Entwicklung 8 1/2Monate ... wer baut mich auf ?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hanoi 17.02.11 - 09:18 Uhr

Guten Morgen zusammen,

mich beschäftigt seit Montag nachmittag folgendes "Problem" ....

Julian wird am 23.2. 9 Monate alt und bis jetzt habe ich mich um seine Entwicklung nie Gedanken gemacht. Er nimmt immer gut zu, ist ein fröhliches Kind, lacht viel und macht auch motorische Fortschritte.
Er geht in den 4-Füßler, wippt vor und zurück, robbt / rutscht rückwärts und im Kreis, macht seit ein paar Tagen winke-winke #verliebt und "spricht" die üblichen Laute ....

Nun waren wir am Montag das erste Mal in der Krabbelgruppe. Dort waren 6 Kinder, die +/- 2 Wochen jünger oder älter als Julian sind. Was soll ich sagen ... ALLE 6 setzen sich alleine hin und krabbeln durch die Gegend ! ! ! Wären es jetzt nur ein paar gewesen, ich hätte wohl keinen Gedanken dran verschwendet, aber jetzt mache ich mir Sorgen, dass wir zurück sind ... :(

Julian hat die Technik beim 4-Füßler noch nicht raus, er kommt nicht vorwärts, sondern rutscht dann wieder runter auf den Bauch. Vom alleine hinsetzen auch keine Spur. Wenn er mal kurz vor mir sitzt, wenn wir z.b. ein Buch anschauen, sitzt er auch noch sehr wackelig ( wir machen das übrigens nicht oft, dass er alleine sitzt, denn man soll es ja nicht. Und ich habe noch viel zu sehr Sorge, dass er umkippt ... )

Außerdem muss ich noch erwähnen, dass bei ihm auch kein Interesse an hochziehen oder stehen ist ( muss es meiner Ansicht nach auch noch nicht ), aber die Kinder standen teilweise auch schon #zitter

So, ich weiß jedes Kind entwickelt sich anders und das ist auch gut so.
Aber vielleicht sind hier auch Mamas, deren fast 9 Monatiges Kind noch nicht alleine sitzt oder krabbelt.

Fühle mich grade so, als hätte ich was falsch gemacht .... blöd, ich weiß...

Danke und liebe Grüße,
Hanoi

Beitrag von hopeful09 17.02.11 - 09:24 Uhr

Hallo, guten Morgen!

Also..... Unser Sohn wird Ende des Monats 9 Monate alt (ach herrje wie die Zeit vergeht) und es sieht wie folgt aus:

Er dreht sich fleißig vom Bauch auf den Rücken, vom Rücken auf den Bauch, schiebt sich einmal um seine eigene Achse und macht Schwimmbewegungen. Kein vorankommen in Sicht, weder vorwärts noch rückwärts. Vom Vierfüßlerstand, allein hinsetzen und hochziehen darf mal gar keine Rede sein.

In unsrer Krabbelgruppe sind auch Kinder, die so etwa 4 Wochen jünger sind und die machen schon den ganzen Raum unsicher weil sie überall dran kommen. Da sind wir noch weit von entfernt :-)

Gedanken mache ich mir keine, dass in der Entwicklung etwas nicht stimmen könnte! Er braucht wohl noch etwas, aber insgeheim wünsche ich mir schon ein bißchen, dass er bald raus hat wie es geht. Dann ist das doofe auf einer Stelle liegen nicht mehr so langweilig #verliebt

LG!

Beitrag von hopeful09 17.02.11 - 09:30 Uhr

Stop.... hab gerade was gesehen:
Eben hat er seinen Popo gehoben und die Beine ein klitzekleines Stück nach vorne gezogen.
Aber das war wohl zu anstrengend und er hat schnell wieder aufgegeben #verliebt #verliebt #verliebt

Beitrag von brinakira 17.02.11 - 09:30 Uhr

Ja, hier ist eine. Meine Motte ist genau einen Tag älter wie dein kleiner. Sie kommt noch nicht mal in den Vierfüssler. Wenn sie auf dem Bauch liegt zieht sie zwar die Beine unter den Bauch aber entweder rutschen sie direkt wieder weg und sie plumpst wieder auf den Bauch, oder sie streckt die Beine dann durch so dass der Popo immer höher kommt. Aber dann plumpst sie auf die Seite. Alleine sitzen kann sie ziemlich gut, aber sie setzt sich selber auch noch nicht hin. Diesen Entwicklungsstatus haben wir schon seit vielen Wochen. Ich bin auch sehr gespannt wann sie etwas neues kann.

LG
Brina & Fiona (22.05.10)

Beitrag von marleni 17.02.11 - 09:33 Uhr

Also, meine Tochter ist zwar schon 2,5 Jahre alt, aber ich weiß ihre Babyentwicklung noch genau.

Mit 8,5 Monaten ging sie das erste Mal in den Vierfüßler.
Gekrabbelt ist sie mit ca. 9,5 Monaten, das ging von einem Tag auf den anderen.
Sitzen konnte sie erst mit 10 Monaten, nach dem Krabbeln.
Laufen lernte sie mit 15 Monaten, von einem Tag auf den anderen.

Bei uns waren auch immer alle im Pekipkurs weiter als sie, ehrlich gesagt war mir das immer egal. Was sind schon ein, zwei Monate?

Sie ist körperlich heute immer noch nicht diejenige, die alles am schnellsten lernt, weil sie auch einfach klein und zart ist, dafür redet sie in langen, ganzen Sätzen, erzählt komplette Geschichten, kann Lieder und Gedichte auswendig und macht Puzzles für 4-Jährige. Ohne Drill meinerseits.

Keep cool und freu Dich an Deinem Süßen ;-)

LG
M.

Beitrag von anjo94 17.02.11 - 09:37 Uhr

Hallo Hanoi,
ich kann dich ganz gut verstehen.
Mir geht es genauso.
Meine Kleine ist 6 Monate und wir sind auch in einer Krabbelgruppe, wo insgesamt 7 Kinder im gleichen Alter sind.
Ja - und alle drehen sich schon vom Rücken auf den Bauch und umgekehrt.
Können teilweise schon alleine aus dem Becher trinken. Das Fläschchen alleine halten etc. etc.

Meine Süße kann das auch noch nicht alles.
Ich mache mir auch immer wieder Gedanken, was falsch zu machen bzw. sie nicht richtig zu fördern.
Der Arzt hat mir aber meine Bedenken genommen.
Jedes Kind ist anders und das auch in der Entwicklung.
Lina ist nicht faul, sondern einfach etwas bequem (mein der Arzt) #rofl

Meine Süße ist aber auf einem anderen Gebiet etwas weiter. Sie schaut verdammt gerne Bilderbücher an. Die anderen Kinder nehmen die Bücher in den Mund und stellen alles möglich an, nur die Bilder werden nicht angeschaut.
Meine Kleine schon - ganz interessiert underhält sie sich manchmal mit ihrem Bilderbuch.

Wir müssen Geduld haben - es wird alles von alleine kommen.

Beitrag von mama-02062010 17.02.11 - 09:47 Uhr

Mein Sohn ist 8 1/2 Monate alt und es noch schlimmer das einzige was er kann ist sich auf den bauch drehen aber nur mir der linken seite, sowie sich um Kreis drehen, zurückdrehen klappt nicht wirklich von alleine und von vorwärts kommen keine spur.

Beitrag von spotzlmaus 17.02.11 - 10:05 Uhr

Hallo Hanoi,

brauchst dir wirklich keine Gedanken machen. Mein Sohn konnte sich mit 10 Monaten hinsetzen. In drei Tagen wird er 11 Monate und fängt jetzt langsam erst das Krabbeln an. Und seit zwei Wochen fängt er an sich an Dingen hochzuziehen.

Ich bin auch in einer Krabbelgruppe und da sind manche Kinder die mit sieben Monaten schon krabbeln und sitzen können. Habe Anfangs auch immer verglichen, aber der Kinderarzt meinte das mein Sohn sich prächtig entwickelt und es viele Kinder gibt die eben schneller sind. Aber jedes Kind sein eigenes Tempo hat. Und Jungs lassen sich gerne mal Zeit.

LG Ela + Lukas *20.03.2010

Beitrag von maddi86 17.02.11 - 10:36 Uhr

Mein Kind ist 10,5 Monate und kann weder Krabbeln, noch sitzen. Robben geht gut und sie geht auch in den Vierfüssler, aber zum Krbabeln hats noch nicht gereicht. Also mit 8,5 Monaten war bei uns auch nicht mehr als jetzt. Bei uns dauert es halt alles länger. Keine Sorge mit 18 Laufen sie alle. : )

Beitrag von molly85 17.02.11 - 11:11 Uhr

Ja ja die lieben Krabbelgruppen. Genau so sind wir da auch hin. Da war Line genau acht Monate und alle anderen auch so um den Dreh. Die meisten konnten auch schon Krabbeln und Robben und ich dachte mir auch so "mmmh was ist denn da los, dass Line noch keine anstalten macht".

Ganz ehrlich mach ich mir da aber nicht all zu große Sorgen. So und siehe da, seit zwei Wochen kann sie nun auch robben. Nun sind alle Kinder mobil und können mindestens robben.

Pass mal auf wenn ihr noch ein paar mal hingeht wird dein Kleiner dadurch bestimmt auch motiviert und macht bald anstalten.Außerdem geht er ja schon in den 4-Füßler dann kann es ja nicht mehr lang dauern. Das hat meine KLeine noch nicht drauf.

Jeder so wie er kann;-)

Beitrag von lachris 17.02.11 - 13:10 Uhr

Hi, manche brauchen einfach mehr Zeit.

Als Unsere so alt war, wie Dein Kind, hat sie gerade angefangen sich zu drehen.

Krabbeln tut sie erst seit knapp zwei Wochen und sie wird nächste Woche bereits ein Jahr alt.

Klar ist es blöd, wenn alle anderen Kinder das schön können, dafür hat man zu Hause noch die Ruhe weg. Sobald sie anfangen zu krabbeln muss man nämlich ständig hinterher.

VG lachris

Beitrag von fiwa78 17.02.11 - 16:01 Uhr

Hey !

Mach dir keine Gedanken ! Manchmal ist es besser,wenn sie noch nicht krabbeln können oder sich hochziehen . Sprech da aus Erfahrung .
Unser Kleiner konnte mit 6,5 Monaten sitzen,krabbeln und er zieht sich an allem hoch,was er findet . Manchmal muß sogar unser Hund dran glauben.Was ich eigentlich sagen wollte,genieße die Zeit wo er noch nicht krabbelt .Ich bin hier nur am rennen und gucken,das nix passiert .In letzter Zeit hat er es drauf sich hoch zu ziehen und dann beide Hände in Luft zu heben . Kannst dir ja bestimmt vorstellen,das er nicht immer auf auf seinem Po landet .


Lg fiwa78