Hilfe bei Schokoladentorte

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von littlesister21 17.02.11 - 10:54 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben!

Meine Oma hat uns früher zum geburtstag immer eine tolle Schokotorte gebacken. Leider kann ich sie nicht mehr nach dem Rezept fragen...

Vor 2 Jahren hab ich meinem Opa zum 90sten eine gemacht, die ziemlich genau so war wie die von Oma. Leider habe ich das Rezept verschlampt...

Ich weiß noch, dass ich Biscuitboden brauche, Sahne und Schoki. Die Sahne wird erhitzt und die Schoki darin geschmolzen, dann über Nacht in den Kühlschrank, morgens aufgeschlagen und zwischen den Biscuit geschmiert.

Soweit so gut, aber leider weiß ich nicht mehr wieviel Sahne und wieviel Schoki ich nehmen muss... Bzw. auch wieviel Vollmilch und wieviel Zartbitter.

Vielleicht ist ja jemand hier, der mir helfen kann...

Liebe Grüße
Dany

Beitrag von maximama22 17.02.11 - 11:02 Uhr

Hallo,

schau mal, die mach ich immer und hört sich an wie deine.

http://www.chefkoch.de/rezepte/565281154941822/Schokoladentorte.html

ich nehme allerdings immer halb dunkle, halb vollmilchschoki. Schmeckt uns besser.

Hoffe ich konnte dir helfen.

Liebe Grüße
Maximama

Beitrag von littlesister21 17.02.11 - 11:17 Uhr

Danke schön!!!!

Also auf jeden Fall soviel Sahne wie Schoki.

Wenn es eben mehr Creme ist, ist auch nicht schlimm, kann mich erinnern beim letzten Mal jede Menge von der Creme genascht zu haben, weil sie soooooo lecker war!!

Beitrag von maximama22 17.02.11 - 11:21 Uhr

Ich hab die Creme auch schon als Dessert serviert weil ich sie soooo lecker finde.

Gute Glingen :-p

#winke
Maximama