Hilfe, Mittelschmerz nach AS stärker?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von evelin85 16.02.11 - 22:19 Uhr

Hallo zusammen,

hatte am 29.01 zum ersten Mal nach AS wieder meine Mens und habe jetzt in der Zyklusmitte starke Schmerzen im rechten Eierstock. Vor der AS hatte ich nie Mittelschmerz und jetzt sind sie plötzlich so stark, dass ich kaum gerade gehen kann...
Kennt das auch jemand von euch? Und wird es mit dem nächsten Zyklus wieder weniger schmerzhaft?

Wäre euch sehr dankbar für eine Antwort!
#winke

Beitrag von mon.chichi 16.02.11 - 22:35 Uhr

Hallo,

ja bei mir war das auch so. Habe den MS zwar früher auch schon gespürt, aber nach der AS war der MS teilweise sehr stark.
Allerdings gibt es auch wieder Monate, in denen er recht schwach ist, wie diesen Monat z.B..
Aber so im Allgemeinen würde ich für mich sagen: ja stimmt.

Ob es nun tatsächlich an der AS liegt, oder an wer weiß was...werden wir wohl nie erfahren ;-)

Viele Grüße,
mon.chichi

Beitrag von fiona.2 16.02.11 - 22:50 Uhr

Hallo,
ja das kenne ich,geht mir seit meine FG(natürlicher Abgang) leider oft so.
Hatte ich vorher auch nie so stark.
Ob es besser wird,weiss ich nicht,meine FG liegt schon 7 Monate zurück, Habe den Mittelschmerz mal sehr stark und mal weniger.
Woran das liegt,keine Ahnung.
Lg

Beitrag von kruemelchen1901 17.02.11 - 09:15 Uhr

Hallo,

hab gerade das gleiche Problem. Mein ES steht bevor (lt. Persona und MM) und ich hab seit gestern leichte Bauch- und Rückenschmerzen und einen ganz aufgeblähten Bauch #schein. Kann mich nicht erinnern, dass ich das vorher auch hatte.

lg

nicky

Beitrag von jujo79 17.02.11 - 12:43 Uhr

Hallo!
Ich habe diese Erfahrung auch gemacht und zusätzlich auch noch, dass ich nun ab ES PMS habe, womit ich vorher nicht Probleme habe. Zum Teil sind die Schmerzen so fies, dass sie mich an die Nachwehen nach der Geburt meiner Tochter erinnern. Aber anscheinend ist mein Hormonhaushalt auch seit der FG ziemlich durcheinander, weshalb ich nun zum Hormon-Test muss.
Ich würde es beobachten und wenn es weiter so schlimm ist, würde ich mal zum Arzt und nachfragen.
Grüße JUJO