Hilfe: fester Stuhlgang nach Entbindung

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von katy88 17.02.11 - 16:12 Uhr

Ich habe vor 1 Woche entbunden ein gesundes Mädchen :-)
nun bin ich zu hause und habe ganz extreme probleme mit stuhlgang da er zu fest ist kann ich gar nicht auf toilette gehen oder nur mit ganz heftigen schmerzen (wegen naht)
habt ihr tipps wie man den stuhl weicher machen kann?
Bin aber am Stillen!!!

Danke für eure Hilfe
katy88

Beitrag von sanshines 17.02.11 - 16:31 Uhr

Hallo Katy88

also mir hat meine Hebi 2 Magnesium-Päcken zum Auflösen in Wasser gegeben, die man dann im Abstand von 3 Stunden trinken soll. Das hat total geholfen und dann weiterhin 1-2 Magnesium-Tabletten pro Tag. Frag doch auch mal deine Hebi und probiere es aus!

Gute Besserung und LG
San

Beitrag von binipuh 17.02.11 - 17:01 Uhr

Nimmst Du Eisentabletten?
Könnte auch daran liegen.

Ansonsten Magnesium, Joghurt und zur Not stuhlauflockernden Saft für Kleinkinder von Hipp oder so.

Beitrag von mama-von-marie 17.02.11 - 17:21 Uhr

Hab dasselbe Problem. Vor 20 Tagen KS und seitdem klappt mit der
Verdauung überhaupt nichts mehr.

Esse täglich Joghurt mit Leinsamen, trinke naturtrüben Apfelsaft &
Sauerkrautsaft und hab mir in der Apotheke Lactulose Sirup besorgt.
Hebi gab mir ausserdem Globulies aller Art.

Das alles hilft auch nicht wirklich. :-(

Hoffe, hier hat Jemand Tipps, oder weiß, welches Abführmittel auch in
der Stillzeit eingenommen werden darf. Lactulose bringt - wie schon erwähnt-
überhaupt keinen Erfolg :-(

Beitrag von icknick 17.02.11 - 19:02 Uhr

Versuch mal Lactulose bißchen höher dosiert. Gerade am Anfang kann das manchmal nötig sein. Auf nüchternen Magen morgens nach dem Austehen wirkt es besser und ganz wichtig: viel, viel trinken, sonst hilft auch Lact. nicht.
Das richtet sich alles wieder, dauert eben seine Zeit - leider. Ich habe das noch vor mir #aerger

Beitrag von mama-von-marie 17.02.11 - 19:06 Uhr

ich nehme es seit über einer Woche, täglich 2x40ml #heul

Beitrag von icknick 17.02.11 - 19:33 Uhr

Ok, das ist schon ordentlich. Und es hilft überhaupt nicht? #kratz Also wenn ich es gleich morgens ne Weile vor dem Frühstück und mit ordentlich Wasser genommen habe hatte ich eigentlich immer einen durchschlagenden Erfolg #schein Zusammen mit einer Mahlzeit brachte es aber auch nicht so die Wirkung.

Beitrag von mama-von-marie 17.02.11 - 20:30 Uhr

Nein :-(
Hab sogar Lactulose von 2 verschiedenen Herstellern. Beide ohne
Erfolg -.- Hab heute wieder 2 Liter natur-trüben Apfelsaft getrunken,
hilft aber genauso wenig. Ich geb's langsam auf #augen

Beitrag von icknick 17.02.11 - 22:28 Uhr

Kannst Du gar nicht? Oder eben sehr schwer? Bei "gar nicht" könnte ein Klistier helfen, den Weg erstmal frei zu machen.
Ja, das ist immer ein Elend nach einer SS bis sich der Darm geordnet hat. Ich freue mich jetzt schon drauf... #augen

Beitrag von erato37 17.02.11 - 18:16 Uhr

Huhu :-)

Ich stille auch und nehme wegen der Naht 1 - 2 x tgl. MOVICOL.

Das hilft super :-)

Beitrag von 2008-04 17.02.11 - 19:15 Uhr

Ich hab auch da drunter gelitten, allerdings hatte ich eine normale geburt.
Ich hatte so festen stuhl das nix mehr ging.
Gestern abend dann schmerzen ohne ende, ich dacht ich sterb da war die gebrut 10 mal besser, sone bauch krämpfe, hab mir ein kirschkernkissen draufgelegt.
10min später mußte ich aufs klo, es tat zwar höllisch weh, aber als der stein dann weg war kam nur noch flüssiges hinter her, naja bin dann lange vom wc nicht mehr runter gekommen.

Sprich mit deiner hebi denn es macht irgendwann schlimme schmerzen, ich war gestern das erste mal und das 11 tage nach der geburt#schwitz

Alles gute.

Lg Antje

Beitrag von marika333 17.02.11 - 20:10 Uhr

Oh jeh! Das kenne ich-tut sauweh und man pupst nur so widerlich und es riecht nach abgestandenem Stuhl (sorry,aber ist doch so!)

Ich habe mich auch gequält#schwitz
Auch wegen Dammnaht

Mir hat geholfen:
-viiiiel trinken
-Backpflaumen in Wasser einweichenund mampfen
-Leinsamen in Joghurt

Und Massage auf Bauch, Wärme ....

Viel Glück#klee

Ist echt Mist so n verstopfter Bauch....#liebdrueck

Beitrag von cori0815 17.02.11 - 22:06 Uhr

hi katy!

Hier ein Mittelchen garantiert ohne Nebenwirkungen: kauf dir ein Suppenhuhn und koche eine ordentliche Hühnersuppe. Lass das Huhn schön lange kochen, bevor du es rausfischt und das Gemüse rein schmeißt. Schöpf das Fett nicht oben ab. Macht einen prima weichen "Dammnaht-Stuhlgang" ;-) und gibt zusätzlich Kraft in die Knochen.

Lg
cori

Beitrag von re333 18.02.11 - 10:46 Uhr

ne halbe tüte Trockenobst, zum Beispiel Aprikosen - und du rennst wie eine Irre!
und viel trinken!

Beitrag von zopf97 18.02.11 - 21:41 Uhr

Flohsamen wirken Wunder!