2tes Kinde ja oder nein

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von flowerblume 17.02.11 - 07:16 Uhr

Hallo zusammen!

Ich habe eine ganz komische Frage, und zwar was findet ihr besser Einzelkind oder Geschwisterkinder?
Mein Zwerg ist nun 2,5 Jahre alt, ist wenn er alleine mit uns großen ist sehr lebhaft, kann keine 2 minuten ruhig auf seinem hintern sitzen (nicht mal zum essen), braucht immer beschäftigung,....
Wenn allerdings Freunde von uns mit Kindern zu besuch sind, ist er wie ausgewechselt, plötzlich kann er sitzen, spielt sich alleine mit den Kindern ohne Mama oder Papa zu brauchen, ist liebevoll, teilt eigentlich alles was er hat.
Nun meine Frage, glaubt ihr das es wenn er ein geschwisterchen bekommen würde auch so "sozial" sein?
Irgendwie hatten wir vor ihm immer gesagt 2 kinder zu wollen, nur irgendwie hat sich dieses thema irgendwie schon längere zeit nicht mehr gestellt. Was würdet ihr an meiner stelle machen????

Danke
Flowerblume#blume

Beitrag von gelberosen 17.02.11 - 07:34 Uhr

Geschwisterchen ja oder nein? hmm, dass ist eine schwierige Frage.. Es hat glaube ich beides seine Vor- und Nachteile.
Ich bin in einer Großfamilie mit 5 Geschwistern aufgewachsen.. das war super!!!! Immer ist jemand da. Wir haben alle einen sehr guten Kontakt unteinander und können es uns anders gar nicht vorstellen.
Andererseits mischen sich alle in Alles ein. ;-)
Mein Mann ist ein Einzelkind. Die Vorurteile, die es früher gab, Stichwort.. "Typisches Einzelkind, kann nicht teilen, muss im Mittelpunkt stehen usw...", hat er nicht und ich glaube, dass dies sich einfach durch den Wandel der Erziehing und Betreuung , wie Krippe und Kita ohnehin geändert hat. Wenn ich mit Freundinnen über dieses Threma rede, wird ein Nachteil immer sehr deutlich. Ein Einzelkind muss alles alleine "tragen".
Bei einer Freundin sind die Eltern erkrankt.. sie ist alleinstehend. Sie hat alles alleine zu stemmen.
Ich bin da sicher nicht objektiv, aber ich fand es immer toll, auch mit meinen Geschwistern... und ich möchte in jedem Fall noch ein Kind. :-D

Aber ob Dein Kind durch ein Geschisterkind "sozial" wird, sollte dabei denke ich nicht im Vordergrund stehen, sondern, ob ihr Euch noch ein Kind wünscht :-)
Es wird in jedem Fall die gesamte Familiensituation ändern...
Alle Gute
#winke

Beitrag von sarahwong 17.02.11 - 07:37 Uhr

Er ist "sozial", sobald er unter anderen Kinder ist - das bestaetigt doch nur, dass ein Geschwisterchen gut fuer ihn waere, oder? Er hat dann jemanden zum Spielen und braucht euch nicht immer dazu.

Kann natuerlich auch schwierig werden, weil es ja dann schon ein ALtersunterschied von 3-4 Jahren gibt..

Aber prinzipiell denke ich, koennt ihr "nichts falsch machen", egal wie ihr euch entscheidet :)

#winke

Ich wuerde noch eins wollen an deiner Stelle :)

Beitrag von tani-89 17.02.11 - 07:44 Uhr

Also für mich stand immer fest meine Tochter soll kein Einzelkind bleiben und soll mit geschwistern aufwachsen ich selber hab einen älteren bruder der 6 jahre mit mir auseinander ist ich konnte mit ihm nie irgendwie spielen hab auch keinen guten draht zu ihn.

Wenn meine Tochter 18 Monate alt ist kommt das geschwisterchen wir fanden einen geringen abstand schöner weil sie zusammen groß werden und wahrscheinlich viel voneinander lernen.
Ein drittes ist auch geplannt aber wann wissen wir noch nicht.

Beitrag von bussibiene 17.02.11 - 07:58 Uhr

Also,ich wollte nie ein Einzelkind haben... bin aber auch mit noch drei Geschwistern aufgewachsen :) und es war einfach super..wir haben zwar auch viel gestritten,es gab auch neid und eifersucht.. aber ich hätte mir sie nicht wegdenken können..

auch heute nicht,wir sind wie Pech und Schwefel..ich bin 4 fache Tante :-D was wär ich also ohne meine Geschwister? Nichts!ich denke dann auch für meinen Sohn an später,was ist wenn er single ist,keine Frau,keine Geschwister?!wer ist dann seine Familie? nur Wir als Eltern?!ne das ist nicht schön...

Mein Sohn ist 7(leider noch kein Geschwisterchen) und er braucht die volle Aufmerksamkeit,und man kann nicht jeden Tag den Clown machen.. wenn dann aber sein Cousin kommt sind die den halben tag im Zimmer am spielen.. ist er alleine geht es mal für ne halbe std.. mit Geschwisterkind wär er beschäftigt und es kommt keine langeweile auf..(auch wenns nur streiten ist;-) ) Geschwister sind immer da,Freunde nur manchmal zum spielen..

ich bin für Geschwister #verliebt

#winke