Prophylaktische Cerclage.........wer hat Erfahrung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tina1406 17.02.11 - 12:43 Uhr

Hallo Mädels,
wegen meiner Vorgeschichte bei der 1.SS (Cervixinsuiffizienz mit Trichterbildung und Fruchtblasenprolaps) wurde das Thema prophylaktische Cerclage in den Raum gestellt.

Wer hat Erfahrung damit?
Wer hatte eine Cerclage Pessar und wer eine genähte?
Wann und warum wurde sie prophylaktisch gemacht?

Bin dankbar für jeden Erfahrungsbericht!

lg
Tina 8.SSW

Beitrag von danilein5 17.02.11 - 13:14 Uhr

huhu

ich habe mit beidem erfahreung sowohl mit pessar als ccerclage , cerclage habe ich 3 mal gehabt , und den pessar einmal , wobei cerclage besser ist .....


lg dani

Beitrag von tina1406 17.02.11 - 13:17 Uhr

Und wie ist es dir damit gegangen? Mußtest du dich dann sehr schonen, oder warst du fit? Wurden die Cerclagen bei dir prophylaktisch gemacht, oder war der Cervix schon verkürzt?
lg
Tina

Beitrag von nisivogel2604 17.02.11 - 13:21 Uhr

Es gibt ärzte die das schon längst nicht mehr für zeitgemäß halten.

ich würde da eher zur absoluten Schonung tendieren als so einen Eingriff machen zu lassen

lg

Beitrag von tina1406 17.02.11 - 13:25 Uhr

mhh.....ja, hab auch schon gehört, daß das eher "out" ist.
Aber absolute Schonung ist so eine Sache, wenn schon ein Kind da ist, dann noch großes Haus, Garten, Hund.......
Ich kann nicht alles meinem Mann überlassen, der macht schon genug Überstunden.....

Beitrag von nisivogel2604 17.02.11 - 13:28 Uhr

Unter solchen Umständen kannst du eine Hilfe über die Krankenkasse beantragen.

Ich hatte selber das Problem und hatte eine Hilfe 6-8 Stunden am Tag.

lg

Beitrag von daby01 17.02.11 - 13:42 Uhr

Habe jetzt meine 6. Cerclage (genäht)5. ist schiefgegangen (aufsteigende Infektion dadurch Frühgeburt Blasensprung 24+4, Cerclage gelegt in 16./17.SSW wie alle wegen Zervixins. prophylaktisch gelegt, in Woche 20 gezogen falscher Sitz+aufsteigende Infektion+Placenta praevia marginalis mit Sturzblutungen.Jetzt 14.SSW Cerclage+TMV.Habe nicht nur Zervixinsuffizienz sondern auch noch nen hohen Emethriss, dieser wurde diesesmal komplett ausgeschnitten und vernäht.Schonung ist weiter nötig nach so einer OP.Wird nur noch bei echter Zervixinsuffizienz gemacht, schützt jedoch nicht vor aufsteigenden Infektionen!!Deshalb bei mir zusätzlich TMV.War jeweils 1Nacht im KH zur OP+Überwachung.
lg