schlafverhalten mit fast 2 Jahren

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von baluna77 17.02.11 - 13:54 Uhr

Hallo Ihr Lieben!
Ich schreibe heute, da ich mit meinem Latein grad ziemlich am Ende bin. Mein Sohnemann (fast 2) schläft total schlecht. Er liegt abends um ca.19.30 Uhr im Bett und braucht aber mind. 45 min. Bis er einschlaeft. Nachts wacht er mind. 3 x auf und weint. Oft aber nicht immer schläft er recht schnell weiter. Mittags genau das gleiche... Es dauert wieder ewig bis er mal schlaeft, dann würde er aber am liebsten 3 stunden schlafen. Meistens wecke ich ihn, da er ja sonst abends nicht einschläft und das ist im Moment nach ca. 1 Stunde (er schläft ja so spät ein). Ich bin im Moment ziemlich fertig, da ich 1. Ziemlich unter Schlafmangel leide und 2. Versuche meinen Haushalt auf Vordermann zu halten, was eigentlich nur geht, wenn der Kleine schläft. Ich muss dazu sagen, dass mein Mann unter Der Woche sehr viel arbeitet, Unterstützung kann ich mir von ihm also nicht erwarten. Familie haben wir in der Nähe leider nicht. Zeit für mich hab ich also so gut wie keine...
Mich wuerde mal interessieren, wie denn Eure Zwerge so schlafen, bzw. Vielleicht kann mir jemand einen Rat geben, was ich machen kann, damit er schneller einschlaeft. den Mittagsschlaf vielleicht ganz weg lassen? wobei ich denke, den braucht er ja, wenn er ja so lang schlafen wuerde...
sorry auch für da gejammer, aber das muss auch mal sein...
Danke schon jetzt für eure Antworten!

Beitrag von seepferdchen83 17.02.11 - 14:03 Uhr

Meiner macht keinen Mittagssschlaf und er denkt vor 0 Uhr nicht daran zu schlafen da kann ich machen was ich will.......
Aufwache tut er auch paarmal in der Nacht

Beitrag von delfinchen 17.02.11 - 14:17 Uhr

hallo,

meine zwillinge schlafen etwa von 20 uhr bis 5.30. nicht immer durch, aber zumindest zu etwa 30%.
dann untertags nochmal zweimal 30 - 45 min.

ich komm zu nix .....

lg,
delfinchen

Beitrag von amadeus08 17.02.11 - 14:25 Uhr

meiner (21Mo) hat solche und solche Phasen. Gerade haben wir wieder Wochen hinter uns, wo er vor 21.30 - 22 Uhr überhaupt nicht schläft (und dann nur, wenn er mit mir zusammen auf meiner Matratze schlafen darf), dann oft nach 20 Minuten schon das erste Mal wach wird, dann bis zu zehnmal pro Nacht kommt und meist lange braucht, bis er wieder schläft. Nachmittags dauert es auch lange, aber dann schläft er auch zwei bis drei Stunden. Wecke ich ihn vorher ist er extrem knatschig........bringt also auch nichts.

Jetzt hingegen hat er schon zwei Nächte gut geschlafen. Kurz nach acht abends eingeschlafen, nur dreimal aufgewacht (da bin ich ziemlich ausgeschlafen am nächsten Tag, das ist für uns echt toll), um sieben aufgestanden. Also gerade mal wieder eine etwas bessere Phase.

Lg

Beitrag von rap 17.02.11 - 15:57 Uhr

Hallo,
habt ihr denn ein angenehmes Schlafritual?
Mein Kleiner ist zwar schon 2,5 aber er schläft schon seit langem (mit ca. 9 Monaten) nachts durch. Damit meine ich von 8 bis 8. Mittags schläft er etwa 1,5 bis 2 Stunden. Manchmal muß ich ihn mittags wecken.
Ich hielt das bis jetzt für normal.
Wir haben aber immer die gleiche Musik zum einschlafen und abends lesen wir eine Geschichte vor und kuscheln etwas miteinander.
Abends so ca. die letzte halbe Stunde vor dem Schlafen spielen wir ruhig mit ihm und lassen den Tag ausklingen. Aufgeräumt wird später.
Vielleicht schaust du dir das Schlafritual mal an und fragst deinen Sohn was er sich wünscht umbesser zu schlafen.
LG Rap

Beitrag von baluna77 17.02.11 - 16:38 Uhr

Danke für deine Antwort! Das komische ist, dass mein Kleiner mit ca. 8 Monaten durchgeschlafen hat mit wenigen Ausnahmen. Erst so seit ca. 6 Monaten klappt das nicht mehr. Gut , wir sind umgezogen und er hat recht schnell sprechen gelernt, vielleicht hat es auch damit zu tun. unser Abendritual denke ich ist völlig in Ordnung und hat sich auch nicht geändert... Es gibt auch immer wieder Nächte, in denen er "besser" schläft, obwohl da nichts anders gelaufen ist, weder beim Tagesablauf noch am Ritual.

Beitrag von lidusik 17.02.11 - 22:21 Uhr

Den Mittagsschlaf weglassen!
Das habe ich bei meinem auch fast 2-jährigen gemacht und wir sind jetzt beide sehr glücklich. Dann macht er abends kein Theater mehr und schläft schnell ein.
Und so schläft er jetzt von 8 bis 8 durch.