Reizhusten

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von puffen 16.02.11 - 21:25 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
vielleicht hat jemand ja einen Rat für mich. #kratz
Mein Sohn hat seit 3 Tagen sehr starken Reizhusten, vor allem in der Nacht kommt er kaum zur Ruhe. Der Arzt meinte es wäre alles frei und für die Nacht könnte ich Hustenstiller nehmen. Allerdings hilft dieser gar nicht. Ich lüfte jeden Abend minndestens eine halbe Stunde damit die Luft nicht zu trocken ist. Aber leider hilft alles nichts. Habt ihr eine Idee? Wir wären euch wirklich sehr dankbar.

#danke

Ganz liebe Grüße
Michaela

Beitrag von bine3002 16.02.11 - 21:35 Uhr

Welchen Hustenstiller habt Ihr denn? Wir nehmen Codeintropfen. Die helfen nach ca. 20 Minuten. Sie machen süchtig, deswegen nehmen wir sie wirklich nur im allergrößten Notfall. Das war in den letzten 4 1/2 Jahren genau 3 mal der Fall.

Ansonsten stellen wir im Kinderzimmer einen Wäscheständer auf, sodass die Luftfeuchtigkeit steigt. Sieht doof aus, hilft aber.

Beitrag von puffen 16.02.11 - 21:39 Uhr

Sedotussin!
Von Codeintropfen hat mir eben auch ne Freundin erzählt, allerdings meinte Sie,dass es die wohl nur für Erwachsene gibt und Verschreibungspflichtig sind. Sie war sich jetzt aber auch nicht sicher. Oder habt ihr das Rezept vom KiA bekommen?

Beitrag von sarosina1977 17.02.11 - 07:01 Uhr

Hallo, wir waren gestern beim KiA, weil meine Tochter auch solch einen Reizhusten hat. Er wird durch einen Virus übertragen und ist ganz trocken und hart.
Wir haben einen Kinder-Codein-Saft verschrieben bekommen, der abends verabreicht wird und er hat heute Nacht sehr prima geholfen. Ansonsten hilft bei meiner Tochter, wenn ich sie mit dem Oberkörper höher lege. Je flacher sie liegt, desto mehr hustet sie. Ansonsten: Viel Flüssigkeit (bei uns gibt es Kinderhustentee, Kinderfrüchtetee) und sie bekommt Kinderhustenbonbons von EmEukal (ohne Zucker).

Gute Besserung!

Beitrag von mimibite 17.02.11 - 09:36 Uhr

Hallo Michaela,

das Problem kennen wir auch. Bei diesen Temperaturen trocknet die Luft meist durch das Lüften noch mehr aus. Also am besten nach dem Lüften über Nacht feuchte Tücher oder einen Wäscheständer mit Wäsche ins Kinderzimmer. Zusätzlich das Kopfteil durch z.B. ein Kissen oder Ordner unter der Matratze erhöhen. Desweitern hilft bei uns sehr gut der ReizhustenTee von H und S aus der Apotheke. Sonst aber auch ganz viel Trinken!!!
Wenn es gar nicht mehr geht, dann beim Kinderarzt für die Nacht Codeintropfen verschreiben lassen!

Gute Besserung!
Mimi