Hämorrhoiden nach Geburt? Und anderes..

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von sako227 17.02.11 - 18:04 Uhr

Hallo ihr Lieben,
habe leider seit der Geburt meiner Tochter vor 17 Tagen ein etwas peinliches Problem, muss dazu sagen das ich leider geschnitten werden musste und mich deshalb "da unten" lange nicht richtig hin getraut habe..
War am Anfang ja doch recht schmerzhaft, mir fiel auch schon kurz nach der Geburt auf, das es beim Stuhlgang machen gepiekst hat, hab das aber auf die Naht geschoben..

Nun hab ich erst etwas nachgefühlt und spüre genau wo die Naht endet, hab aber eben am After ein längliches Blasenähnliches gebilde das aus dem After raus Richtung Intimbereich ragt..es juckt leider ja manchmal auch ein bißchen.. bin mir relativ sicher das es eine Hämorrhoide ist, bin ja aus der Pflege und habe auch schon öfter welche gesehen..
Habe mir nun aus der Apotheke ein Kamillosan Konzentrat für Sitzbäder geholt..
Jetzt meine eigentliche Frage, hatte von euch nach der Geburt auch jemand Hämorrhoiden, gingen die wieder weg? Ist ja doch recht unangenehm.. schon allein wenn man weis das welche da sind..

Dann noch eine Frage.. ab wann hattet ihr dann wieder GV? Ich mein jetzt momentan bin ich ja mit picksiger Naht und Hämorrhoiden Hintern sowieso die sexfreie Zone schlechthin.. aber schonmal dran denken darf man ja..

Achso ja.. und wielange habt ihr frisches Blut verloren?

Danke
Liebe Grüße

Beitrag von mama-von-marie 17.02.11 - 18:16 Uhr

Bin auch aus der Pflege und bei Hämorroiden kannst Du
abschwellende Salbe verwenden.

Sex hatten wir nach Absprache mit den Ärzten am 8.Tag nach meinem
KS wieder. Natürlich nur mit Kondom.
Wie das bei einem Dammriss ist, weiß ich leider nicht. Frag doch mal Deine
Hebi oder den FA.

Blut (rot-bräunlich) lief 2 Wochen, nun ist es nur noch ganz wenig
und eher orange/gelblich. Laut Hebi normal.

LG :-)

Beitrag von sako227 17.02.11 - 18:23 Uhr

;-) du hast auch auf alle meine Fragen eine Antwort! #huepf

Beitrag von mama-von-marie 17.02.11 - 18:25 Uhr

Stimmt #freu
Ich helfe ja gerne :-D

Wie war die Nacht? Hattet Ihr Schlaf?

Beitrag von sako227 17.02.11 - 21:44 Uhr

hach naja.. nicht so toll..
die kleine schläft jetzt tatsächlich gegen 21 Uhr so feste ein das ich sie rüber ins Bett legen kann.. ist aber dann ab 24 Uhr..(und wir waren gestern ab 23:30 Uhr im Bett) hellwach..und blieb das auch erstmal so bis um 1:30 Uhr, dann kam sie um halb vier und ab fünf war sie dann putzmunter *uff* hab also reichlich schlafdefiziet heut..
mal schauen wies jetzt so ist.. hat sich wieder um neun bewusstlos getrunken und schläft jetzt selig in ihrem Bett.. mal sehen ;-)
so werd mir jetzt ein Kamillensitzbad gönnen, Salbe wollten die in der Apotheke mir keine ohne Absprache mit dem Arzt geben wegen dem Stillen tzzzzz..

Beitrag von qrupa 17.02.11 - 20:23 Uhr

Hallo

ich hatte auch welche, ich hab eine Salbe auf Hamamelisbasis gehabt, besonders angenehm direkt aus dem Kühlschrank. Nach zwei Wochen war sie so gut wie verschwunden.

Und bei mir geht der WF immer recht lang (dieses Mal fast 6 Wochen) und dann von frischem Blut zu nahezu nichts innerhalb von 2-3 Tagen