Alle 4 Entbindungen ca 2 Wochen zu früh, vererbbar?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von urmel-chen 17.02.11 - 11:43 Uhr

Hab mal ne Frage,
meine Mutter hat 4 Kinder bekommen und alle 4 hatte sie ca 2 Wochen vor dem errechneten Entbindungstermin auf die Welt gebracht.

Kann es mir jetzt genauso gehen oder hat das keine Auswirkung auf mich?

Vielen Dank für eure Antworten

Lg Urmel-chen mit Babyinside 37.ssw

Beitrag von frayer31 17.02.11 - 11:50 Uhr

Hallo,

keine Ahnung ob das vererbbar ist #kratz

Bei meiner Mama wahr das so-mein Bruder kamm 3 Wochen zu früh und ich 9 Tage zu früh.
Bei mir wahr es so-meine große kamm 7 Tage zu früh und die kleine 12 Tage.
Aber ob da jetzt ein zusammen Hang ist-keine Ahnung #kratz

Lg Doreen mit zwei Mädels #verliebt 05 und 2010

Beitrag von naladuplo 17.02.11 - 11:50 Uhr

Huhu,

meine Mum hat meine Schweter 3 Wochen zu früh bekommen und mich 6 Wochen zu früh.

Meine Kinder sind +- 2 Tage pünktlich gekommen bei meiner Schwester auch
ich glaube nicht das das vererbar ist.

LG Diana

Beitrag von inis 17.02.11 - 11:55 Uhr

Huhu,

ich hab schon das Gefühl, daß manche Familien einfach "schneller" brüten... #gruebel bei uns ist in den letzten zwei Generationen auch kein Kind auch nur annähernd bis ET dringeblieben.
Umgedreht hab ich das von einer userin auch schon gelesen: alle ihre Kinder gingen weit über ET, und beim (ich glaube) vierten Kind waren dann alle schon ganz relaxt und haben erst ab ET+12 oder so über Einleitung nachgedacht...

lg,
inis

Beitrag von svejuma 17.02.11 - 11:57 Uhr

Hallo,

ich glaube da auch nicht dran. Meine Schwester und ich waren pünktlich +/- 2 Tage um den ET.
Meine Schwester hat Zwillinge bekommen und die kamen nur 3 Wochen zu früh, also fast wie reifgeboren ;-)
Mein Sohn kam leider 15 Wochen zu früh.

Grüsse
Julia

Beitrag von littlehands 17.02.11 - 11:58 Uhr

Also danach kannst Du gar nicht gehen.ich und mein Bruder waren beide Frühgeburten.Meine Kinder kamen 6 und 11 Tage früher,wahrscheinlich weil ein Zyklus kürzer ist (26 Tage).Danach geht es-wie lang Dein Zyklus ist.

Beitrag von -enie- 17.02.11 - 11:59 Uhr

Guck mal hier:
http://www.focus.de/gesundheit/baby/news/fruehgeburt-risiko-fuer-fruehchen-ist-erblich_aid_511828.html

Demnach gibt es zwar ein erhöhtes Risiko aber es ist nicht so, dass man sich da jetzt zu viele Sorgen machen sollte!

Enie mit Stöpsel 37. SSW #herzlich

Beitrag von littlehands 17.02.11 - 12:02 Uhr

Hab mich bissl blöd ausgedrückt.Also wir waren schon richtige Frühgeburten-über 2 Monate zu früh.
Und wie gesagt,meine Kinder kamen ein paar Tage früher,da mein Zyklus kürzer ist.(Da hatte sich ja auch ein Schreibfehler eingeschlichen.)

Beitrag von taliebu 17.02.11 - 12:32 Uhr

Meine Mum hat uns 3 alle ca 12-14 Tage übertragen. Meine Schwiemama hat alle 3 ca 14 Tage zu früh bekommen.
Unser Sohn war pünktlich :-) Mal sehen, wie es jetzt beim 2.Kind wird

Lg

Beitrag von qrupa 17.02.11 - 14:24 Uhr

Hallo

ja, da gibt es auch eien genetische Komponente bei. das bedeutet zwar nciht automatisch dass es bei dir wird wie bei deiner Mutter aber die Wahrscheinlichkeit ist statistisch höher. Das gilt auch für "Langzeitbrüter". In manchen Familien kommen Babys einfach später