Mürbteig rund ausrollen

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von lilaluise 17.02.11 - 12:09 Uhr

hallo!
ich hab jedes mal beim backen mit Mürbteig ein Problem:
nämlich ihn rund mit dem nudelholz auszurollen. ich krieg das nicht hin, er lässt sich kaum bearbeiten weil er aus dem kühlschrank kommt und hart ist und auch die Form bekommt er nicht...er reist dann immer so komisch ein.
es endet dann immer damit das ich den teigklumpen in die form lege und reindrücke...aber da ist er immer total ungleichmäßig!
was mach ich falsch?
lg luise

Beitrag von emmy06 17.02.11 - 12:55 Uhr

den verarbeitet man ja auch nicht kühlschrankkalt, ich zumindest nicht....



lg

Beitrag von lilaluise 17.02.11 - 13:13 Uhr

dh du kühlst ihn gar nicht oder tust ihn nach dem kühlen nochmal für ne gewisse zeit raus?

Beitrag von emmy06 17.02.11 - 13:46 Uhr

ich mache beides...
aber meist mache ich den teig und verarbeitet ihn direkt. wenn ich ihn dann doch erst noch kühlstelle, dann hole ich ihn vor der verarbeitung heraus und lasse ihn auf zimmertemp. kommen.



lg

Beitrag von solania85 17.02.11 - 13:00 Uhr

kenne dein Mürbteig Rezept nicht, aber gib mal wenn du den teig machst nen Schuss kalte Milch mit rein. Das macht ihn geschmeidig und er reißt nicht beim ausrollen.

Wenn er dann ausgerollt ist, mehl auf die oberfläche stäuben, und aufm Nudelholz "aufrollen"- über der Form entrollen. Dann kannst ihn gut andrücken und nen schönen Rand abschneiden.

Ich lass ihn max. immer 30 min im Kühlschrank- dann geht er meiner Meinung nach am besten verarbeiten.

Lg und gutes gelingen.
Solania