Kollikartige UL-Schmerzen 7.SSW-Normal?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von titania78 17.02.11 - 09:20 Uhr

Hallo,

ich bin heute 6+4. Letzte Woche war ich beim FA,alles i.o:

Jetzt habe ich immer wieder ziemliche Unterleibsschmerzen, also nicht nur so ein Mensziehen, sonder richtig stark, es zieht in den Rücken, in die Leiste und mir ist ganz elendig, ich habe Gänsehaut und alls krampft sich zusammen. Die Krämpfe daueren meisten so 5-10 Minuten dann wird es besser und is wieder so gut wie weg.

Hatte es das erste mal von Sonntag auf Montag Nacht, bin davon aufgewacht,dann Montag Mittag, Dienstag Mittag und wieder heute Nacht.

Blutungten hab ich aber Gottseidank nicht. Aber ich habe trotzdem Angst. Ich weiß, dass UL-Schmerzen am normal sind wegen den Mutterbändern usw. und wenn ich unterm Tag so ein ziehen habe, denke ich mir auch nichts, aber díese-ich würde es schon fast Kollikien- nennen, machen mir Angst. Hatte das von Euch auch jemand oder bin ich nur empfindlich?

Kann die WOche leider nicht mehr zum FA, habe aber am Montag meinen nächsten regulären Termin. Da soll ich auch Mutterpass bekommen. Ach und ich nehme Utrogest vaginal.

Danke für Eure Antworten...

Beitrag von shiningstar 17.02.11 - 09:23 Uhr

Das Ziehen kommt sicherlich zum einen von den Mutterbändern (spricht für die Schmerzen im Rücken) und vom Utrogest.
Solange Du keine Blutungen hast, ist alles okay.
Viele Schwangere haben zu Beginn auch Probleme mit der Verdauung, haben also einen fiesen Blähbauch ;-)

Beitrag von anne2112.86 17.02.11 - 09:23 Uhr

Hallo,

hört sich für mich stark nach "Nierenkolliken" an!!

Hattest du es schonmal mit den Nieren??

Ich früher leider oft, und seitdem ich schwanger bin auch wieder stark:-[

Es zieht vom Rücken in die Leisten!!

Desweitern habe ich starke Verdauungsprobleme und es äußert sich auch teilweise in Krämpfen!!

Man in dieser SS hab ich echt alles:-p

GLG Anne mit Julian, #sternchen im #herzlich und#ei 6+3

Beitrag von titania78 17.02.11 - 09:29 Uhr

hmmm....also ich würde die schmerzen schon auf den Unterleib schieben, es sind ja wie seeeehr starke Mensschmerzen, nur dass es eben ausstrahlt. Ich habe schon Angst vor der Entbindung, weíl die wenn viel schlimmer wird, dann halt ich das mal nicht aus.

Aber es is richtig, ich habe dann meisten noch einen ziemlichen Blähbauch, vielleicht ist der der Grund bzw. vielleicht verstärkten die Blähungen das ganze nur? Ich hoffe es sehr, weil solang mit meinem Knöpfchen alles i.O. ist, hallte ich auch die größten schmerzen aus.

Danke für eure antworten, es hat mich bissl beruhigt. Jetzt muss nur noch der Doc am Montag sagen dass auch aus seiner Sicht alles i.O.ist....

Beitrag von shiningstar 17.02.11 - 09:30 Uhr

Ich hatte zu Beginn eher Verstopfung, als einen Blähbauch #hicks
Gegen die Krämpfe helfen Magnesium-Tabletten (auch gegen die Verstopfung :-p) und eine Wärmflasche...