Bodenlose Frechheit der Post

Archiv des urbia-Forums Marktplatz.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Marktplatz

Wenn ihr wieder richtig Platz im Schrank braucht, ist hier der richtige Ort, um gebrauchte Babykleidung, Umstandsmode etc. zu verkaufen.

Lesen Sie bitte unsere
Ratschläge für den sicheren Handel im Internet!

Bitte beachten Sie folgende Regeln:

  • keine Hinweise auf Ebay-Auktionen oder andere Verkaufsplattformen
  • mehrere Artikel in einem Posting zusammenfassen
  • nur eine Diskussion mit Angeboten (inkl. Alben etc.) und eine andere mit Gesuchen pro Tag
  • Alben etc. nur einmal am Tag posten
  • Babynahrung, Lebensmittel und Getränke dürfen nicht angeboten werden
  • Medikamente (egal ob verschreibungspflichtig oder nicht) und Nahrungsergänzungsmittel dürfen nicht weitergegeben werden
  • nur privater Verkauf von gebrauchten Gegenständen, keine Restposten, Selbsthergestelltes oder ähnliches (Im Zweifel bitte erst bei uns nachfragen)
  • die Weitergabe von lebenden Tieren über unser Forum ist nicht erwünscht.

Die Päckchen-Liste hilft dabei, Käufer und Verkäufer besser kennenzulernen oder zu bewerten.

Beitrag von jenny.b2006 17.02.11 - 18:50 Uhr

Hallo,
ich weiß hier wird in letzter Zeit viel "gemeckert" aber was mir heute passiert ist kann ich bis jetzt noch nicht recht glauben.Mein Mann wartete auf ein Päckchen(ich wusste aber nix davon) naja war mit meiner Tochter den ganzen Vormittag draußen im Garten und sah dann das Postauto auf den Hof fahren.Habe keine Klingel gehört Naja dachte ich dann wird er wohl nix für uns haben.Dann wollte ich mit meiner Tochter wieder rein(hatte den Schlüssel Stecken lassen,wir wohnen in der hintersten Ecke einer Wohnsiedlung und wir waren nur im Garten) ihr glaubt nicht was da war.Da hat der Postbote doch einfach aufgeschlossen und das Päckchen in den Flur gelegt!!!Ohne mein Wissen und ausgemacht war sowas noch lange nicht!!!
Das gibts doch gar nicht.wie soll ich mich denn jetzt verhalten???Ein Schreiben an die Post mit Bitte um Erklärung oder was???
Ist euch auch schonmal sowas passiert?
lg jenny#schock

Beitrag von bloodymoon 17.02.11 - 18:55 Uhr

also sowas ist uns nooch nicht passiert nur sowas ähnliches...

als ich deinen text gelesen habe dachte ich dass der postbote gar nicht erst geklingelt hatte und einfach wieder gegangen wäre..

so wars oft genug hier... steht vor der tür, wartet paar sekunden ohne zu klingeln, haut n zettel in den briefkasten und geht wieder... habe ihn die treppe zum haus hoch kommen hörn... hab gleich nachgeguckt... war ja noch auf toilette in dem moment (direkt neben eingangstür) ... hab ich sofort angerufen und beschwert! der kam dann nochmal dann hab ich den mit bitterbösen blick bestraft!

so und das andere mal haben die das direkt ins car port gelegt!genau so frech!

würde da mal anrufen und ordentlich beschweren! kann dann allerdings sein dass der postbote seinen job verliert!

lg jasmin #liebdrueck

Beitrag von jenny.b2006 17.02.11 - 19:07 Uhr

das will ich natürlich nicht aber sowas geht doch nun wirklich nicht
Wir hatten mit dem alten Postboten ausgemacht das er die pakete auch unters carport legen darf aber halt mit zettel im Briefkasten aber sowas NEEEE das gibts doch nicht

Beitrag von bobbl30 17.02.11 - 18:57 Uhr

ne, wir haben hier den besten postboten auf der ganzen welt - war auch durch unsere wahl zum postboten des jahres gewählt worden... #huepf

aber - nun zu dir... ich würde ihn oder sie morgen abwarten und ansprechen - nicht gleich schreiben... ich denke von person zu person das ist besser. findest du nicht auch?

#winke

Beitrag von jenny.b2006 17.02.11 - 19:08 Uhr

sei froh!
ja klar ist es besser aber er ist so ein Sturkopf meines erachtens nach das es nix bringen würde und ich kann ihn sowieso nicht leiden sowas von unfreundlich und dann das heute noch das hat das fass zum überlaufen gebracht:-[

Beitrag von cherymuffin80 17.02.11 - 18:58 Uhr

Das genzt ja schon an Hausfriedensbruch!

Naja.... weiß auch nicht was man da machen könnte, höchstesn den mal ansprechen wenn er das nächste Mal da ist oder doch mal bei der Post anrufen.

Bei uns klingelt die DHL gar nicht erst weiter wenn sie bei dem wo sie als erstes klingelten (Mehrfamilienhaus) jemanden erreichen, da laden sie dann alle Päckchen ab und stecken einem nen Zettel rein das man ja nicht da war.
Habe schon desöfteren auf Päckchen gewartet weils wichtig war und auch schon abholscheine drinn gehabt weil ich angeblich nicht da war, komischerweise war es immer zu der Zeit wo mein Kind Mittagsschlaf machte und ich habe meistens das Auto sogar auf dem Parkplatz gesehen.
DHL ebend!

LG

Beitrag von colin2006 17.02.11 - 19:03 Uhr

wie geil ist das denn.... ne ne ne....

ich hab öfter das problem, dass päckchen von meinem Nachbarn (Nachbarhaus, da wir hier nur 2-Familien-Häuser haben) bei mir abgegeben werden , ohne dass er ein Zettelchen in den Briefkasten bekommt...
auf diese Weise hatte ich schon Sendungen hier, die der Nachbar erst nach 1 Woche (nachdem ich ihn zufällig auf der Straße getroffen habe) abgeholt hat.....

Beitrag von jenny.b2006 17.02.11 - 19:06 Uhr

Also das ist hier auch so.ich kenne es eigentlich so das wenn mein päckchen woanders abgegeben wird ein zettel in den briefkasten gesteckt wird mit der azfschrift wo es ist.NEIN das wird hier nicht gemacht da müssen sich die kümmern die es angenommen haben:-[ also ich weiß auch nicht was die sich erlauben

Beitrag von colin2006 17.02.11 - 19:10 Uhr

oder ne andere lustige Sache:

Wir wohnen BurgSTRAße... etwa 200m weiter gibts auch noch den BurgWEG

na, was meinste, wo die immer hinfahren, wenn sie Päckchen für den BurgWEG haben...? die kommen zu uns #rofl

ist ganz amüsant... denn Colins Bester Freund wohnt BurgWEG ... und die gleiche Hausnummer wie wir hat er auch...

aber oft genug hatten wir das auch, dass wir nen Zettel im Briefkasten hatten, das keiner daheim war obwohl ich die ganze zeit zuhause war #aerger


Deshalb versende ich per hermes und verlange auch immer hermes ;-)
auch wenns mal länger dauert.... ;-)

Beitrag von hellokittyfan-07 17.02.11 - 19:10 Uhr

ja genau so ist es bei uns auch und das schärfste ich hab der shcon zig mal gesagt das ich von den einen nachbarn das paket nicht annehme da die nie zu hause sind und es dann wochenlang bei uns rumliegt und immer wieder drängelt die einem das paket auf oder meinem sohn da der von nüscht weiß#aerger

Beitrag von colin2006 17.02.11 - 19:13 Uhr

ach ja.... und wenn du sagst: ne, ich nehm das net an, lassen die die päckchen (die keine unterschrift brauchen) einfach da liegen...

hatte ich auch schon...

Beitrag von jenny.b2006 17.02.11 - 19:31 Uhr

siehst du nicht wer vor der tür steht?dann mach doch einfach nicht auf wenn du nix erwartest und deinem sohn musst du es auch sagen.also ich weiß auch nicht was die sich alles erlauben können.ich werd das sicher melden.der kann doch nicht einfach in unser haus rein.nur weil der schlüssel hängt ist das noch lange keine einladung zum reingehen.ich fass es immer noch nicht

Beitrag von hellokittyfan-07 17.02.11 - 21:04 Uhr

ja ich seh das schon aber ich bekomm halt auch sehr viele sachen. aber ich hab der das ja schon gesagt das ich nichts für die einen nachbarn abnehme und immer wieder fragt die mich ob ich es nehme, ich dann NEIN aber mein sohn hatte sie überrumpelt der hatte das auch vergessen und die olle lässt ja nicht locker

Beitrag von chi2110 17.02.11 - 20:08 Uhr

ne sowas hatten wir noch nicht... aber ich lass hier auch nicht den schlüssel stecken ;-)...

wir wohnen in einem mehrfamilienhaus.. und es kommt schon mal vor das die pakete einfach vor die tür gelegt werden... also im allgemeinen hausflur.. wie gut das wir so vertrauenswürdige nachbarn haben #schwitz

ansonsten nehmen unsere direkten nachbarn immer unsere pakete an... aber einen zettel im briefkasten hatten wir schon ewig nicht mehr... nur einen klebezettel an unserer haustür direkt von den nachbarn geschrieben ;-)...

beim wichteln hatte es eine von uns gehabt das der postbote das paket einfach ins carport gelegt hat... ohne irgendjemanden bescheid zu geben... wer weiß wielang das da schon gelegen hat #augen

lg

Beitrag von immererstfragen 17.02.11 - 20:43 Uhr

Da siehste mal was alles passieren kann, wenn du den Schlüssel stecken lässt und weggehst, hast nicht mal den Postboten bemerkt. da frage ich mich doch, warum lässt du den schlüssel stecken??

ob das so ok ist was er macht ist eine frage, aber sicher hat er so gedacht:
hmm wenn ein schlüssel steckt ist die sicher nicht weit weg, habe aber keinen abgabevertrag also schnell in die tür gestellt bevors einer klaut....

ich glaube nicht, dass das böse absicht war und dass er rumgeschnüffelt hat, sicher stand das päckchen direkt neben der eingangstür und nicht im schlafzimmer aufm bett.

verstehe die aufregung nicht - immerhin hat er dir was gebracht und nichts mitgenommen #rofl

und wenn du ihn jetzt anschmierst .- bedenke er wird viell noch jahrelang deine post zustellen - wäre da vorsichtig... viell kommen dann einige sachen nimmer an weil sie "verloren gegangen" sind. #zitter

verständnislose grüße
immer

Beitrag von tipptopp 17.02.11 - 22:04 Uhr



naja, fahrlässig hast du gehandelt, indem du den wohnungsschlüssel hast stecken lassen und es auch UNBEAUFSICHTIGT hast lassen...


das der Postbote sich zutritt verschafft hat, war aber nicht korrekt.

Beitrag von fibila 18.02.11 - 08:59 Uhr

hallo,
also wie seine vorschriften lauten, weiss ich nicht, aber z.b. unsere oma hat den schlüssel extra stecken lassen, wenn sie was erwartet hat. sie hatte zu viel angst, dass sie das klingeln nicht hört und daher sollte der postbote selbst aufmachen und das päckchen in die wohnung legen.

vielleicht hat er gedacht, du willst das so auch - denn niemand lässt sonst den schlüssel stecken und ist nicht da, oder?!? :)

warum willst du ihn gleich "schlecht"machen. war wohl ein missverständnis.
gruss f.