Esst ihr Salami???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pau81 17.02.11 - 14:43 Uhr

Hallo,


ich esse wirklich nicht viel Wurst und Fleisch aber wenn ich den mal Wurst esse dann halt Salami. Jetzt hab ich aber gelesen das man Salami meiden sollte...was denkt ihr darüber? Was esst ihr denn garnicht mehr? Wie habt ihr eure Ernährung umgestellt??


pau81

Beitrag von froni66 17.02.11 - 14:45 Uhr

Hallo.

Bei meiner ersten SS habe ich mich strikt daran gehalten...
Aber bei der jetzt.... Ist auch mal Salami dabei. Nicht viel. Aber sie schmeckt halt mal!!!
Mach dir nicht zuviel Gedanken!

LG

Beitrag von leechen1986 17.02.11 - 14:45 Uhr

ich verzichte nur auf mett und rohmilchprodukte...
man kanns auch übertreiben!

Beitrag von saruh 17.02.11 - 14:46 Uhr

#scheinja ab und an...aber ein Brot und dann ist gut

Beitrag von tusari85 17.02.11 - 14:46 Uhr

Neiiiiiiiiiiiiinnnnnnnnn ! #nanana

Beitrag von wartemama 17.02.11 - 14:46 Uhr

Ich esse Salami - aber da gehen die Meinungen weit auseinander. Ich habe meine Ernährung in keinster Weise umgestellt; ich esse alles, was ich vor der SS auch schon gegessen habe.

Beefsteakhack & Co. oder Rohmilchprodukte habe ich auch vor der SS nicht gegessen.

LG wartemama

Beitrag von chantal69 17.02.11 - 14:47 Uhr

Am liebsten #mampf

Beitrag von eisblume84 17.02.11 - 14:47 Uhr

Nicht schon wieder.

Immer die selben Fragen ezüglich Salami, aber nun ja die Suchfunktion kennt hier wohl kaum einer.

Also ich esse kein rohes Steak und kein Mett.
Bisher habe ich auch auf Frühstückseier verzichtet, habe aber mal wieder richtig Hunger auf ein leckeres flüssiges Frühstücksei, hart schmecken sie mir nicht.

Sonst verzichte ich nicht, auch nicht auf Räucherschinke/ lachs.

Musss aber jeder slber wissen, am ende muss man selber damit leben.

LG

Beitrag von lysithea23 17.02.11 - 14:50 Uhr

hey,
ja ich esse salami... ich ess auch majo... ich find zusammen ist das gerade unschlagbar! also wenn ich schonmal weiß auf was ich ungr habe, dann nutz ich das auch... und wenns nunmal salami mit remoulade oder so ist, dann gibts das auch.
bei käse bin ich aber schon vorsichtiger, wobei ich da eh nicht so viel von esse :)

Beitrag von claudiw83 17.02.11 - 14:51 Uhr

hi,

ich hatte noch keinen toxo test, daher verkneife ich mir das momentan - bin aber auch nich so der wurstesser...
salami auf pizza ess ich aber - die ist ja gebacken.
ansonsten verzichte ich auf die typischen sachen (rohmilchkäse, rohes Zeug etc.) - wobei ich bei solchen sachen schon beim gedanken daran zum klo rennen könnte ;-)

Beitrag von winter2010 17.02.11 - 14:52 Uhr

Salami steht weiterhin auf meinem Speiseplan #koch, mein Dad ist selbst Arzt zwar kein Gyn. aber er ist auch der Meinung das man es übertreiben kann. Wenn du sie schon immer gegessen hast, dann lass sie dir schmecken.

Beitrag von n.a.y.a..z 17.02.11 - 14:53 Uhr

Hallo,

also Salami ist eine Rohwurst (wie Mett). Wenn Du aus Angst vor Listerien Rohmilchkäse meidest, dann solltest Du auch so konsequent sein, Rohwurst nicht zu essen, Gefahr für s Baby durch Listerien und da Fleisch auch durch Toxoplasmose.
Aber wie auch schon mehrfach gesagt, jede Schwangere muss selber entscheiden, welches Risiko sie eingeht, völlig unabhängig der Meinungen der anderen.

LG N

Beitrag von julimond28 17.02.11 - 14:55 Uhr

Komme auch aus der Medizin!
Esse aber keine Salami!
Ich bin der Meinung es gibt durchaus schlimmeres als eine gewisse Zeit auf gewisse Dinge zu verzichten!
LG

Beitrag von erbse2011 17.02.11 - 14:57 Uhr

ich esse auch manhcmal salami, manchmal kann man sich doch nicht beherschen :-p
solange es ja nicht in massen ist ;-)

Beitrag von nicole-b 17.02.11 - 14:58 Uhr

Ich achte sehr darauf, bin das erste Mal schwanger.

Hier einige Infos zur Listeriose:

Auch Schwangere haben gegenüber der Normalbevölkerung ein 12fach höheres Risiko, eine spürbare Listeriose durchzumachen. Allerdings verläuft die Infektion nicht so dramatisch. In den meisten Fällen äußert sich diese Infektion mit Fieber, Schüttelfrost, Abgeschlagenheit, Kopfschmerzen also mit Symptomen wie bei einem grippalen Infekt bzw. wie bei einer Harnwegsinfektion. Charakteristische Hinweise für eine Listeriose und eine Abgrenzung zur Grippe bzw. anderen Infektion sind leider nicht gegeben, sodaß eine gezielte Suche nach den Bakterien unterbleibt.

Während dieser oft nur kurzen fieberhaften Periode bei der Mutter können die Listerien im Gegensatz zu den allermeisten anderen Bakterien über die Plazenta hinweg in den Foetus gelangen. Kurzfristig entwickelt sich eine lokale Infektion der Plazenta (Placentitis), von wo die Keime dann den Foetus befallen. Da dieses unreife Kind im Mutterleib noch keine adäquaten Abwehrmechanismen hat, ist es stark gefährdet. Je nach Alter der Schwangerschaft kommt es zum Abort oder zu mehr oder weniger starken Infekten verschiedener Organe (Leber, Lunge, Hirn, Haut) des Kindes, das entweder tot geboren wird oder mit Zeichen von Infektion. Auch diese Kinder haben nur eine geringe Überlebenschance.

Quelle: http://www.ma.uni-heidelberg.de/inst/imh/konsiliarlabor/n_listrat.html

Beitrag von mama-von-marie 17.02.11 - 15:00 Uhr

Ich hab ALLES gegessen und vor 20 Tagen ein kerngesundes Baby bekommen. :-)

Beitrag von agrokate 17.02.11 - 15:02 Uhr

Hallo Pau81,

nein ich esse während meiner Schwangerschaft keine Salamie!
Ich finde auch nicht, daß das übertrieben ist, wenn man 10 Monate darauf verzichtet;-)!
Bevor ich mich und mein Ungeborenes mit Listerinen anstecke, ist mir die Gefahr (auch wenn sie gering sein mag) zuuuu groß!

GLG,agrokate!

PS:Ich halte mich auch an andere Empfehlungen, dann kann ich mir danach auch keinesfalls Vorwürfe machen und fühle mich einfach besser!

Beitrag von durchhalten-abwarten 17.02.11 - 15:03 Uhr

Ich denke auch, man kann es echt übertreiben. Ich verzichte auf rohes Fleisch, rohen Fisch und Alkohol, alles andere esse ich in Maßen.

Vor kurzem hat mir eine Freundin sogar gesagt, ich drüfte kein Eis essen!!! Ja, spinn ich denn? Meine Schwangerschaft geht so gar nicht ohne Eis.

Also guten Hunger und alles Gute#winke#winke#winke

Beitrag von teichlauscher 17.02.11 - 15:15 Uhr

Huhu hatte das zwar schon in einem Thread von gestern gepostet aber schreibs gern nochmal ;-)

Ich arbeite in der Fleischbranche und esse Salami aufgrund folgender Tatsache:

Die Bakterien die für Toxoplasmose verantwortlich sind haben bei richtiger Herstellung und Reifung von Salami kaum "Überlebenschancen" da durch den Trocknungsprozess der Salami der Nährboden für die Bakterien größtenteils entzogen wird.

Gruß
Bea

Beitrag von julimond28 17.02.11 - 17:22 Uhr

nur das toxoplasmen keine Bakterien sind!!!#schein

Beitrag von muffy83 17.02.11 - 15:43 Uhr

Na klar ess ich Salami.

Lg