Ab wann ist es Fieber? ben-u-ron, husten,FRAGEN

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von klfruechtchen 16.02.11 - 20:50 Uhr

hallo,

mein Bastian fast 5monate ist krank, wir waren heute Mittag beim Arzt (prospansaft, globulis,nasivin, und NOTFALLZÄPFCHEN FÜR KRUPPHUSTEN verschrieben) ben u ron zäpfchen hab ich noch hier

würde gern mal eure Erfahrungen hören

ab wann spricht man von Fieber?

ab wann gibt man ein Ben u ron zäpfchen?

er hustet viel deswegen hab ich ihm ein handtuch unter seine matratze das der oberkörper etwas erhöht liegt, die zimmertemperatur ist 18,1 grad denke das ist ok? und feuchte Tücher hab ich auch aufgehängt.

Er war jetzt müde und ich hab ihn zur gewohnten Zeit ins Bett, hab noch mal Fieber gemessen 37,9 grad. mal schauen wie die nacht wird.


habt ihr noch Tipps?

oh man mein armes baby

danke Sabrina



Beitrag von hardcorezicke 16.02.11 - 20:54 Uhr

Hallo

37,9 ist kein fieber... unter 39 grad würde ich kein zäpfchen geben.

LG

Beitrag von prolactini 16.02.11 - 21:03 Uhr

Oh je! Wirklich armes Baby und arme Mama! Daniel hatte mit 10 Wochen seine erste Erkältung mit Schnupfen, Husten und Würge/Stick-anfällen. Da macht man was mit. Hab ihn keine Sekunde aus den Augen gelassen. Jetzt ist er 14 Wochen und hat seit gestern wieder Schnupfen :-[ - hoffe, das der Husten diesmal ausbleibt. Fieber hatte er noch nie.

Kinder fiebern schnell sehr hoch. Zäpfchen gibt man erst, wenn die Temperatur über 39 Grad steigt. Bis zu dieser Grenze ist Fieber nur gut für den Körper denn es tötet die Viren. Was drüber geht ist sinnlos und schwächt nur den Kreislauf.

Mein Kinderarzt spricht überhaupt erst ab 38,5 von Fieber. Davor ist es erhöhte Temperatur.

Das mit den feuchten Tüchern ist gut - die Schlaftemperatur passt auch. Je kälter desto besser können sie atmen. Musst ihn halt warm einpacken und zur Not auch ein Mützchen aufsetzen als ob du ihn im Kinderwagen draussen schieben willst.

Noch ein Tipp der bei Daniel super gegen den Schnupfen geholfen hat:
eine Tasse Kamille-Tee mit 2 Teelöffeln Zucker machen - abkühlen lassen. Watte (keine Stäbchen!!) ganz dünn eindrehen und eintunken und so tief wie möglich ins Nasenloch stecken. Das Baby wird es nicht mögen, aber daduch muss es niesen und befördert den Schleim super nach draussen. Der Zucker trocknet an der Schleimhaut an und "Verklebt" diese, so dass nicht mehr so viel Sekret gebildet wird. Mehrmals am Tag - immer wenn es schlimm ist - machen.

Alles Gute und viel Glück!
Gabi

Beitrag von tosse10 16.02.11 - 21:08 Uhr

Hallo,

Zimmertemperatur ist OK. Hoch lagern soll auch gut helfen, vor allem bei Schnupfen. Ich würde immer darauf achten das der Kleine ausreichend trinkt.

Wie schon geschrieben, er hat ja auch noch gar kein Fieber. Von daher würde ich auch keine Medis geben. Zumal Fieber ja auch einen Sinn hat. Wir geben z.B. frühestens ab 39,0 etwas fiebersenkendes, aber auch nur wenn wir den Eindruck haben das es sehr quält. Wirkt das Kind noch einigermaßen gelassen/normal geben wir erst mal gar nichts, bzw. lindern andere Beschwerden (Nasentropfen, weil unser Großer zu MOE neigt z.B.).

LG