Ohren anlegen lassen - Selber zahlen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von uschitussi 17.02.11 - 17:07 Uhr

Hallo

Meine Tochter hat "Segelohren" und ich würde sie gerne, bevor sie in die Schule kommt, anlegen lassen. (ist noch ein bisschen Zeit)
Als ich mit ihr bei der U7a war, fragte ich die Ärtzin wie sich das verhält. Sie meinte heute muss man das selber bezahlen. Sie hatte einen Fall wo sie auch ein Gutachten schrieb. Trotzdem musste die Familie des Kindes die OP selber bezahlen.

Bisher dachte ich, bis zu einem bestimmten Alter, würde das die Krankenkasse übernehmen. Ist das wirklich so das man das heute selber zahlen muss? Was kostet soetwas?

Ich hatte früher selber Segelohren. Ich weiss wie das ist und ich bin meinen Eltern sehr dankbar dafür das sie das damals bei mir machen lassen haben.

Vielen Dank für die Antworten

Beitrag von puschel80 17.02.11 - 17:39 Uhr

Hallo,

ruf doch mal deine KK an. Allerdings muss ich ehrlich sagen das ich auch glaube das solche "Schönheitssachen" die KK heutzutage nicht mehr zahlt. Find ich auch in Ordnung da es ja keine medizinisch notwendige OP ist.

Lg Katja

Beitrag von jule2801 17.02.11 - 19:08 Uhr

Hallo,

die Idee die Krankenkasse anzurufen und nach zu fragen finde ich auch gut. Ansonsten würde ich tatsächlich die Mühe auf mich nehmen und den ganzen Krams mit Psychologischem Gutachten und allem drum und dran zu durchlaufen.
Meine Cousine hatte auch Segelohren und da wirklich, wirklich heftig drunter gelitten - ich würde meinen Kindern das nicht zumuten wollen!

Ich finde du machst das richtig, dass du sie operieren lassen möchtest, bevor sie eingeschult wird!

lg und viel Erfolg
Jule!

Beitrag von uschitussi 17.02.11 - 19:36 Uhr

Habe gerade eine Mail an die Krankenkasse geschickt. Mal sehen ob sie antworten. Kann mir das aber schon vorstellen das man das jetzt selber zahlen muss. Ist ja heutzutage so.
Aber ich lasse es auf jeden Fall machen (in drei Jahren) Bei mir wurde es auch gemacht und ich hatte Glück und wurde vor Hänseleien verschont.

Beitrag von cori0815 17.02.11 - 21:29 Uhr

Bevor ihr bei den ganzen Untersuchungen und Gutachtenerstellungen erst ein Komplex eingeredet wird, den sie vorher noch gar nicht hatte, würde ich es lieber aus eigener Tasche bezahlen. Erkundige dich doch erstmal, was da finanziell auf dich zu kommen würde.

Grundsätzlich kann ich es verstehen, wenn du deiner Tochter das ersparen willst, gehänselt zu werden. Aber ich frag mich, ob das echt schon so früh operiert wird. Die Ohren und der Kopf wachsen doch noch...

Bei einer Freundin haben die Ärzte das damals erst in der Realschule gemacht...

LG
cori

Beitrag von maya2308 17.02.11 - 22:17 Uhr

Dem stimme ich zu!

ich weiß jetzt gerad nicht wie alt das Kind ist, aber es kann sich definitiv noch verwachsen!

Mein Papa hatte früher tierische Segelohren! Auch noch in der Grundschule! Heute sieht er aus, als wäre nie was gewesen! Die Ohren liegen richtig super an, und da wurde nichts dran geschnibbelt!

Ich würde mich mal in der Familie umhorchen, wie sich das da so verhalten hat! Häufig ist das eine Erbanlage und wenn Oma XY als Kind Segelohren hatte und jetzt nicht mehr, dann würde ich mit einer OP auch noch warten!

Im Grunde genommen bin ich nicht gegen Schönheits-OPs, aber OP ist OP, da würde ich echt vorsichtig mit sein!

Beitrag von uschitussi 18.02.11 - 16:30 Uhr

Naja also 3 Jahre warte ich da schon noch. Falls sich die Ohren von alleine anlegen, was ich nicht glaube, dann lass ich es eh.

Ich war damals 6 als es bei mir gemacht wurde und ich weiss heute noch wie das war. Ich war nicht in Vollnarkose. Ich war wach mit örtlicher Betäubung. Allerdings bin ich dann von selbst eingepennt. Und ich hab auch still gehalten. Naja war zu Ostzeiten vielleicht ist das heute alles anders.