Geht der Kinderwunsch wieder vorbei?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von chili81 17.02.11 - 15:52 Uhr

Huhu ihr,

ich versteh mich selbst manchmal nicht. Ich wollte immer zwei Kinder. Einen Jungen und ein Maedchen wenn moeglich (wie fast jeder das so gern moechte) und jetzt habe ich beides und koennte mir auf einmal auch noch ein drittes vorstellen #schock

Sind das noch die Hormone? Meine Kleine ist erst 4 Monate, natuerlich wuerde ich jetzt keins wollen, aber vielleicht in einigen Jahren?!? #schein

Naja wollte eigentlich nur mal hoeren ob das bei euch auch so ist und ob dieses Gefuehl wieder weg geht :-p

LG
chili

Beitrag von nana13 17.02.11 - 16:10 Uhr

Hallo,

Kenne ich , habe einen junge und ein mädchen, die kleine ist heute 10monate alt.
aber schon kurz nach der geburt wünschte ich mir noch mehr kinder, obwohl die beiden mich genügend fordern.
ich hoffe das es einfach die hormone sind und nach dem abstillen dieser wunsch auch zurück geht.

bin gerade für ein junges paar das ungeplant im april eltern werden die baby kleider rauszusuchen.
du glaubst es nicht ich schreibe es sogar an das damit ich sie wider zurück kriege!!!!

lg nana

Beitrag von brille09 17.02.11 - 16:31 Uhr

Also, wir haben erst ein Kind und wollen erst viiiiel später ein zweites. Allerdings ertappe ich mich hin und wieder auch dabei, mir vorzustellen, wie schön es doch wär, wieder ss zu sein.

Allerdings glaub ich wirklich, ich hab dabei einfach die schöne Zeit der ersten SS im Kopf, um ein Kind gehts mir nämlich momentan noch nicht wirklich. Wenn ich mir vorstell, wie ich mit zwei Wickelkindern noch ein Jahr daheim bleiben sollt und immer eins hintenanstehen muss, weil das andere mich grad fordert? Ich dann saugestresst mit zwei verheulten Kindern an der Hand, die von mir nicht weggehen (das ist mein Horrorbild), dann ist der Wunsch schnell wieder um und ich weiß genau, dass ich die Zeit mit meinem Kleinen erstmal genießen will. Träume und Realität sind oft zwei Dinge!

Beitrag von nina1511 17.02.11 - 16:31 Uhr

Hallo Chili #winke,

jep, geht mir auch so. Noch während der #schwanger war ich mir ganz sicher das ich garantiert nicht noch ein Drittes möchte (haben nun auch einen Jungen und ein Mädel). Daher fand ich es eigentlich auch nicht weiter tragisch als beim Kaiserschnitt plötzlich ein irreperabler Hinterwandsdeffekt der Gebärmutter entdeckt wurde und diese dann gleich noch entfernt wurde.

Nun ist Josephine 3 1/2 Monate und plötzlich hab ich ganz schön schwer am Verlust meiner Gebärmutter zu knabbern weil in mir plötzlich der Wunsch nach einem Dritten Kind erwacht.

Ich hoffe dass das wiklich nur eine Phase ist, denn für mich ist dieser Zug definitiv abgefahren #schmoll.

LG
Nina mit Simon (4) und Josephine (15 Wochen)

Beitrag von yozevin 17.02.11 - 16:42 Uhr

Huhu

ich weiß nicht, ob das wieder vorbei geht.... Unsere Kleine ist mittlerweile 13 Monate alt und bisher ist es bei mir nicht wieder vorbei gegangen.... Ich stillt (leider) nicht, Hormone sind also höchstens die normalen weiblichen Geschlechtshormone im Spiel!

Zum Glück siegt momentan noch der Verstand #schein Aber dieser Zustand ändert sich bestimmt....

LG

Beitrag von chili81 17.02.11 - 16:51 Uhr

Ach wie schoen, dass es nicht nur mir so geht....

Danke fuer eure Antworten

Beitrag von emma81 17.02.11 - 19:00 Uhr

Hallo,

mir gehts genauso,für mich war auch immer klar. 2 Kinder. Jetzt haben wir einen Jungen und ein Mädchen. Emma ist jetzt ein Jahr alt. Wir haben unser Haus gebaut mit 2 Kinderzimmern.

Am "schlimmsten" ist es , wenn Freundinnen ein Kind bekommen, oder wenn ich realisier, wie schnell die Zeit vorbeigeht.
Aber ich glaub das ist ganz normal, und das wird auch noch viele Jahre so weitergehen, aber wir freuen uns auch wieder auf die Zeit, wenn die Kinder größer sind, und man wieder mehr Zeit als Paar verbringt.

Schwierig find ich nur die Diskussion, dem ganzen operativ ein Ende zu setzen. Da stimmt das Herz noch nicht ganz zu :-)

LG Susanne

Beitrag von brina2410 18.02.11 - 09:36 Uhr

Hallo zusammen,
Also ich bin auch sehr verwundert.Ich habe eine 8 Jährige Tochter und wollte nie ein 2tes Kind nun hatten mein Mann und ich doch den Wunsch ein 2tes Kind zu bekommen was auch schnell geklappt hat und seid dem 5.12.10 bin ich 2Fach Mama. Und kaum war Maja-Jantina da habe ich den wunsch verspürt bestimmt noch ein 3tes bekommen zu wollen. Mein Mann sagt natürlich erst mal Nein aber vielleicht änder er ja irgentwann seine meinung und wenn nicht akzeptiere ich das auch und geniesse mein 2fach Mama glück:-)

glg Brini