meine maus hat starke paukenergüsse...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von claudi110405 17.02.11 - 09:05 Uhr

..ist seit mitte nov ständig krank,husten,fieber,schnupfen und die ohren.....
meine kinderärztin sagt nur das es zeit wird sommer zu werden...
kennt sich jemand damit aus bereitet der erguss schmerzen?
hab jetzt für montag ein hno termin
lg claudi:-D

Beitrag von kruemmel79 17.02.11 - 09:49 Uhr

Hallo, hat dein Kinderarzt euch Nasentropfen verschrieben? Die solltest du mindestens 2 mal am Tag geben und nicht nur ein Tröpfchen sondern pro Nasenloch eine halbe Pipette. Ich hab bei meiner kleinen selber oft damit kämpfen müssen.



LG Verena

Beitrag von bastet123 17.02.11 - 10:00 Uhr

wir haben das mit beiden kindern durch.
sie hatten beide riesige#schock polypen dadurch schlechte belüftung#kratz im mittelohr daurch auch starke ergüsse dauernd MOE-schnupfen :-(:-(:-(usw.
die ergüsse machen keine schmerzen, glaube ich. es ist halt eben immer druck auf dem ohr-und sie hören schlechter-das hat unseren großen in der sprachentwicklung um einiges zurückgeworfen:-[-da zuspät erkannt:-[:-[:-[.
es wurden bei beiden die polypen entfernt und paukenröhrchen eingesetzt.
ist eine kurze op ,ambulant, ich hab mehr gelitten als die kinder#gruebel.
der hno wird euch beraten. und lass ein hörtest machen!!!!! find ich ganz wichtig.
allse gute!!!
bastet