Sport und Kryo?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von iwii 17.02.11 - 09:46 Uhr

Hallo ihr lieben
Wann können wir endlich forum wechsen? Das wäre doch so super, wenn innerhalb von zwei monaten dieses forum leer und allein wäre#freu
Alle fortgeschritten Urbinis ins ss-forum mit unseren bauchzwergen oder bauchprinzessinen... Eine Utopie? Oder bin ich nur naiv?

Meine frage steht oben... Nächsten monat beginnen wir mit der kryo und ich würde mich gerne mit sport ablenken. Ist das gut oder eher nein... Soll ich mich auf die ganze prozedur versteiffen oder ein wenig spass und freude haben?
Ich mache pilates, joggen und fitness 5 mal die woche. Wie soll man sich verhalten?
Liebe grüsse und danke für antworten iwii

Beitrag von shiningstar 17.02.11 - 10:31 Uhr

Ganz normal weiter leben, sagte mein Arzt immer!
In der Gebärmutter ist weder Luft noch Wasser, die krümel kleben fest an der Schleimhaut und können nicht raus fallen. Ob Du nun Achterbahn fährst oder sonst was machst.
Man sagt, man soll nicht schwer heben -das hat aber was mit den vergrößerten Eierstöcken nach der Stimulation zu tun (fällt bei einer Kryo ja weg).

Ich glaub, an Deiner Stelle würde ich den Sport ein wenig reduzieren, aber nicht ganz drauf verzichten. Bauchmuskelübungen würde ich weglassen und auf Schwimmbad und Sauna verzichten.

Beitrag von lara1marie 17.02.11 - 14:59 Uhr

Hallo,
auch ich habe gehört, dass man etwas kürzer treten soll und auf gestampfe und gespringe verzichen soll. Dies gilt auch für eine normale Empfängnis, also auch für Kryo Zyklen.

Lg.

Beitrag von jucky11 18.02.11 - 17:47 Uhr

Hi Iwii!

Meine Ärztin sagte mir damals, ich soll tuen, was mich entspannt.
Da es bei Dir ja der Sport ist, änder einfach gar nichts. Ich bin regelmäßig gejoggt und sollte das auch vor der ICSI/ Kyro und auch in der Schwangerschaft machen dürfen.
Habe es anfangs eben nicht getan, weil ich dachte, dass es der Einnistung nicht guttun würde.
Nach einigen Fehlschlägen, war es mir dann sch...egal, habe wieder normal gesportelt...es hat dann auch geklappt!!

Also, alles was ablenkt ist gut!
Viel Erfolg!