Ich wieder..zurück vom Krankenhaus und alles noch schlimmer:-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von basia81 17.02.11 - 17:17 Uhr

Hab euch gestern schon geschrieben das ich beim Frauenarzt war und mein Kind zu wenig Fruchtwasser hat!!! Also hatte ich heute den Termin im Klinikum beim Chefarzt und was soll ich sagen Fruchtwasser ist ok aber sie haben mich darauf aufmerksam gemacht das mein Baby paar Sachen aufweist was auf trisomie 21 hinweisst!!!!! :-(((
Nieren leicht vergrößert Becken zu breit und im Gehirn kleine zystchen was aber nicht unnormal bei vielen Babys ist laut Arzt!
Sie haben gleich eine Fruchtwasser Untersuchung gemacht und am Montag wissen wir ob unser kleiner kam heute auch raus gesund ist oder nicht!!!
Ich versteh das nur nicht vor 3 Wochen beim Frauenarzt war mein Baby ganz normal keine Auffälligkeiten nichts und jetzt soll es krank sein!!
Kennt das vielleicht jemand das beim Ultraschall etwas auffällig war und das Baby dann doch gesund war?! Ich weiß einfach nimmer weiter bin am Ende!
Hab so Angst vor Montag:( #heul

Beitrag von hoolie 17.02.11 - 17:19 Uhr

#liebdrueck

ich weiß wie du dich fühlst, wenn die Arztbesuche nicht schön sind!

Beitrag von claudia-claudia 17.02.11 - 17:24 Uhr

Ach ich kenne im Familien- und Freundeskreis so viele Fälle wo die Ärzte so viel Panik gemacht haben und am Ende NICHTS, wirklich NICHTS war. Und selbst wenn, Trisomie 21 ist zwar eine Behinderung, die Kinder sind am meistens total happy und fit. Die NFM war normal?

Beitrag von basia81 17.02.11 - 17:41 Uhr

Nfm wurde garnicht gemacht!!!! Fand ich auch komisch

Beitrag von francie_und_marc 17.02.11 - 17:27 Uhr

Hallo!

#liebdrueck Es tut mir leid das du durch diese Hölle gehen musst. Leider weiß ich wie schrecklich du dich jetzt fühlst. Ich hoffe dein Wochenende geht schnell rum und die Fruchtwasseruntersuchung bringt heraus das alles in Ordnung ist.

Liebe Grüße Franca mit Marc fest an der Hand, Marten still geboren 21.SSW am 19.09.2010 tief im #herzlich und Bauchwunder #ei 13.SSW.

Beitrag von comiso76 17.02.11 - 17:36 Uhr

Hallo,

was ist dann am Montag? wenn ihr das Ergebnis kennt? Bekommt Ihr auch ein beeinträchtigtes Kind?

Ich kenn das, unser Baby wies auch die Anzeichen einer Trisomie 21 auf und wir hätten es bei diesem Befund nach der FU nicht bekommen.
Es waren die schlimmsten Wochen in meinem Leben.

Stellt Euch die richtigen Fragen!!!

Happy End bei uns: 46XX - Ergebnis!!! Nun warten wir auf die Geburt:-)
Es lohnt sich an Wunder zu glauben - sie geschehen immer wieder!!!

LG und #liebdrueck

(PS: wir mussten 3 Wochen auf das Ergebnis warten)

Rina
38+6 SSW

Beitrag von basia81 17.02.11 - 17:50 Uhr

Mein Schatz und ich wollen die Ergebnisse abwarten und uns danach genug Zeit nehmen um uns das genau zu überlegen was wir machenund verantworten können! Wir haben zwei gesunde Kinder und ein drittes krankes Kind würde vieles kaputt machen und das leben von uns allen stark beeinträchtigen!!! Dieses Kind war auch nicht geplant und wir haben uns trotzdem dafür entschieden obwohl dieses Thema abgeschlossen war und dann müssen wir noch sowas mitmachen das ist hart!!!

Beitrag von bunnypit 17.02.11 - 18:07 Uhr

Wie weit bist du denn ??

Beitrag von basia81 17.02.11 - 18:21 Uhr

17 ssw! Ich spüre meine maus schon richtig gut und hab mich so darauf gefreut:( bitte lass alles in Ordnung sein!!!!

Beitrag von ohiticawin 18.02.11 - 21:39 Uhr

ich drücke euch ganz fest die daumen, dass euer baby gesund ist! oftmals machen die ärzte viel wind (ohne es zu wollen oder gar zu bemerken) und dann ist doch alles gesund!

ansonsten kann ich euch nur sagen ein trisomie 21 kind macht nichts kaputt. es verändert höchstens! es ist eine bereicherung und es schadet keinem geschwisterkind! wo kann ein mensch besser soziale kompetenz lernen, als in der familie?

trisomie21 ist zudem keine krankheit, sondern eine chromosomale besonderheit!
natürlich hat ein trisomie21 kind ein höheres risiko für manche krankheiten, aber ein "vermeintlich gesundes kind" kann ebenso schwer erkranken.

Alles Gute!

Beitrag von gsd77 17.02.11 - 18:18 Uhr

Hallo,
nur nicht verrückt machen lassen!
Bei meiner ersten Tochter ( damals war ich 19 jahre ) wurde im 4. Monat eine Zyste am Eierstock festgestellt, wurde dann alle 2 Wochen zum ultraschall ins KH gebeten um zu kontrollieren wie schnell diese wächst!
Im 6. Monat wurde zusätzlich das Golfballsyndrom festgestellt ( weisser Fleck/Loch im Herzen ).
Mir wurde daraufhin nahegelegt eine Plazentapunktion incl Fruchtwasseruntersuchung vornehmen zu lassen da mein Kind laut Ärzte zu 80% eine Behinderung hat!
Gesagt, getan. Musste 3 Tage im KH bleiben und auf die Befunde warten.
Mein Zwergerl hatte gar nichts, keinerlei Behinderungen oder sonst irgendetwas abnormales!
Im 8. Monat habe ich mich für einen Ultraschall, der Studenten lehren sollte wie ein Golfballsyndrom aussieht, zur Verfügung gestellt und was soll ich sagen, der Herzfehler war weg! Er hatte sich selbst zurück gebildet, waren zwar alle verblüfft, aber ich unendlich happy!!!!
Und diese Zyste am Eierstock ( die bei der Geburt schon 5cm gross war ) war keine Zyste sondern ein zweiter Dünndarm der mit dem richtigen Dünndarm so verwuchert war das er in einer 3 Stündigen OP entfernt wurde!

Sie ist heute ein 14jähriges lebenslustiges, gesundes Mädchen das sportlich sehr aktiv ist......

11 Jahre später war ich mit meinem Sohn ( unser 3ttes Kind ) ss. Und ab der 20.SSW machten mich die Ärzte verrückt mit "das Kind ist zu gross" , "der Schädel ist zu gross" und " es liegt bestimmt eine Fehlbildung vor" verrückt! Und was war, wieder mal gar nichts!!! Er kam mit fast 4kg, 54 cm und einem Kopfumfang von 38cm zur Welt! Bei den Maßen wurde der "grosse" Kopf gar nicht mehr erwähnt!

Ärzte sind weder Götter noch allwissend!!!

Lass Dich nicht verunsichern, wird bestimmt alles gut werden!!!

Alles Liebe!

Beitrag von basia81 17.02.11 - 18:29 Uhr

Ja da hast du recht! Es ist Wahnsinn wie verrückt das einen machen kann!!!
Ich hoffe wir haben auch soviel Glück und der kleine ist gesund!!!
Aber ok irgendwie muss ich die paar Tage aushalten und hoffen das nichts ist!!!
Die Fwu war nicht schlimm blutabnehmen tut mir mehr weh aber dann hoff ich das ich endlich den Rest meiner Schwangerschaft genießen kann!!!
Drücke dich ganz herzlich und freu mich wirklich das es bei euch gut gegangen ist das ist das größere Geschenk was man jemals bekommen kann wenn alles gesund ist! Leider schätzen das zu wenige und wissen garnicht was es heißt wenn man sowas durchmachen muss oder ein krankes Kind ohne es zu wissen bekommt!

Beitrag von gsd77 17.02.11 - 19:08 Uhr

Das stimmt, geniesse sehr das ich gesunde Kinder habe !!!

Wirst sehen Dein Krümelchen ( was ist es denn? ) wird bestimmt auch kerngesund zur Welt kommen und alles unsicher machen :-)

#liebdrueck

Beitrag von basia81 17.02.11 - 20:02 Uhr

Ja das hoffe ich auch...also drei Ärzte meinten Mädchen bis der Chefarzt kam und sagte seid ihr blind das ist ein Fußballer;) also dann waren sich alle einig junge. Am Montag weiß ich es ganz sicher;). Aber uns ist es sowas von egal nach sowas wünscht man sich nur das es gesund ist;) wir haben schon beides zuhause da ist es eh nicht so wichtig was es wird. #winke

Beitrag von kevina71 17.02.11 - 18:22 Uhr

Hallo #liebdrueck

Bei meiner Kollegin wurden auch Auffälligkeiten beim US festgestellt, auch Trisomie 21. Sie machte keine Fruchtwasseruntersuchung, weil sie das Baby so oder so bekommen hätte.
Die Kleine kam im September kerngesund zur Welt.
Ich drück Dir die Daumen das auch bei Deinem Kleinen alles in Ordnung ist.#liebdrueck

LG Kevina mit Mika und Yelina fest an der Hand, und #sternchen 6.ssw+#sternchen 8.ssw tief im Herzen

Beitrag von basia81 17.02.11 - 18:31 Uhr

Danke für deinen Beitrag das macht mut!! Obwohl ich immer vom schlimmsten ausgehe und mich auch auf schlechte Nachrichten vorbereite! Genauso wie ich Panik vor der fwu hatte und es dann doch super harmlos war;)

Beitrag von basia81 17.02.11 - 18:34 Uhr

Ich werde auf jedenfall am Montag berichten was da rausgekommen ist! Habe so Angst das ist das schlimmste was ich jemals erlebt und durchgemacht habe:( ich kann es garnicht beschreiben was in mir vorgeht das ist einfach nur schrecklich! Drücke euch alle

Beitrag von waiting.for.an.angel 17.02.11 - 18:44 Uhr

Ich drück dich mal ganz fest,es wird schon alles gut sein!#klee
Ich kann mir vorstellen wie es dir geht,ich würde die gleichen Ängste durchstehen.Und trotzdem würde ich auch ein solches Kind lieben ohne ende und NIEMALS eine Abtreibung in Erwägung ziehen,denn es ist trotz allem MEIN kind,und kann nichts für seine Behinderung!
Lg ,Bauchzwergi und ich drücken dir alle Daumen!

Beitrag von bomimi 17.02.11 - 19:05 Uhr

huhu,

möchte dir noch schnell dazu was schreiben. ich hatte bei meinem sohn zuviel fruchtwasser und er hatte beidseitig erweitertes nierenbecken und nierenstau.
er ist gesund, mit den nieren gibt es zwar noch immer kleine problemchen, aber nicht der rede wert und es wird sich definitiv verwachsen. übrigens ist es nicht selten, gerade bei jungs, das es nierenbeckenerweiterungen bzw. nierenstaus gibt.
eine freundin hatte auch einen beidseitigen nierenstau und zusätzlich wurde ein hyperechogener darm bei ihrem sohn festgestellt. sie hat sich die hälfte der schwangerschaft bekloppt gemacht (obwohl ihr bei der feindiagnostik gesagt wurde es sei sonst alles gut). auch ihr sohn ist kerngesund.
hoffe es macht dir ein wenig mut.

lg bomimi mit engelchen#verliebt (1jahr) und #ei (16.ssw)

Beitrag von basia81 17.02.11 - 19:58 Uhr

Du bist süss:). Ein wenig Mut ...mehr als du denkst! Das baut richtig auf und lässt einen mehr hoffen das unser kleiner doch gesund ist;)
Danke dir#winke

Beitrag von siem 17.02.11 - 22:11 Uhr

hallo

eine im forum meiner zweiten tochter hatte auch auffälligkeiten im us und ihr wurde zur fruchtwasseruntersuchung geraten. sie hat sich dann dagegen entschieden und wollte ihr kind so oder so. die maus kam dann ganz gesund zur welt. eine bekannte von mir hatte keinerlei auffälligkeiten bei der nfm und eine der beiden zwillingsmädchen hat t 21.sind heute 5 jahre alt und der kleine bruder danach kam wieder völlig gesund zur welt.
nicht alle hinweise müssen auch wirklich eintreffen und manches wird aus sicherheit kontrolliert. mit unserer großen mußten wir mit 6 monaten ins kh um eine nervenkrankheit ausschließen zu lassen.was hatte ich angst davor, aber es hat sich nicht bestätigt. mit 2 jahren mußte sie zum kardiologen wegen herzgeräuschen-zum glück hat sich nix dramatisches bestätigt. mit knapp 5 jahren mußte sie zum eeg-es war beidemale auffällig und sie hat wohl eine erhöhte anfallsbereitschaft,es kann was nachkommen,muß aber nicht.
drücke dir die daumen, das alles gut ist.

lg siem

Beitrag von basia81 18.02.11 - 09:27 Uhr

Ja ich hoffe auch das die sich bei mir irren! Wenn ich nicht zwei gesunde Racker daheim hätte dann hätte ich auch auf die fwu verzichtet aber ich brauche einfach die Gewissheit halte das nicht noch Monate aus ohne zu wissen was los ist! Es tut ja kaum weh und Baby ist auch nichts dabei passiert die haben es ganz toll gemacht und es ging Ruck zuck. Nur das warten bis Montag macht mich wahnsinnig;(

Beitrag von basia81 18.02.11 - 10:39 Uhr

Guten morgen Mädels...ach ich hab so beschissen geschlafen bringe heute auch nichts runter:( Mein Freund lässt mich auch ständig alleine daheim liegen und geht lieber zu irgendwelchen Kumpels;( dabei bräuchte ich ihn grade jetzt so sehr!!! Kann leider nicht in der Gegend rumrennen mein Bauch zieht noch nach der fwu:(. Außerdem will ich nichts riskieren!! Also muss ich heute den ganzen Tag weil er um 17 Uhr auf Arbeit geht bis spät abends alleine hier rumsitzen und mir den Kopf weiter zerbrechen was mit unseren Baby ist;(