Kieferröntgen in der Spät-SS????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von chrisdrea24 17.02.11 - 14:19 Uhr

Hallo Ihr Lieben, bin morgen in der 34. SSW. Habe nun wohl eine Knocheneiterung im Unterkiefer. Mein ZA weigert sich strikt zu röntgen. Laut einem Chirurgen, meinem FA und meinem KIA ist das allerdings kein problem. Geht es da um das Risiko der Unfruchtbarkeit oder was???
ANDREA

Beitrag von lixy 17.02.11 - 18:42 Uhr

muss es unbedingt noch in der ss geröngt werden?

find schon richtig, dass dein ZA nicht sofort so einfach röngt! man muss eben abwägen, was wichtiger ist: jetzt unbdeingt zu röntgen oder noch warten bis du geboren hast. wenn man warten kann, muss man doch nicht zwingend in der ss röntgen. es gibt auch die streustrahlung die man abbekommt, trotz der bleischürze. und dass ein chirurg oder kia ne richtige ahnung vom röntgen haben, bezweifel ich auch...
hat aber nix mit unfruchtbarkeit zu tun!

Beitrag von chrisdrea24 17.02.11 - 18:57 Uhr

Mein FA hat mich gerade nach der ARbeit angerufen und wollte wissen ob ich jetzt geröntgt bin, denn so eine Eiterung kann ebenfalls eine Frühgeburt auslösen, denn der ganze Körper ist ja "verseucht"... Rufe morgen nochmal den ZA an und wenn nicht, dann geh ich einfach zu nem anderen. Schau mal, bei nem Autounfall mit nem gebrochenen Schenkelhals wird ja auch geröntgt und das ist wesentlich näher am Bauch. DANKE für Deine Antwort.
ANDREA