B-Streptokokken!!!!Hat die jemand auch?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kittycarrie 17.02.11 - 11:26 Uhr

Hallo zusammen#winke

War vor 6 Wochen zum Abstrich und dann 4 Wochen krank.
Meine FÄ meinte dann alles ok, als ich wieder dort war.
Ich hab mich nur gewundert, das sie ihre Worte im MuPa gelb gemakert hat.#kratz

Und jetzt erfahr ich von der Hebi, das ich mäßig Streptokokken hab und das heißt unter der Geburt Antibiotika, damit die Maus nix abkriegt.#schock

Bin fast vom Stuhl gefallen. Wieso hat die dumme Nuss von FÄ nix gesagt????:-[

Und natürlich hab ich gleich das Netzt durchstöbert und das ist garnicht mal ungefährlich für die Kleinen.#zitter#zitter
Hab jetzt etwas Bammel.

Und deshalb wüßt ich gern wer Erfahrungen hat und mir bissl was dazu erzählen mag!!!

Danke euch
LG
Carrie+ #eiBauchmaus ET +2

Beitrag von .-.-.- 17.02.11 - 11:30 Uhr

Hallo,

keine Panik, das ist nicht so dramatisch, wie es sich liest. Als "dumme Nuss" würde ich deine Ärztin jetzt nicht bezeichnen - sie hat die Info im MuPa deutlich hervorgehoben, so dass bei der Geburt entsprechend reagiert werden kann. Klar hätte sie es dir auch sagen sollen / können, aber wie du siehst, macht man sich dann nur verrückt.

Ich hatte bei meinem Sohn ab der 30. Woche immer wieder Strepptokokken, Befall von mäßig-reichlich. Während der Geburt gabs ein AB (kleines Fläschchen per Tropf), mein Sohn wurde untersucht und gut wars.

Also: bei der Entbindung zusätzlich zum MuPa sagen, dass das was festgestellt wurde. Alles andere läuft dann von allein!

Alles Gute!

Beitrag von jenny21313 17.02.11 - 11:33 Uhr

Huhu,ich hatte es in meiner ersten ss,dann vorzeitiger Blasensprung in der 37ssw,
die Bakterien sind durch den <blasensprung> dann auch zum Kind gelangt

Und sie musste dann auf der Intensiv und hatte überall Kabel,denn diese

>Streptokokken< haben ihr geschadet,konnte auch nicht gut Atmen aber Gottseidank alles gut ausgegangen und ihr geht es sehr gut

Nach 1 Woche hätte sie mit nache Hause kommen können doch dann bekam sie auch noch Gelbsucht und musste noch weitere Tage in der Klinik bleiben.

Wünsche dir das alles gut läuft,ich denke solange du keinen vorz. Blasensprung bekommst sondern unter Wehen ANtibiotikum wird nix passieren

Beitrag von kittycarrie 17.02.11 - 11:36 Uhr

Bin ja jetzt ET+2, kann man da immer noch nen vorzeitigen Blasensprung kriegen???

Oder meinst du, wenn die blase springt ohne Wehen???

hab da gelesen, das man maximal 4 Stunden hat, um das Antibiotika zu kriegen???

Beitrag von .-.-.- 17.02.11 - 11:37 Uhr

Meine FB ist damals ohne Wehen geplatzt, aber wie gesagt: war überhaupt kein Thema! Ruhig bleiben!!

Beitrag von dani.1978 17.02.11 - 12:32 Uhr

Hatte auch Streptokokken. Mein Sohn ist bei 36+6 geboren, hatte zu Hause einen Blasensprung und dann im KH gleich die Infusion bekommen. Alles reibungslos verlaufen. ALso kann ich mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen - Dein Baby und Du haben nichts zu befürchten, wenn Du die Infusion bekommst.

Eine schöne Geburt.

LG
Dani

Beitrag von .-.-.- 17.02.11 - 11:36 Uhr

Also nen Blasensprung in der 37. hatte ich dadurch auch (zu Hause, im KH waren wir ne Stunde später) - warum hast du kein AB bekommen? Wusste man von nichts? Woher weißt du es dann jetzt?

Sonderlich aufbauend finde ich dein Posting nicht, zumal hier wichtige Ifos fehlen....Im Normfall passiert mit der AB GAbe eben nichts....

Beitrag von jenny21313 17.02.11 - 11:51 Uhr

Ja ich hatte zuhause einen Blasensprung bekommen,Morgen als ich aufstand

ohne Wehen die kamen erst Stunden später;-)

Klar haben auch den Krankenwagen gerufen und war dann so ne halbe Std

später im KH wurde erst nichts gemacht da viel zutun,die fragten mich ja ob

ich Wehen habe und als ich Nein sagte,sollte ich halt rummlaufen und das immer wieder.

Wie gesagt erst später kamen die Wehen aber dann auch Richtig und da kam meine kleine auch schon!

AB wurde mir nicht gegeben,vielleicht haben sie nicht im MUPA nachgeschaut kann ja sein!

Und nein ich wusste selbst nicht was das überhaubt ist erst später wurde mir gesagt das es von dem Streptokokken kam.

Zu der TE ich wollte dir keine ANgst machen,das haben sehr viele

ausserdem war ich nicht so weit wie du da kann es eben schneller passieren das die kleinen anfälliger sind

Nur es wäre halt besser wenn du erst Wehen bekommst und dann erst die FB platzt,halt damit du vorher AB bekommst

alles gute

Beitrag von jenny21313 17.02.11 - 11:56 Uhr

Ich habe zwar 2 Wochen vor dem BS erfahren das ich Streptokokken habe

aber mir wurde nicht gesagt was da passieren kann,sondern nur das es

zu einen vorzeitigen BS kommen könnte und so war es dann auch!

Beitrag von kittycarrie 17.02.11 - 11:58 Uhr

Genau davor hatte ich auch Angst, das ich es nicht weiß!!!

Aber zum Glück hat die hebi es mir noch gesagt!

Und in der Klinik haben wir ja dann auch gleich gefragt und haben Auskunft von ner Ärztin bekommen und die hat mich einigermaßen beruhigt.

Beitrag von jemina 17.02.11 - 12:54 Uhr

Hallo Carrie!

Ich hatte in meiner 1.SS auch ß-Streptokokken!
Ich hatte sogar einen Blasensprung und bin dann sofort zum KH gefahren und habe dort sofort Antibiotika bekommen.
Meinem Sohn geht es prima, er hat nicht davon abbekommen!
Jetzt beim 2.Kind möchte ich sogar ambulant entbinden und das geht auch, wenn man positiv auf Streptokokken getestet wurde, solang man unter der Geburt Antibiotika bekommt!

Also wenn die Blase springt, dann sofort ins KH und dann ist es auch kein Problem!

VLG
Silke