Schwangere mit 34+

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zapmama2003 17.02.11 - 12:44 Uhr

Hallo Mädels,#winke

wie geht es euch?

Ich bin 34 (werd im Juni 35) und gerade mit meinem zweiten Kind frisch schwanger. ET 18.10.2011

Wollte nur mal hören, wer noch?;-)
Welche Untersuchungen wollt ihr machen lassen, oder vielleicht habt ihr schon hinter euch?


Einfach mal alles schreiben was ihr wollt!:-D

LG Zap mit Prizessin (5,5J) und Mini (6+2)#herzlich

Beitrag von gingerbun 17.02.11 - 12:51 Uhr

Hallo,
ich bin zwar jetzt schon über Termin aber ich bin 37 und bekomme nun mein 2. Kind. Beim ersten Kind war ich 34.
Ich habe nichts extra machen lassen da ich mich selbst nicht als zu alt und als Risikoschwangere sehe. Ich vertrau da eher meinem Bauchgefühl und hätte mit einem Ergebnis Trisomie 21 oder so auch nichts unternommen.
Alles Gute!
Britta

Beitrag von littlehands 17.02.11 - 12:52 Uhr

Hallo.
Ich bin auch Spätzünder.1.Kind mit 30,2.Kind mit 34 und jetzt bin ich 36 und im Juli kommt Nr.3
Gehör jetzt also auch zu den Risikoschwangeren,habe aber auch diesmal außer der Nackenfaltenmessung nichts machen lassen.War aber auch nicht nötig,da das Ergebnis gut aussah.
Also bei uns ist alles bestens.
Hoffe,bei Euch auch.
Alles Gute weiterhin.
littlehands

Beitrag von aukster 17.02.11 - 12:52 Uhr

Moin!

Ich war gerade noch mit 29 Schwanger und meine erste Tochter kam im Mai 2006 (als ich 30 Jahre alt war) zur Welt. Ich habe damals den Nackenfaltentest und Zuckerbelastungstest machen lassen. Nicht mehr und nicht weniger. Diesmal war ich gerade noch mit 33 Schwanger und die zweite Tochter wird voraussichtlich am 17. März geboren. Da bin ich schon gute 6 Monate lang 34 Jahren alt. Ich habe auch diesmal wieder nur den Nackenfalten und Zuckerbelastungstest machen lassen. Beide ss sind traumhaft verlaufen und ich hatte bzw habe überhaupt keine Beschwerde ;-)

aukster (Sienna 4 und Olivia 37 ssw)

Beitrag von sandi1907 17.02.11 - 13:04 Uhr

Huhu

ich bin 35+ und auch mit dem 2. schwanger.
Haben Anfang März Termin zur FWU, da wir schon eine FG hatten und mein Mann "schon" 47 ist.
Dann noch den Zuckertest, sonst nix denk ich.

LG

Beitrag von sissy-16 17.02.11 - 13:28 Uhr

Hallo,

bin eigentlich eine junge Mutter gewesen und hab mein 1. Kind mit 25 Jahren bekommen.
Das 2. dann mit 36 und nun wenn alles gut geht das 3. mit 40.
Wir haben schon beim 2. gesagt das wir es nehmen wie es kommt und auch dieses mal hat mein Mann gesagt das wir keine extra Untersuchung machen lassen.
Beim 2. wurde uns geraten eine Fruchtwasseruntersuchung machen zu lassen weil einiges darauf hin gedeutet hat das das Kind Trisomie 21 haben könnte aber er ist gesund.

In meiner Nachbarschaft leben aber 2 Frauen die unter 30 Jahre sind und ein Kind mit Trisomie 21 haben.
Eine davon hat bei der Nackenfaltenmessung gesagt bekommen das das Kind in Ordnung wäre und völlig gesund ist.
Ich persönlich halte nichts von der Nackenfaltenmessung und Fruchtwasseruntersuchung kommt für mich auch nicht in Frage weil ich schon 3 FG hatte und nichts riskieren möchte da dies definitiv meine letzte SS ist.

Ich werde also abwarten und hoffen das alles in Ordnung ist.

Wünsche Euch eine schöne Kugelzeit mit einem gesunden Kind :-)

LG Sissy

Beitrag von supersand 17.02.11 - 13:19 Uhr

Hallo,

ich bin auch 34 und werde im April 35 und bin auch frisch schwanger mit dem 2. Kind (die Große ist 18 Monate) in der 11. SSW (ET 11.9.).

Wir lassen keine extra Untersuchungen machen. Der FA meinte, er schaut beim nächsten US auch mal nach der Nackenfalte. Er weiß aber, daß wir keine sonstigen Tests wollen.

Mir geht es ganz ok. Ist schon etwas anstrengender, wenn man schon ein Kind hat, aber ich glaube, beim 1. Mal hatte ich stärkere Stimmungsschwankungne und war NOCH erschöpfter. Dafür war mir nicht schlecht. Jetzt muss ich zwar auch nicht brechen, aber mir ist oft flau.

Beim 1. Kind hab ich auch rasanter zugenommen. Irgendwie tippe ich daher diesmal auf "Junge", weil es so anders ist. ;-)

Dir alles Gute!

Sandra

Beitrag von alexbm 17.02.11 - 13:46 Uhr

Hallo,
bin am 1. Januar 35 Jahgre alt geworden und dies ist jetzt mein 3 Kind :-)
Ich habe ein Ersttrimesterscreening machen lassen, wobei die Blutwerte
schlecht ausfielen. Aufgrund dessen hatten wir im Januar schon mal einen Feindiagnosik Ultraschall....da wurde Entwarnung gegeben bzgl einer Trisomie. Am 18 März geht es erneut in die Uniklinik Bonn, zum Organultraschall.
Aber egal wenn es Trisomie 21 hat, wir haben das Baby trotzdem lieb.
Ansonsten machen wir nur den Zuckerbelastungstest.

Lg Alex

Beitrag von herzblatt77 17.02.11 - 13:51 Uhr

Hallo,

ich werde im April 34 und bin mit Nr. 2 schwanger.
Mein Sohn ist 15 und habe ihn mit 18 bekommen.

Ich werde bei diesem Kind evtl. eine NFM machen, aber sonst nix weiter.

LG
herzblatt mit wunschkind (6. SSW)

Beitrag von kleinerbaer05 17.02.11 - 13:55 Uhr

Hallo!

Ich bin 35 und erwarte mein 2. Kind... ET am 03.09.11

Meine Tochter habe ich vor fast 6 Jahren bekommen.

Mein Mann und ich haben entschieden keine NFM durchführen zu lassen. Das war aber ne reine Bauchentscheidung.

Momentan gehts mir gut. Ich hoffe, dass ich nicht soviel zunehme wie in der 1. SS, denn da waren es 28 kg #zitter

Mir war zu Anfang etwas übel, aber das ist jetzt in der 12. SSW besser.

LG und eine schöne Kugelzeit für dich!

Kleiner Bär mit Lara #verliebt (5 J.) an der Hand und Zwergi #verliebt im Bauch

Beitrag von sterretjie 17.02.11 - 14:32 Uhr

Ich bin 40, werde März 41, und erwarte mein erstes Kind.

Ich habe am 1.März NFM und dann sehen wir weiter. Zuckertest werde ich auf jedenfall machen müssen, da ich Insulin Resitenz habe.

Ich werde wahrscheinlich nicht um einen FWU rumkommen. :-(

Beitrag von diva10 17.02.11 - 17:13 Uhr

Huhu,
bin 35 und mit dem 1. Kind schwanger. Unser Muckel soll am 3.7. kommen. hab Anfang Januar eine FWU machen lassen. Und auch wenn hier alle immer Panik machen wegen des Risiko, ich hab mir dazu weniger Sorgen gemacht, als um das Ergebnis, das gottseidank unauffällig war. Die Untersuchung war auch nicht wirklich wild. Also nur Mut, und lasst Euch nicht zuviel Angst machen.

Liebe Grüße
diva mit L.J. #ei 20+4

Beitrag von tobido 17.02.11 - 17:43 Uhr

Hallöchen ihr Mitschwangeren :-)

Ich bin auch 40 Jahre alt, bekomme laut ET Anfang August mein 2. Kind und vollziehe sozusagen damit einen Generationswechsel #rofl , da mein Großer in 2 Wochen 18 Jahre alt wird!

Ich habe mich für ein FTS entschieden und alle Ergebnisse sind gut und deshalb verzichte ich auf eine FWU. Evtl. lasse ich noch ein Blutzucker-Screening machen, aber das wars dann auch schon.

Bis vor 3 Tagen ging es mir sehr schlecht (Übelkeit, Erbrechen und das ganze Gedöns) und ich hab auch schon einen Aufenthalt im KH hinter mir deswegen. Seit Ende Dezember bin ich krankgeschrieben und hoffe, dass es jetzt endlich bergauf geht #kratz .

Ansonsten freuen wir uns alle auf unser Würmchen!

Liebe Grüße

Sonja (16+1)