Wie sollte Tempi aussehen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lewie 17.02.11 - 11:55 Uhr

Hi Mädels,

ich messe diesen Zyklus das erste Mal die Tempi - bin daher noch nicht so der Profi. Wollte nun mal fragen, worauf genau es nach dem ES ankommt? Sollte die Tempi einfach nur über der Coverline bleiben? Ist es egal, ob sie hoch und runter geht? Sollte sie stabil bleiben? Oder eher von Tag zu Tag steigen?

Vielen Dank und Gruß,
Lena

Beitrag von valith 17.02.11 - 12:02 Uhr

Guck mal unter deinem ZB, da steht eine ausführliche Anleitung, wie genau die Hochlage bemessen wird.
Soweit ich weiß: mind 3 tage über der Coverline und mind um 0,1-0,2° sonst brauchst du mehr als 3 werte.

die tempi darf in der hochlage noch mal bis auf die coverline, wenn sie am darauf folgenden tag wieder höher ist.

Aber ich hab im netz auch schon schwangerenkurven gesehen, die erst weit unter und dann wieder weit über CL waren, also wie immer: jede Frau ist anders individuell

Beitrag von ceres86 17.02.11 - 12:04 Uhr

Also nach dem ES sollte sie ca. 0,2°C über der CL bleiben, aber es kommt vor allem bei ES+7 mal vor, dass die Tempi absackt (ist dann nicht schlimm).:-)
Sonst ist das bei jeder Frau etwas anders. Viele messen gar nicht mehr weiter, weil die Tempi hier eigentlich nichts aussagt und man nur noch hibbeliger wird.
Es gibt auch "triphasische Kurven" da geht die Tempi zum Zeitpunkt der Einnistung noch mal mindestens 0,2°C hoch. Diese Kurven sollen angeblich zu 95% Schwangerschaft bedeuten, aber ich habe da auch schon einige gesehen, die am Ende doch nicht schwanger waren.
lg