Hat eine von diese Medikombi schon mal genommen?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von mardani 17.02.11 - 15:31 Uhr

Hallöle

Mein Plan für die 4. IVF wurde von der neuen Klinik komplett umgestellt.

Pille bis 21.02. einschl.

Stimustart:
26.02. bis einschl. 28.02. Clomi
28.02. einmalig Elonva
28.02. Menogon, alle zwei Tage

DR ab ZT 8 mit Cetrotide....

Hat eine von euch Erfahrungen mit der Kombi?
Bin trotz gutem AMH Wert ein Geringbrüter...Elonva soll da gute Ergebnisse erzielen....hab ich gelesen.

LG

Beitrag von mardani 17.02.11 - 15:33 Uhr

Ach vergessen...Ab Stimustart ASS 100, Heparin und seit Wochen schon Prednisolon.

ASS wird 3 Tage vor PU abgesetzt und erst danach wieder angefangen.
Außerdem nehme ich ab Transfer +5, +6 und +7 2/3 Ampulle Grano 13 und ab Transfer + 8 alle zwei Tage eine Ampulle.

Bin über jede Erfahrungsinfo dankbar. Egal ob bei ein paar der Medis oder allen.

LG

Beitrag von tabeya70 17.02.11 - 19:13 Uhr

hey mardani :-)

dann gehts jetzt los!
ich wünsche dir so sehr glück!

eigene erfahrung habe ich nicht damit, aber letztens einen studienbericht über elonva gelesen! eben, dass es vorteilhaft für die compliance ist, wenn das nur 1x gespritzt werden muss, und dass es für geringbrüter geeignet ist.
mit der kombi der anderen medis wirst du wahrscheinlich zum EZ-kraftwerk!

toitoitoi dafür ;-)

LG