wer hat hautausschlag in der schwangerschaft?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von ligru30 17.02.11 - 11:37 Uhr

hallihallo,

wer hat von euch in der schwangerschaft juckenden hautausschlag bekommen?
hatte das erst in den kniekehlen,jetzt auch in den ellenbogenbeugen, alles rot und juckt, bin nur noch am Kratzen, hilft gar nix....

Wer weiss was darüber?

Gruss ligru30

Beitrag von punto050781 17.02.11 - 11:40 Uhr

Hallo,

ich habe es ganz schlimm auf der Kopfhaut.

Ich werde die Tage mal zum Arzt gehen. Ich habe ab und an Probleme mit Schuppenflechte und habe das Gefühl, dass die SS das jetzt so richtig zum Vorschein kommen lässt.:-[

Liebe Grüße

Punto050781

Beitrag von erbse2011 17.02.11 - 11:41 Uhr

ich habe das seid wochen an den beinen. nur am kratzen und es hilft nix. das macht mich noch wahnsinnig :-[

Beitrag von eisblume84 17.02.11 - 11:42 Uhr

Ich habe Neurodermitis und auch in der SS habe ich richtig schlimme Schübe.

Nun benutze ich Meklfett, mal was anderes, ansonsten gibt es noch schwarzen Tee, in ÖL und Sahne baden, chremes ohne Zusatzstoffe......

Keine Ahnung was wirklich hilft, bin noch nicht dahinter gekommen.

Kortison, aber darauf sollte man in der SS mal verzichten.

LG

Beitrag von babs1976 17.02.11 - 11:44 Uhr

hallo
also ich habe das an der rechte hand oberfläche. muss dazu sagen das ich es früher vor meine SS auch schon hatte, aber vielleicht 3-4 mal im jahr und seit ich SS bin habe ich das durchgängig, ich bin zum hautsarzt gefahren und er sagte ich durfte weiter hin die salbe nehmen die ich auch früher genommen habe. das ist nicht schlimm. das ist eine Kordison salbe und heisst ECURAL Mini... Solange man nicht den ganzen arm täglich damit ein schmiert ist es nicht schlimm und schadet auch das baby nicht.
habe es letzte woche einmal eingecremt und jetzt ist es wieder so gut wie weg.

Natürlich solltest du aber besser zum Huatarzt gehen und das abklären lassen.

alles gute

lg babs 15 SSW

Beitrag von cori1969 17.02.11 - 11:52 Uhr

tja ich habe es im gesicht sehe cool aus aber das kenne ich schon von meinen anderen SS die die mich kennen sehen mich und ach bist due wieder Schwanger? du blüst wieder sssoooo
Lg.Cori

Beitrag von lotter74 17.02.11 - 13:09 Uhr

Hallo !

ich reihe mich auch noch ein.

Hab seit letzten Sonntag einen feinen Ganzkörperausschlag entwickelt. Fibg auf den Füßen an und hat sich mittlerweile auf dem ganzen Körper ausgebreitet. Feine rote Pusteln, stellenweise auch größere Pappeln.

Diagnose noch unklar, wahrscheinlich Schwangerschaftsdermatose (Pupp-Syndrom) oder Schwangerschaftscholestase. Blutwerte stehen noch aus. Ich creme mit Urea-Lotion zweistündlich. Lindert etwas. Seit Dienstag nehme ich auch Kortison, bringt aber gar nichts.

Ich werde morgen eine vorgezogene Sectio erhalten bei 38 plus 0. Kind ist zum einen überdurchschnittlich groß, zum anderen sagten meine FÄ und die OÄ im KH, dass nur eine Entbindung wirklich Linderung bringen wird.

Hätte nie gedacht, dass das psychisch so belastend sein kann mit so einem Ausschlag.

LG lotter74

Beitrag von summer87 17.02.11 - 14:40 Uhr

Hi
Ich hatte das auch versuche mal Lorano allergie tabletten 1 mal am tag die sind pflanzlich haben bei mir auch geholfen und ich bin jetzt in der 23 woche.
lg und hoffe das es dir auch hilft.

Beitrag von kleines-meierlein 17.02.11 - 15:47 Uhr

Hallo,

ich hatte das gleiche Problem und es fing bei mir auch in den Kniekehlen an und juckte fürchterlich. :-[Meine Hebamme meinte damals: Das nennt sich "Schwangerenjucken". Genau erklären kann ich dir nicht, was das ist. Schlimm ist es jedenfalls nicht, nur total lästig.;-)

Laut Empfehlung meiner Hebamme habe ich es wie folgt behandelt: ein Wattepad etwas anfeuchten und dann einige Tropfen Teebaumöl darauf und mit diesem Pad mehrmals täglich die juckenden Stellen einreiben. Hilft super gegen das Jucken und bei mir war das Ganze nach einigen Tagen weg.

Probiers mal aus, vielleicht hilft es dir ja.

LG

Beitrag von kleines-meierlein 17.02.11 - 15:49 Uhr

P.S.

Natürlich immer wieder ein neues Wattepad nehmen und vorbereiten.