KiGa Kind (Mädchen) und Selbstbefriedigung

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sparipe 17.02.11 - 16:13 Uhr

Hallo
ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin, aber ich gehe mal davon aus :-).
Meine kleine Tochter (4,5 Jahre) geht sein einiger Zeit immer abends, wenn sie im Bett liegt mit den Fingern an ihre Scheide und "befriedigt sich quasi selbst". Das ist eigentlich ja völlig normal, dass die Kinder sich selbst entdecken und auch nichts verwerfliches.
Nun ist es bei ihr aber so, dass es teilweise so stark von ihr "praktiziert" wird, dass sie irgendwann heulend zu uns kommt (bzw. uns ruft) und ihre Scheide dann völlig rot und gereizt ist.
Erst wenn es quasi zu spät ist und wir sie dann aus dem Bett holen und ihre Scheide abwaschen und eincremen, hört es auf.
Ab und zu muss ich ganz ehrlich sein, schimpfe ich auch mit ihr, obwohl das sicherlich nicht richtig ist, aber mich ärgert es einfach, dass es immer so weit kommen muss bis wirklich der komplette Geniatlbereich entzündet ist.
Habt ihr mir einen Rat, Idee, usw.
Bin für jede Hilfe dankbar :-)

Viele Grüße
sparipe

Beitrag von sillysilly 17.02.11 - 16:29 Uhr

Hallo

weiß sie das es davon kommt ?
Kann sie eine Verbindung schaffen von dem was sie tut und den Schmerzen ?


Würde ihr erklären, daß es Ok ist, aber eben in Maßen
Das die Scheide sehr empfindlich ist und es nicht mag, wenn es ihr zu "wild" wird.


Ist sie sonst sehr anlehnungsbedürftig ?
oft hilft viel Kuscheln, Schaukelpferd, Hängeschaukel, ect.

Schaukeln stillt starke Bedüfnisse bei den Kindern, vielleicht könnte man es so ja in Bahnen leiten.

Und ich habe schon gehört, daß sowas auch eine Art "Sucht" werden kann, gerade für Kinder die es ganz toll finden.


Grüße Laraz

Beitrag von cherry19.. 17.02.11 - 16:37 Uhr

Hallo,

ja, es ist völlig normal, wie du bereits schreibst. Und oft ist es auch so, dass es dann so lange gemacht wird, bis es weh tut.

Erkläre ihr im ruhigen immer wieder, dass das davon ist, weil sie soooo lange an ihrer Scheide rumgespielt hat. Sag dazu, dass das an sich auch vollkommen in Ordnung ist, aber eben nicht sooo lange gemacht werden sollte, bis es weh tut.

Ich finde es sehr negativ, dass du mit ihr geschimpft hast. Ich kann dich in dem Sinne verstehen, dass es dich "nervt" und auch als Mama fertig macht, weil sie ja Schmerzen danach hat. ABER: Bringen tut das natürlich rein gar nichts, wie du ja auch selber erkennst bzw. auch vorher wusstest ;-)

Wenn sie das nächste Mal kommt und jammert wieder, weil sie wieder so lange an sich rumgespielt hat, bis es wund ist, erkläre im Ruhigen. Tu wieder Eure Creme drauf, nimm sie in den Arm, tröste sie. Und erkläre nochmal ruhig.

Du wirst sehen, nach einer gewissen Zeit versteht sie das selber und wird ihr Mittelmaß finden ;-)

Alles Liebe
Janine