Wie weiter machen?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von jennyjan1818 17.02.11 - 13:21 Uhr

Hallo ihr lieben:-),

einige haben sicher schon in meinen letzten Post gelesen das ich Clomifen
seit 2(!) Jahren genommen habe.:-(..

Bin jetzt seit Dienstag in der Kinderwunschpraxis Gelsenkirchen und durfte gestern morgen zum Postkoitaltest der wohl nicht gut ausgefallen ist da ich fast keinen Zervixschleim hatte und das was da war -war wohl zu zäh#hicks#schock...ich frag mich ob durch die FSH Spritzen sich der Zervixschleim verbessern könnte#kratz?

Jetzt frage ich mich allerdings ob das vielleicht von der langen(!) Clomifeneinnahme kommen kann?

Wenn es nach der Praxis ginge würde die gerne sofort ne Stimu mit IUI im nächsten Zyklus machen.
Oder aber eine Stimu mit FSH Spritzen und Predalon zum Auslösen des ES...also#sex nach Plan


Vielleicht könnt ihr mir einen Tip geben wie ihr weiter machen würdet???


Ich bin echt ratlos und verwirrt...


Danke#winke!!! Jenny


Beitrag von kra-li 17.02.11 - 14:27 Uhr

darf man Clomi nicht nur 6 mal nehmen oder so??

Beitrag von jennyjan1818 17.02.11 - 14:31 Uhr

Ja eigendlich schon-aber ich wusste das nicht mein Arzt hatte nie etwas gesagt...ich war so dumm und hab ihm vertraut-passiert mir nie wieder!

Erst als ich den Termin in der KIwU-praxis gemacht habe wurde mir das gesagt..:-[.

Lg JennyJan

Beitrag von marilama 17.02.11 - 14:29 Uhr

Hallo,

ich würde es mir anhand von zwei Dingen überlegen, wie ich weitermachen würde:

1. Habt ihr noch Geduld und Zeit oder müsst ihr aufs Geld achten? Dann würde ich eventuell erstmal 3 Zyklen mit GV nach Plan machen, da kannst du in Ruhe auf die Medis eingestellt werden und falls ihr Dussel habt, klappts vielleicht.

2. Die IUI ist halt das Mittel, um den Zervixschleim zu umgehen, deshalb denke ich in deinem Fall, dass mit einer IUI die Erfolgschancen größer wären und es sein kann, dass aufgrund deines Zervixes GV nach Plan Zeitverschwendung ist.

Grüße

Beitrag von jennyjan1818 17.02.11 - 14:48 Uhr

Danke für deine Antwort:-)!

Ich überlege die ganze Zeit hin und her....

Hatte auch gedacht das es vielleicht ganz sinnvoll sein kann wenn wir 2-3 Zyklen machen mit den neuen Medis und wir vielleicht Dussel haben und es klappt doch noch...

Außerdem denke ich da keiner weiß wie ich auf das FSH reagiere,ob es klug wäre das erst mal auszutesten auch um hinterher falls doch ne Stimu+IUI gemacht werden müsste -weil der Zervix sich nicht verändert-die Kosten besser zu überblicken.

An der Geduld sollte es nicht scheitern-auf meine erste SS (#stern)musste ich auch fast 3 Jahre warten -mit der 2 ss klappte nach dem #stern zum Glück schnell...

Man Man alles nicht sooo leicht...*seufz*
#winke