Hmmm?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von anbali 16.02.11 - 21:36 Uhr

Hallo ihr Lieben,
hab da mal ne Frage...

....aaalso: habe im Sept 10 die Pille abgesetzt und bekam von meinem FA gleich mal Folsäure zur Vorsorge-da mein Zyklus so unregelmäßig war, nehme ich seit 17.12 Mönchspfeffer in Tablettenform.

Meine letzte Mens hatte ich am 11.1. und seitdem warte ich auf die nächste-bin heute schon bei ZT 37!!!

Im besten Fall könnte man ja eine Schwangerschaft vermuten, die aber eher unwahrscheinlich ist, da mein Mann sich-wie soll ich sagen?-ein wenig geziert hat- und sich im entscheidenden Moment immer zurückgezogen hat.....

Und nun endlich zu meiner Frage: könnte sich der Zyklus durch den Mönchspfeffer dermaßen in die Länge ziehen oder war mein Gatte vielleicht doch nicht vorsichtig genug? (schön wärs ja;-) )#kratz

#bla
Danke für alle Beiträge, Anbali #winke

Beitrag von grinsgesicht 16.02.11 - 21:44 Uhr

hallo Anbali,
ich kann dir nur von meiner Erfahrung schreiben. Ich habe Mönchspfeffer zwei Monate genommen. Im ersten war die Mens ein wenig verspätet und im zweiten blieb der ES komplett aus und die Mens deswegen sehr viel verspätet. Ich kann dir nicht sagen ob es vom Mönchspfeffer gekommen ist aber ich nehme ihn nicht mehr und bin von 45Tage auf 29 Tage runter. (jetzt glaube ich das ich Ss bin)
Ich habe aber einiges positives über Mönchspeffer gelesen.
Bei absetzten der Pille kommt es vor das sich der Zyklus erst einspielen muss
LG