Töpfchen oder Toilettensitz?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nynne 17.02.11 - 13:24 Uhr

Huhu,

ich fange grad erst an, über die Töpfchensache nachzudenken.
Aber was ich mich frage, was ist generell denn besser - fürs Kind?
Töpfchen oder Toilettensitz?

Ich denke mal von der praktischen Seite aus Elternsicht her ist sicher der Toilettensitz besser (kein sauber machen, keine "Unfälle", wo die Kiddies plötzlich mit dem Inhalt spielen)

oder brauchen die Kleinen das Ergebnis sichtbar vorgeführt, dass sie ein Geschäft gemacht haben?

Meine Maus meinte letztens, aufs Klo zu wollen, da hab ich den Toilettensitz (den hab ich schon mal da) aufgebaut und wollte sie drauf setzen, auf einmal hat sie geschrien und sich gewunden und wollte dann doch nicht drauf, irgendwie süss.
Wir haben ja auch noch gar nicht angefangen mit Töpfchen & Co. ich denke aber mal, dass es bald kommen wird.

Was könnt Ihr empfehlen?

#danke schon mal :-D

Beitrag von evegirl 17.02.11 - 13:45 Uhr

Oh das ist eine gute Frage.
Mein Sohn ist 16 1/2 Monate und spätestens im Sommer wollen wir los legen.
Aber ich denke ich werde beides haben.

Beitrag von tokee21 17.02.11 - 13:46 Uhr

Hallo!

Letztlich sucht sich das Kind das passende aus. :-)

Wir hatten ein Töpfchen, das wurde anfangs benutzt. Als sie aber richtig trocken wurde, ist sie nur noch auf die Toilette. Wir hatten so einen Familien-WC-Sitz, wo man einen kleineren Sitz mit runterklappt.
Den fand sie schnell doof und ist auf den normalen. Sie hatte einen Schemel davor, aber den nimmt sie nun auch nicht mehr, irgendwie schafft sie es, so aufś Klo zu kommen und ist mächtig stolz, wie die Großen auf die Toilette zu gehen.

Den Topf hatte sie eigentlich mehr auf dem Kopf, als dass sie drauf saß. #rofl
Außerdem wollte sie ihn dann selbst ins Klo leeren, da ging einiges daneben.
Tja, und saubermachen muss man den natürlich auch...

LG Iris

Beitrag von evegirl 17.02.11 - 13:50 Uhr

War das so einer?
http://www.yatego.com/bimex/p,4acd91f47282d,489720da6a9c85_8,baby---kinder-wc-sitz-toilettentrainer-t%C3%B6pfchen?sid=13Y1297946938Y0b8d0326ef00306091
Ich finde die ja total genial hab den bei uns beim KA gesehen.

Beitrag von tokee21 17.02.11 - 15:10 Uhr

Ja, genau! Nur hat mein Lebensgefährte den so doof festgeschraubt, dass beim Versuch, die untere Brille hochzuklappen, was abgebrochen ist. Seitdem wackelt er etwas, stört aber das Kind nicht.
Wir werden uns aber bald nen neuen holen- einen gaaanz normalen.

Den Familiensitz gibtś immer mal wieder bei Lidl, da hatten wir ihn her.

LG Iris

Beitrag von simplejenny 17.02.11 - 14:26 Uhr

Wir hatten mit Töpfchen angefangen, aber so mit 17 od. 18 Monaten hatten wir dann auf Toilettensitz gewechselt. Aber ich würde auch sagen einfach ausprobieren, so teuer sind die Töpfchen ja nicht.

Liebe Grüße
Jenny

Beitrag von chkai 17.02.11 - 14:51 Uhr

Hallo,

also unsere kleine (20,5 Monate) hat gestern angefangen immer wieder zur Toilette zu gehen und drauf zuzeigen und meinte Pepe und AA und da sie es toll fand darauf zu sitzen sind wir direkt zu Toysrus gefahren und waren uns erst unsicher ob Töpfchen oder Toilettensitz...
Haben uns dann beraten lassen und die Verkäuferin meinte wenn sie jetzt schon auf die Toilette zeigt sollen wir Ihr einen Toilettensitz holen fürs Töpfchen sei es dann schon zu spät und wenn sie gerne auf Toilette möchte müssten wir sie nicht wieder umgewöhnen. Haben ihr jetzt einen mit Treppe geholt und seit dem ist die Toilette ihr Lieblingsplatz geworden auch wenn es ihr mehr ums abputzen geht aber ich denke irgendwann wird auch mal was in die Toilette kommen und solange sie Spaß daran hat lassen wir sie auch machen...

Beitrag von michaela_76 17.02.11 - 15:17 Uhr

Hallo,
also wir hatten am Anfang nur ein Töpfchen. Da konnte sie auch mal schnell selbst sich draufsetzen.

Beim Toilettensitz ist die Absturzgefahr höher. Vorallem mussten wir den erst immer auf die Toilette draufmachen, da sonst der Deckel nicht mehr zuging. Und bis wir das hatten war es oft zu spät.

LG
Michi

Beitrag von gussymaus 17.02.11 - 17:25 Uhr

ich hab gleic das große klo genommen,
erstens weil ich töpfen-auskippen-müssen total ekelig finde, und
zweitens weil ich sorge hätte dann überall ein töpfchen haben zu müssen.

so hab ich ne kinderbrille gekauft- die wir nie gebraucht haben, weil er "das droße lo - wie mama" wollte... also sind meine jungs direkt aufs große klo gekommen, mit festhalten - aufpassen muss man aj eh... hatten sie schnell raus. UND: iwr hatten NIE ein problem unterwegs!

bei den mädchen werde ich es nicht anders machen wenn es irgendwie geht also ohne töpfchen.

meine große beginnt jetzt immer mal hin zu wllen, wenn sie eh nackig ist oder so. und dann natürlich wie mama... also wird das denke ich kein problem sein ;-) außerdem würde ich nie ein kind aufs klo setzen wenn es nicht will, also kann auch keiner "nicht wollen" bisher kam es früh genug von selber...