18.SSW und immer noch Übbelkeit, noch jemand?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunflower79 17.02.11 - 08:36 Uhr

Guten morgen,
ab morgen bin ich in der 18. ssw und ich leide immer noch unter übelkeit.
Das k... mich total an.
Ich kann mich auf nichts freuen, nichts machen usw. das ist echt beschissen.
Es gab bis jetzt nicht einen Tag in der ss wo es mir gut ging.
Lag auch 5 Wochen komplett auschgeschaltet im Bett wegen Übelkeit.
Ich möchte doch nur, dass es endlich mal aufhört und ich wieder mal was unternehmen kann.
Ich kann noch nicht mal ne halbe std. bügeln dann wird mir schlecht.
Und der haushalt.... nix geht mehr.
Es ist ja auf jedenfall besser geworden, aber andauernd diese Grundübelkeit ist echt nicht mehr schön.
Geht es noch jemandem so und wie kriegt ihr die Tage rum.


Danke fürs zu hören

lg sun

Beitrag von steffiemaus 17.02.11 - 08:42 Uhr

Guten Morgen,

mir ging es mit meiner Übelkeit ähnlich. Hatte glaub ich auch bis zur 17. oder 18. SSW gedauert. Sprich doch mal deine Frauenärztin drauf an. Es gibt ja Tabletten dagegen oder Globuli, die man auch in der SS nehmen kann. Ich musste damals arbeiten und hab irgendwie kaum was gegessen. Hatte schlussendlich 4 kg abgenommen. Ist ja auch nicht gut wenn man nur abnimmt!

Gute Besserung!

LG Steffie

Beitrag von myry 17.02.11 - 08:46 Uhr

Guten Morgen !

Ja mir ab und zu :-(
Wollte vorgestern Bad putzen und sobald ich den Reiniger gerochen habe ging es los. Ich muss alle 2 bis 3 Stunden etwas kleines Essen, sonst wird mir übel das klappt ganz gut.
Ansonsten kann ich nur nicht an mich halten, wenn ich was wirklich ekliges rieche.....was aber leider viele Sachen betrifft.
Trotzdem merke ich, wie es im laufe der Wochen besser geworden ist. Ich konnte auch ein paar Wochen nix machen zum Anfang, nicht mal arbeiten, weil U bhan fahren einfach nicht ging :-(
Am besten ist bei mir, wie gesagt regelmäßig essen und nicht schlafen ( also zwischen durch) sonst geht es mir den Rest vom Tage bes.....
Ansonsten hab ich leider keinen Tipp.
Ich drück dir die Dauemn, dass es bald besser wird #winke

Beitrag von jennyspice 17.02.11 - 09:55 Uhr

Hallo,

bei mir sieht es leider ähnlich aus. Die Übelkeit ist noch nicht ganz weg. Leider auch alle paar Tage mit übergeben. Schlapp fühle ich mich auch noch. Aber seit ich Nux Vomica Globuli nehme, ist es zumindest erträglich geworden.

Freue mich auch schon, wenn ich wieder richtig fit bin!

Dir alles Gute und dass die Übelkeit nun endlich mal aufhört.

LG,
Jenny und der kleine Prinz (18.SSW)

Beitrag von corinna1988 17.02.11 - 10:20 Uhr

ich bin in der 17. SSW und habe auch ab und an tage wo es mir echt schlecht geht. Habe mit meiner Hebamme drüber gesprochen und sie meinte das sich das jetzt im laufe der Zeit (wohl etwa bis zur 20. ssw) noch hinziehen kann und dann abklingt. Sie hat mir wenn zu hömöopathischen Mitteln geraten.

Beitrag von engelschen1984 17.02.11 - 10:54 Uhr

Hallo,

erst mal feste drücken :-). Also ich bin 20. SSW und mir geht es immer noch genauso wie Dir. Langsam kommt noch der Rücken dazu und auch bei mir geht tageweise absolut nichts mehr.

Die Tage rumkriegen ist teilweise gar nicht so schwer ich habe noch eine 3 Jährige Tochter die trotz allem ja ihr Recht fordert. Versuche viel rauszugehen, an der frischen Luft wird es manchmal auch besser oder zu Freunden, weil über das Quatschen denkt man nicht andauernd daran.

Viele liebe Grüße und hoffentlich geht es Dir bald besser.

Bianca