Arztbescheinigung das Kinder wiede rin KiGa dürfen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von dresdnerin86 17.02.11 - 08:42 Uhr

Hallo liebe urbiannerinnen!

Meine Kollegin sagte mir neulich, dass sie eine Bescheinigung vom Arzt brauch das ihre Kinder nach einer ausgestandenen Krankheit wieder in der KiGa dürfen.

Ich kann mir das ehrlichgesagt nicht vorstellen, denn da geht man mit dem nun gesunden Kind zum Arzt, wartet im Zimmer mit vielen Kranken, bekommt den Zettel und prompt wurde das Kind wieder angesteckt.

Stimmt es, dass man nochmals eine Bescheinigung brauch das das Kind wieder gesund ist?

LG,
Gwen

Beitrag von jamey 17.02.11 - 08:50 Uhr

ja, das stimmt. du brauchst eine bescheinigung. aber je nach schwere der krankheit stellt unser KIA zum beispiel gleich am tag der diagnose einen zettel aus, ab wann das kind wieder in die kita kann. wenn es an diesem tag dann allerdings offensichtlich noch nicht fit ist...muss ich wieder zum kia...

Beitrag von lagefrau78 17.02.11 - 08:51 Uhr

Hallo!

Je nach Krankheit braucht man für den Kindergarten eine Gesundschreibung. Bei ansteckenden Infekten, z.B. Bindehautentzündung, manchen Magen-Darm-Geschichten usw. brauchen die Kinder ein Attest, um wieder in die Einrichtung zu dürfen.
Wenn das Kind mit den üblichen Erkältungskrankheiten zuhause bleibt, nicht. Denn Du hast recht - wenn man sich das Abklingen eines jeden Schnupfens bescheinigen lassen müsste, wäre das Kind öfter beim Arzt als im Kiga...
Aber bei wirklich hochinfektiösen Geschichten wie z.B. auch Scharlach finde ich es sehr sinnvoll.

Viele Grüße!

Beitrag von freches_reh 17.02.11 - 08:54 Uhr

Hallo Gwen,

es ist richtig das man für gewisse Krankheiten definitiv ein Atest braucht das das Kind wieder gesund ist. Welche das sind kann man beim jeweiligen Gesundheitsamt erfragen bzw. auf der Homepage finden.

Solche Krankheiten sind zum Beispiel Windpocken, Masern, Mumps und Röteln.

Bei einer normalen Erkältung ist dies nicht notwendig ein Atest zu bringen.

Liebe Grüße
Sandra

Beitrag von galeia 17.02.11 - 08:58 Uhr

Gibt es zu diesem Thema etwa ein "Gesetz", welches mir bisher entgangen ist?

In unserem Kiga benötigt man eine solche Bescheinigung nicht! Dort vertraut man tatsächlich darauf, dass die Eltern das schon einschätzen können.

Ich brauche doch auch keine ärztliche Bescheinigung um wieder zur Arbeit zu gehen, wenn ich glaube, ich bin wieder gesund.

FG H. #klee

Beitrag von shorty23 17.02.11 - 09:27 Uhr

Also bei uns braucht man das auch nicht, aber eine Bekannte arbeitet im KiGa und sie meinte, manche Eltern bringen ihre Kinder auch noch mit 39 Grad Fieber in den KiGa ... vielleicht habe die in dem oben genannten KiGa einfach schlechte Erfahrungen gemacht, weiß man ja nicht?!

LG

Beitrag von sillysilly 17.02.11 - 10:07 Uhr

Hallo

der Kindergarten hat das Recht solche Zusätze in die Kindergartenordung, den Kindergartenvertrag aufzunehmen.

Wenn die Eltern den Platz annehmen unterschreiben sie damit diesen Vertrag - und dann gilt es

Grüße Silly

Beitrag von lagefrau78 17.02.11 - 10:13 Uhr

Von einem entsprechenden "Gesetz" weiß ich nichts und grundsätzlich gebe ich Dir recht.

Aber ich finde, bei manchen Erkrankungen reicht die Einschätzung durch die Eltern nicht aus. Bei Husten, Schnupfen, Durchfall natürlich schon, sollte sie zumindest. Auch ob ein Kind fieber- und schmerzfrei ist, erkennen die meisten Eltern, das kann man wohl voraussetzen.
Ich persönlich weiß jedoch nix über die Ansteckungsdauer bei Scharlach, Mumps. Röteln, etc., ich glaube, das geht den meisten Eltern so. Und bei derlei Erkrankungen beruhigt es mich sehr zu wissen, dass die Entscheidung nicht den Eltern überlassen wird. Im Fall von schweren ansteckenden Krankheiten mag ich nicht die Verantwortung allein tragen sondern nur nach Rücksprache mit dem Arzt.

Viele Grüße!

Beitrag von kati543 17.02.11 - 15:25 Uhr

"Gibt es zu diesem Thema etwa ein "Gesetz", welches mir bisher entgangen ist? "

Wahrscheinlich. Es gibt EINZELNE Erkrankungen, die meldepflichtig sind und ein "Attest" vom KiA bedürfen. Viele Kigas verlängern diese Liste aber ins unermessliche. Die Liste ist hier:

http://www.google.com/url?sa=t&source=web&cd=2&ved=0CBsQFjAB&url=http%3A%2F%2Fwww.kinderarzt-bochum.de%2FPraxis_Dr_Banz%2FMedizin___Info%2FWieder_hin%2FWiederzulassung_im_Kiga_neu.pdf&rct=j&q=meldepflicht%20attest&ei=UC9dTcnzJM_qObq0tdwK&usg=AFQjCNHWp2dhx6afIjAVCbaED0VGwe2Bjw&cad=rja

Beitrag von twins 17.02.11 - 09:29 Uhr

Hi,
wir hatten mal einen Kiga, der wollte nach jedem Husten, wo das Kind zu Hause geblieben ist - auch wenns nur einen Tag war - ein Attest vom Doc.

Im neuen Kiga haben wir das bisher noch nicht benötigt.
Wenn es "große" ansteckende Krankheiten sind, fände ich es OK. Besonders da es immer wieder mütter gibt, die ihre Kinder nicht 100% auskurieren lassen.

Grüße
Lisa

Beitrag von sillysilly 17.02.11 - 10:05 Uhr

Hallo

ja brauchen wir auch

aber nicht wg. Husten, Schnupfen oder Fieber

aber schon für
Windpocken, Masern, ansteckende Bindehautentzündung ........ Salmonellen, Läuse, ...... ect. schon.
wobei ja Salmonellen Kinder kommen dürfen, aber entsprechende Begleitung brauchen

Finde ich aber auch Ok

Habe selbst erlebt, daß Eltern immer wieder kranke Kinder abschieben wollen. z.b. Kinder die noch voller Windpocken sind

Oder die angeblich nur geröteten Augen - die aber mit Eiter begleitet waren und plötzlich 5 Kinder diese in unserer Gruppe haben.


Leider muß man das zum Schutz der Restgruppe oft machen, da man sich nicht immer auf die Eltern und ihre Einstellung verlassen kann


Grüße Silly

Beitrag von ida-calotta 17.02.11 - 10:26 Uhr

Hallo!

Das ist bei uns seit neustem auch so, allerdings liegt es daran das wir ca. 5 Eltern bei uns haben die ihre Kinder grundsätzlich krank hinschicken und dafür dürfen jetzt alle 120 anderen darunter leiden. Mein Kind ist jetzt nicht mehr offiziell krank, dann haben wir halt kruzfristig frei u.ä.. Mein Kinderarzt ist nicht um die Ecke, sind für mich 70 km fahrt (hin-und zurück), dann kostet so eine Bescheinigung und mein KiA wird mir nen Vogel zeigen wenn ich wg. einer ausgestandenen Bindehautentzündung ein Attest haben will. Zumal der Arzt gesetzlich nicht dazu verpflichtet ist bei jedem Pups eine Bescheinigung auszustellen.

LG Ida

Beitrag von twins 17.02.11 - 10:36 Uhr

Hi Ida,

das haben wir im alten Kiga auch gemacht...hab dann gesagt die Kinder machen Urlaub! Die wollten echt für jeden Pups eine Bescheinigung haben, sogar wenn die Kinder nur mal Durchfall hatten, ohne sonst etwas. Die haben dann immer schon vorab eine Viruserkrankung diagnostiziert und am Besten gleich alle Eltern verrückt gemacht.

Grüße
Lisa

Beitrag von fusselchen. 17.02.11 - 10:57 Uhr

hallo,

das stimmt, bei uns steht das so im vertrag drin das der kiga jeder zeit vom eltern teil oder arzt eine bescehinigung schriftlich oder ein atest anfordern kann das das kind wieder gesund ist...

ich habe auch was schreiben müssen in dem steht das meine kleine wirklich nicht mehr krank ist und sich in der woche richtig erholt hat usw...

lg

Beitrag von kathrincat 17.02.11 - 11:25 Uhr

macht wohl jeder kiga anders, bei uns muss man es nicht machen, fände es auch nicht toll, wie du schon schreibst,

Beitrag von loonis 17.02.11 - 13:44 Uhr




NEIN! Das braucht man hier überhaupt nicht....
Es gibt aber Ausnahmen ....wie Läuse etc.

LG Kerstin

Beitrag von heimchen82 17.02.11 - 13:47 Uhr

Ich arbeite beim Arzt und eine Zeit lang mußten wir ständig diese Bescheinigungen ausstellen (Bindehautentzündung). Gott sei Dank ist dieser Trend rückläufig....
In unserem Kiga braucht man solche Bescheinigungen nicht. Mit der Begründung, dass sich manche Eltern die Bescheinigungen schlicht weg auf Dauer nicht leisten können.

LG

Beitrag von kati543 17.02.11 - 15:28 Uhr

Es gibt Krankheiten, da MUSS das Attest ausgestellt werden:

http://www.google.com/url?sa=t&source=web&cd=2&ved=0CBsQFjAB&url=http%3A%2F%2Fwww.kinderarzt-bochum.de%2FPraxis_Dr_Banz%2FMedizin___Info%2FWieder_hin%2FWiederzulassung_im_Kiga_neu.pdf&rct=j&q=meldepflicht%20attest&ei=UC9dTcnzJM_qObq0tdwK&usg=AFQjCNHWp2dhx6afIjAVCbaED0VGwe2Bjw&cad=rja

Ansonsten läuft das bei uns so, dass ich (falls der Kiga so etwas sinnloserweise verlangt) in der Arztpraxis anrufe, die fragen mich ob mein Kind wieder gesund ist, ich sage ja und die stellen mir so ein Attest aus. Dann gehe ich irgendwann am Tag beim KiA vorbei und hole das ab. Mein Kind oder ich haben da keinen Arzt gesehen.