bitte mal dringend lesen bzw. helfen

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von bienchen55 17.02.11 - 05:12 Uhr

ich überlege schon sehr lange ob ich meinen mann verlassen soll bzw. komme immer zu dem schluss dass es das beste wäre weil nur stress, streit, etc.

ich habe aber eine kleine tochter und bin nächste woche im siebten monat schwanger (nein, ich denke es sind nicht meine hormone)

ich weiß nicht wo ich hin sollte.

gibt es überall in deutschland solche mutter kind einrichtungen. und welche voraussetzungen muss man mitbringen damit man da überhaupt hin kann?

ich bin verzweifelt und wäre über eure hilfe sehr dankbar!!!!

lg

Beitrag von scura 17.02.11 - 09:29 Uhr

Mein erster Gang wäre zu Pro-Familia oder Caritas und dann zur Arge(Jobcenter), falls Du kein eigenes Einkommen hast.

Beitrag von sternschnuppe215 17.02.11 - 09:30 Uhr

sicher gibt es die überall in Deutschland .... wende Dich an ProFamilia - die werden Dich beraten!

#klee

Beitrag von phili0979 17.02.11 - 21:24 Uhr

Wenn es für dich klar das beste ist, dann tu es. Such dir eine Wohnung, bzw. klär mit der Arge ab wie groß sie für euch 3 sein darf und wieviel sie kosten darf (gehe davon aus dass du nicht berufstätig bist).

So ein Schritt kostet Mut, aber kann sich auch lohnen. Ich habe mich damals getrennt und bin mit meinem Sohn (damals 1 Jahr) im Kinderwagen und einem Koffer 800 km weitweg gezogen. Hab mir eine Wohnung für einen Monat zur Zwischenmiete genommen und in der Zeit sämtliche Behördengänge gemacht und eine eigene Wohnung gesucht. Ohne Frage war das ein Abendteuer das hätte schief gehen können, aber nach 3 Wochen hatten wir ein super schönes eigenes Zuhause.

lg Philine

Beitrag von a11ure 19.02.11 - 21:46 Uhr

Du hast wahrscheinlich handfeste Gründe, über eine Trennung nachzudenken.

Mit einem kleinen Kind und wieder schwanger macht man sich diese Entscheidung nicht leicht - ich spreche aus Erfahrung.

Auch wenn ich nicht genau weiß, was vorgefallen ist, gibt es auf jeden Fall Möglichkeiten für Dich - in Abhängigkeit von der Situation.

Viel Glück für Dich & die Kleinen!