Ich möchte mich endlich freuen können...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von punto050781 17.02.11 - 08:05 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich bin aktuell in der 6. ssw und durch künstliche Befruchtung schwanger geworden.

Vorgestern hatte ich bräunlichen Ausfluss. Der ist zwar jetzt wieder weg aber der Ausfluss sieht immer noch nicht wieder ganz so aus wie an den ersten Tagen, sieht aber auch nicht nach frischem Blut aus.#zitter

Na ja die Ärztin sagte gestern, dass bisher alles gut aus sieht und das Blutungen am Anfang mal sein können. Es war gestern eine Fruchthöhle von 9mm zu sehen und ein Dottersack aber noch kein Embryo. Gestern war ich 5+3.

Jetzt muss ich am Freitag nächste Woche wieder hin um zu schauen, ob der Embryo nun schön zu sehen ist.

Ich verstehe mich selbst im Moment nicht. Ich habe solche angst, dass jetzt noch etwas schief geht, dass ich mich gar nicht richtig freue. Dabei sollte ich doch glücklich sein, dass es nach fast drei Jahren endlich geklappt hat. :-(

Ging das jemandem hier ähnlich?

Liebe Grüße

Punto050781

Beitrag von 0190kadett 17.02.11 - 08:13 Uhr

versuche dich so gut wie möglich ab zu lenken bis zu deinem termin...
wenn du es gar nicht aushälst, dann gehe schon vorher.


ich drücke dir gaaanz feste die daumen, es wird schon alles in ordnung sein!!!

lg tina

Beitrag von aldina 17.02.11 - 08:17 Uhr

#liebdrueck Erst mal Herzlichen Glückwunsch.Du bist schwanger #huepf#huepf#huepf#huepf das ist schon Freude genug.Die Angst ,das was passieren kann ,bleibt .Ich bin jetzt in der 18 SSW und habe immer mal wieder Angstausbrüche .#schwitz Bis jetzt sieht es doch gut aus.Vielleicht ist nächste Woche schon ein Herzchen zu sehen.Ich habe mal gehört,das man jetzt schon positiv mit dem kleinen Würmchen reden soll.Ich drücke dir ganz fest die Daumen.#klee#klee#klee

Beitrag von funkeline1976 17.02.11 - 08:33 Uhr

Hallo Punto,
oh ja das kenne ich nur zu gut. Ich konnte es auch kaum erwarten,schwanger zu werden. Und als es dann soweit war, war zwar Freude da, aber die Angst und die ständige Sorge ebenfalls. Hatte auch sehr früh Blutungen, die alles nicht einfacher machten. Ich habe mich selbst auch nicht verstanden.

Ich habe mich dann oft ganz ruhig aufs Bett gelegt und die Hände auf meinen Bauch gelegt. Habe dann mit meinem Kleinen gesprochen und positive Gedanken formuliert. Das hat mir sehr geholfen.

Versuche positiv zu denken. Und wenn du das Kleine dann auch auf dem Ultraschall siehst, dann wird es besser.

Alles Gute für dich

funkeline 20. Ssw

Beitrag von silksbest 17.02.11 - 08:50 Uhr

Hallo, ich bin 5+2 und war gestern wegen des bräunlichen Ausflusses beim FA. Der hat mich sofort für 2 Wochen krank geschrieben und ich soll mich absolut schonen. Auf dem US konnte er gestern noch gar nichts sehen :-( .
Nicht einmal eine Fruchthöhle. Also, manche Würmchen lassen sich einfach Zeit. Ich wünsche dir von Herzen, dass es gut geht. Weiß wie du dich fühlst. Mein FA sagte, ich soll versuchen geduldig zu sein und positiv denke. Gar nicht so einfach, aber ich will es mal versuchen.
Gruß Silke