Nasentropfen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bloodymoon 17.02.11 - 08:43 Uhr

Hey.. doofe frage aber wie siehts mit nasentropfen aus? darf man die nehmen? hab leider gar keine ahnung..
bitte nur ernstgemeinte antworten... meine nase ist nämlich total dicht!

lg jasmin mit #ei 6. SSW inside

Beitrag von sunflower79 17.02.11 - 08:45 Uhr

Hallo,
Nasentropfen für Säuglinge darfst du nehmen. Aber trotzdem nicht übertreiben.

gute besserung.

lg sun

Beitrag von karina1981 17.02.11 - 09:19 Uhr

;-) Hallo !
Bin jetzt in der 26. SSW und habe seit November ständig schnupfen ! Fentrinol habe ich 3-4 Fl. verbraucht. Jetzt aber helfen die Nasivin für Kleinkinder sanft ...

In der Apotheke haben sie mir die Apozema Dreiklang Globuli für Stirn- u. Nebenhöhlen gegeben und seit ich die nehme, brauche ich den Spray nur mehr 2x am Tag !!!

Lg

Beitrag von ejtna78 17.02.11 - 08:48 Uhr

Hallo,

ich denke schon das Du welche nehmen kannst. Aber nicht so oft.

Vorher würde ich es allerdings erst mit Nasendusche und oder Kochsalzmnasenspray versuchen.
Es gibt auch Globuli für Schnupfen, eins heißt Sambucus nigra.
Am besten Du gehts in die Apo und lässt Dich beraten... Beschreibst Deinen SChnupfen, ob gelb, hell..... und dann geben die Dir das Richtige :-D.

Gute Besserung

Beitrag von momfor3 17.02.11 - 08:56 Uhr

Ich "muß" auch seit der 8. SSW Nasentropfen nehmen. Nahm erst die für Babys, mittlerweile aber die für Kinder.
1x am Abend, daß ich einschlafen kann. Sonst würd ich durchdrehen.
Hab das mit meiner Hebi besprochen und es geht o.k.

Nasentropfen bewirken halt, daß sich Gefäße zusammenziehen und das kann bei übertriebener Anwendung auch bis in die Gebärmutter reichen. Somit wäre der Fetus unterversorgt. Deshalb sind die Dinger so "gefährlich".


Wenn man aber vernünftig damit umgeht also nicht mehr als 1x (max. 2x) tgl., dann denke ich sollte es bei einer intakten und normal verlaufenden SS i. O. gehen.



lg mf3

Beitrag von jindabyne 17.02.11 - 08:57 Uhr

Laut meiner Ärztin darf man abschwellendes Kindernasenspay nehmen (z.B. Otriven oder Nasivin). Aber eben so wenig wie möglich.

Kannst Du übrigens auch unter www.embryotox.de nachlesen.

Natürlich sind Salzwassernasensprays und Nasenduschen ohne Chemie, aber zumindest mir schwillen dann die Nasenschleimhäute erst recht zu #kratz Deshalb hab ich in dieser SS immer wieder abschwellende Nasensprays genommen, wenn ich so gar keine Luft mehr bekam.

Lg Steffi

Beitrag von das-urbilinchen 17.02.11 - 08:59 Uhr

Meerwasser Nasenspray kannst Du bedenkenlos nehmen:-)
Lg#winke