Teilzeit in Elternzeit für den Mann (2 Monate)?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von gknippi 17.02.11 - 13:28 Uhr

Hallo, ich hätte da mal eine Frage.

Mein Mann arbeitet gerade an einem wichtigen Projekt, weshalb er während der 2 Monate Elternzeit gerne stundenweise arbeiten möchte. Ist das auch während der Partnermonate möglich? Oder nur während der langen Elternzeit (12 Monate)?
Um das Finanzielle geht es uns nicht, sondern darum, dass wir arbeitsrechtlich keine Schwierigkeiten bekommen, wenn er "einfach so" trotzdem ein bisschen arbeitet.

Vielen Dank für Eure Erfahrungen!
Gaby

Beitrag von ginger75 17.02.11 - 13:35 Uhr

Hallo

klar kann dein Mann in den Partnermonaten Teilzeit arbeiten - allerdings nicht mehr als 30 Stunden - ABER Finanziell wird dass Folgen haben.

Aber du schreibst ja dass es dir / euch nicht um das finanzielle geht.

Ihr könntet aber auch für die Zeit Elternzeit für ihn mit eine Teilzeit Tätigkeit mit dem AG vereinbaren und wenn dass Projekt abgeschlossen ist könnte er die Partnermonate nehmen.

Jeder von Euch könnte theoretisch 3 Jahre Elternzeit nehmen.

Beitrag von becca78 17.02.11 - 14:04 Uhr

...nur kurz als Beispiel:

Mein Mann konnte auch nicht komplett 2 Monate zu Hause bleiben. Man darf insgesamt nicht über die 30 Stunden/Woche kommen - im Durchschnitt.

Er hat im ersten Monat 3 Wochen komplett gearbeitet, dann war er Ende des ersten und Anfang des zweiten Monats ingesamt 3,5 Wochen zu Hause und den Rest hat er wieder komplett gearbeitet - so waren es immerhin ein paar Wochen am Stück, die er in Elternzeit war.

Das ist auch für eine Vertretung einfacher, da es zeitlich wie eine Urlaubsvertretung ist (auch für den AG leichter zu ertragen)...

LG,
Becca
mit N. (*2.11.07) und R. (*2.11.09) und #ei 12. SSW

Beitrag von gknippi 17.02.11 - 16:47 Uhr

Danke!! Damit habt ihr mir ein großes Stück weiter geholfen.
Mein Mann hatte nämlich schon überlegt, dann nur einen Monat Elternzeit zu nehmen, weil er das Projekt nicht liegen lassen kann.
Und mit Teilzeit in Elternzeit wäre es kein Problem. Und ich habe ihn zwei Monate zu Hause, weil ich nach dem geplanten Kaiserschnitt und einem kaputten Beckenboden (letztes Jahr 2 OPs) wohl Hilfe nötig haben werde mit dem Baby und unserer Tochter (2 Jahre).
Also - ganz lieben Dank!!
Gaby