie ein großes Loch, wo sie gar nicht mitbekommt, was mit ihrem Pipi passiert. Im Töpfchen würde sie es dann ja wieder sehen und ihr könntet es gemeinsam ins Klo kippen.

LG, #stern

Beitrag von munirah 16.02.11 - 20:46 Uhr

habt ihr dann eine richtige Pfütze oder nur einen nassen Fleck in der Hose?

Meine Tochter kann auf dem Töpfchen nicht loslassen, aber wenn sie die Hose wieder an hat, macht sie nur wenig rein und kann meistens stoppen! Entweder klappt es beim zweiten versuch auf dem Töpfchen oder sie verlangt eine Windel, die ich ihr dann auch anziehe. Sie hat ja immerhin schon bewiesen, dass sie lernt, die Blase zu kontrollieren!

Beitrag von barney115 16.02.11 - 21:09 Uhr

Also mein Sohn ist 22 Monate und geht aufs Töpfchen, vor der Toilette hat er Angst. Oder es ist ihm zu unbequem, so genau weiß ich das nicht, er sitzt da immer so komisch drauf. Ich würde es mit einem Topf probieren, mit 3 ist sie ja alt genug das schnell zu lernen.

Beitrag von christianeundhorst 17.02.11 - 04:01 Uhr

Hi Alex,
Frieda hatte das am Anfang auch so. Sie saß dann gerne auf dem Töpfchen und meinte zu müssen, aber sie musste ewig sitzen bis was kam ( SIE wollte das und auch keine Windel mehr, mir war es noch zu früh........) und oft kam auch nix und ging dafür später in die Hose....... Dann - Monate später - klappte es plötzlich häufiger und nun sehr häufig, aber sie macht es nicht zuverlässig bisher. Ich habe ihr Windelslips besorgt und wir nehmen seitdem diese. Sie wollte von Anfang an keine Windel mehr aber 2 Wochen windelfrei brachten da keine Erfolge, also haben wir jetzt die Windelslips und sie macht das entspannt in ihrem Rhythmus:-) Klappt oft sehr gut, aber halt auch immer noch phasenweise nicht. Mal sehen wann wir ganz ohne sind;-)



Liebe Grüße,
Chris mit Frieda Lina 31 Monate


P.S. Sorry, daß ich einfach nicht zum mailen komme seit so langer Zeit..... Ich will versuchen mich zu bessern. Bin einfach immer eingespannt.