Geringfügige Beschäftigung - 400 Euro Basis

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von anja3 17.02.11 - 10:54 Uhr

Hallo,

meine Freundin möchte gern auf 400 Euro Basis arbeiten gehen. Sie ist verheiratet und hat 2 Kinder. Sie beziehen momentan ALG II .

Meine bzw. ihre Frage. Wie hoch ist ihr Selbstbehalt und was wird vom Armt angerechnet?

Gruß

Beitrag von goldtaube 17.02.11 - 11:01 Uhr

Kommt drauf an was sie verdient.
Sie hat einen Freibetrag in Höhe von 100 Euro + 20 % vom Rest.

Würde sie also 400 Euro Brutto wie Netto verdienen, hätte sie einen Freibetrag von 160 Euro und 240 Euro würden angerechnet werden.
Würde sie 300 Euro Brutto wie Netto verdienen, dann wären es 140 Euro Freibetrag und 160 Euro würden angerechnet werden.

Gilt natürlich nur, wenn sie noch keinen anderen Job hat wo sie schon einen Freibetrag bekommt. Dann sieht das leicht anders aus, da es berücksichtigt werden muss, weil es den Grundfreibetrag z. B. nur einmal gibt.

Beitrag von windsbraut69 18.02.11 - 09:09 Uhr

Der "Selbstbehalt" liegt bei 100% ihres Einkommens.
Sie ist dann nur in der glücklichen Lage, weniger ALGII beziehen zu müssen und einen (größeren) Teil ihres Einkommens selbst zu erwirtschaften.

Gruß,

W