Wie lange ist "saugen" wichtig für die Entwicklung der Mundmotorik ?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dassmarti 17.02.11 - 13:13 Uhr

Hallo!
Meine Tochter ist sieben Monate alt und trinkt tagsüber Wasser und Tee aus einem offenen Becher und Milch morgens aus einem Trinklernbecher (der mit weichem Sauger von Nuk), zur Nacht noch eine Flasche. frage mich jetzt, ob ich alles zumindest auf die Lerntasse umstellen kann oder ob es wichtig für ein Baby im ersten Jahr ist, zu saugen, evtl. wegen dem späteren Sprechen lernen?
Da die Kleine ja auch bei dem Becher etwas saugen muß, frage ich mich eben ob das reicht, da ja dort leicht etwas raus kommt, sie sich nicht anstrengen muß?
Oder reicht es schon, daß sie zum Einschlafen einen Schnuller nimmt?
Das wäre ja für mich einfach, wenn ich schon die Flaschen verabschieden könnte.
LG, danke schonmal!
Marti

Beitrag von margarita73 17.02.11 - 13:47 Uhr

Hallo,

das Saugen aus der Flasche bringt für die Mundmotorik nur dann etwas, wenn das Saugerloch nicht zu groß ist (also für Tee keinen Milchsauger nehmen, da ist das Loch größer!). Stillen ist das Beste für die Entwicklung der Mundmotorik. Der Schnuller ist nicht förderlich, da er die Zunge ständig unten hält und so die physiologische Zungenruhelage (oben am Gaumen) verhindert. Man kann die Kinder aber aus kieferorthopädischer Sicht schnullern lassen, bis sie so 2 sind, solange es nicht nonstop ist. Grundsätzlich soll man die Babys/Kleinkinder auch nicht zu lange aus der Flasche trinken lassen, da wie beim schnullern beim Dauernuckeln die Zunge unten gehalten wird. Wenn sie in der Lage ist, aus dem Glas oder Becher zu trinken, ist das gut und richtig so.

LG Sabine (bin Sprachtherapeutin ;-) )

Beitrag von angelbabe1610 17.02.11 - 20:04 Uhr

Hallo Kollegin,
sehr schön formuliert. Dem kann man nichts hinzufügen :-)!
LG Alexia

Beitrag von berry26 17.02.11 - 13:54 Uhr

Hi,

also soviel ich weiß bringt das Saugen an der Flasche eh nix! Beim Stillen wird ganz anders gesaugt und diese Saugtechnik soll gut zur Entwicklung der Mundmotorik sein.

Wenn deine Kleine aus dem Becher trinkt, dann kannst du ihr jederzeit die Milch auch darin servieren. Ansonsten hat der Schnuller die gleiche Wirkung wie eine Flasche (ist die gleiche Saugtechnik).

LG

Judith

Beitrag von kati543 17.02.11 - 15:33 Uhr

Das Saugen aus der Flasche ist eher negativ für den Mund als Positiv. Besser für dein Kind ist es, falls es noch in der oralen Phase ist, wenn es irgendein Kuscheltuch hat und daran kaut. Saugen selber bringt nichts.