Wieso reagiert er nicht auf NEIN ?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hexe-2 17.02.11 - 08:54 Uhr

Ich dreh bald durch hier.
Nicht nur das er super anhänglich ist, nein er macht genau das Gegenteil von dem was er tun soll.
Wenn ich sage nein ignoriert er es total, er verzieht keine Miene und macht einfach weiter.
Er ist im mom einfach super unzufrieden und ein richtiges kleines Schlitzohr.
Wann müßte er anfangen zu sprechen?
Es gab mal eine Zeit da hat er mamama oder papapa gesagt, aber jetzt sagt er nur noch da.
Er wird am 23.02. 13 mon.
Lg
Nicole

Beitrag von delfinchen 17.02.11 - 08:58 Uhr

hallo,

bin auf die antworten gespannt, denn meine interessiert ein NEIN auch nicht im geringsten. einzi, wenn ich meinen lehrerton anschlage, dann weinen sie, machn aber trotzdem weiter ....
sie wissen genau, dass sie es nicht dürfn, schauen mich auch noch herausfordernd an, schauen sich an und .... weiter gehts ....

lg,
delfinchen mit lenmaus und julchen #verliebt 29.09.2009

Beitrag von jamey 17.02.11 - 09:08 Uhr

dieser zustand wird dir wahrscheinlich erhalten bleiben bis er auszieht, der bub :-)

ist normal, er testet, er guckt was geht, steckt seine grenzen ab und er braucht eine mama die ihn sicher durch dieses wirrwar in seiner welt führt. also ihm zeigt was geht und was nicht und ihm seine welt auch irgendwie begrenzt so dass er sich darin sicher fühlen kann. die kleinen entwickeln sich halt, für die ist auch nicht immer alles toll und ich denke sie haben oft genug mit und in ihrer kleinen welt zu kämpfen. wollen mehr als sie können, müssen soviel lernen...alles nicht so leicht. bleib liebevoll konsequent in allem was du tust. und...sei beruhigt, allen anderen muttis gehts so oder so ähnlich. ich denke völlig easy wie es hier oft dargestellt wird kommt da kaum eine durch!

mit dem sprechen...das geht schon noch los, da würde ich mir keine sorgen machen. rede viel mit ihm, reagiere wenn er was "sagt", das kommt von allein. mein großer hat mir mit 17 monaten ein ohr abgekaut, der kleine ist jetzt 21 monate und macht jeden tag riesensprünge in der sprachentwicklung...seit heute morgen auch so dinge wie: papa arbeit is....#verliebt

Beitrag von hexe-2 17.02.11 - 09:18 Uhr

Gerade hat er mir dreimal hintereinander einen Blumentopf umgeschmissen. Er lacht dann auch noch. Ich muß ja zugeben das ich mir das lachen dann auch oft verkneifen muß, sonst denkt er noch es wäre ein Spiel.
Naja es wird schon vorbeigehen diese anstrengende Zeit.
Mein großer war nicht so, er war sooo ein liebes Kind. Aber ich hab mich schon in der ss darauf eingestellt das er nicht sooo ein liebes Kind werden wird. Vielleicht falsch ausgedrückt lieb ist er auch manchmal halt nur anstrengend. Dafür kommt er immer und möchte küssen und schmusen. Ich werds überleben.
Kinder sind halt unterschiedlich und haben alle ihre eigene Persönlichkeit.
Man muß sich nur darauf einstellen und das ist im moment etwas schwierig.

Beitrag von jamey 17.02.11 - 09:38 Uhr

bei uns ist es auch so: großer total lieb gewesen, kleiner ist ein haudrauf.... so wie du es beschreibst, also alles wieder und wieder und.....

ich nehme ihn dann raus, er ist unser michel.....(michel aus löneberga...falls du verstehst ;-) ) wenn es gar nicht geht, dann kommt er in den "schuppen", das ist bei uns das bad...ganz kurz...dann ist meist gut. das machen wir jetzt seit viell. 6 wochen und seit ein paar tagen fängt es an zu fruchten, so dass die warnung meist ausreicht um ihn zum aufhören zu bewegen.... vielleicht nicht die feine englische art...aber bei ihm hat wirklich nichts anderes in irgendeiner weise gewirkt..wir hatten nur noch chaos hier...und blanke nerven... halt durch

Beitrag von hexe-2 17.02.11 - 11:00 Uhr

Das Problem ist das meiner es nicht verstehen wird mit 13 mon. Deshalb bin ich mir nicht so sicher ob er versteht was NEIN bedeuten soll.
Im Kinderzimmer ist es besser, da kann er auch nicht viel anstellen. Aber da wir ein Haus haben und das Kinderzimmer sich oben befindet, ist es schwierig wenn ich unten etwas machen muß. Er kann ja noch nicht alleine oben spielen.
Wir gehen immer für 1-2 stunden täglich ins Kinderzimmer, doch der Tag hat ja einige stunden mehr. Am besten wir gehen den ganzen Tag spazieren, dann ist alles gut.
Also hoffen wir mal das es langsam wärmer wird, und wir im Garten spielen können.
Ich wünsche allen noch einen schönen Tag.

Beitrag von kada03 17.02.11 - 09:15 Uhr

Hallo Nicole,

ganz einfach, er macht es, weil er es kann. Auch so kleine Kinder testen schon ihre Grenzen und natürlich kann er nun auch viel mehr entdecken, er wird ja auch immer mobiler.

Ich kann dir nur sagen, wie ich es mache. KONSEQUENZ... Bei uns gibt es klare kurze Ansagen und dann merken sie schon das sie es nicht machen sollen. Klappt nicht immer, aber wir bleiben immer dran. Klar, wäre es für unser aller Nerven manchmal leichter sie einfach weiter Quatsch machen zu lassen, aber dann wird es denk ich später immer schwerer sich durchzusetzen.

Das mit dem Sprechen ist auch sehr individuell. Meine sagen auch viel DA und zeigen immer auf verschiedene Dinge, die ich ihnen dann erkläre. Ansonsten wird bei uns viel gelesen und da ich eh eine Quasselstrippe bin, werden meine Kids den ganzen Tag vollgequatscht. Aber erzwingen kannst du da nix, jedes Kind hat sein eigenes Tempo.

Tja, ansonsten sind das wohl alles Phasen, durch die wir zusammen mit unseren Kindern durch müssen.

Starke Nerven und liebe Grüße,

kada

Beitrag von romance 17.02.11 - 10:14 Uhr

Huhu,

meine ist nicht anders. Nein, da lacht sie mich noch an. Nur bei der Brille geht sie nicth mehr dran. Ich erhebe den Zeigefinger, das scheint zu fruchten. Sie räumt mir hier alle Schränke aus, egal ob ich Nein sage oder nicht.

Wir suchen nach gescheiten Kindersicherung, wo ich nicht bohren muß. Da unsere Küche neu ist da nicht umbedingt Löcher drin sein müssen. Klodeckel ist nun verschlossen, nur da bekommt sie auch auf. Ist Klettverschluss...
Die Wochen landen schon mene Schuhe drin, ihr WiniePuh und noch was.

Sie hasst es wenn ich am PC sitze, dann weint sie...im Moment spielt sie im Kinderzimmer.

LG Netti
die wohl eine Magen und Darm erwischt hat.