zweite Mal schanger

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von sternken 17.02.11 - 18:53 Uhr

Hallo!

Ich bin das zweite Mal schwanger, und da die SS überaschend kam, mussten wir lange überlegen, ob wir es bekommen oder nicht. Ich habe mich dafür entschieden, weil ich weiß dass ich es nicht verkraften würde, es abzutreiben. Nun habe ich im Moment nicht so viel Geld und möchte Hilfe für die Erstaustattung und Schwangerschaftsbekleidung beantragen. Einen Termin bei der Caritas habe ich schon, aber der dauert noch. Jetzt sagte mir das Arbeistamt dass die sowas auch haben. Aber die zahlen wohl nur knapp 400 Euro. Ist es dasselbe wie zb von der Kirche, bzw Sozialbund katholischer Frauen? Wer kennt sich damit aus und weiss am besten wo ich es beantragen sollte, bzw wo es sich am meisten lohnt?

Danke euch im Vorraus für eure Hilfe

Beitrag von dodo0405 17.02.11 - 18:55 Uhr

Wo sind denn die Sachen von deinem ersten Kind und warum postest du in "Alleinerziehend"?

Beitrag von sternken 17.02.11 - 19:09 Uhr

Ich poste hier, da es wohlmöglich noch etliche andere alleinerziehende gibt, die solche Probleme haben. Und im SS-Forum lesen sie lieber über "hier tuts weh" und "wie groß sind denn eure" ;)

Beitrag von hedda.gabler 17.02.11 - 19:14 Uhr

#rofl#rofl#rofl

Herrlich diese Unterstellung, dass die meisten Alleinerziehenden wahrscheinlich zu doof zum Verhüten sind, sofort nach dem positiven Test verlassen werden, weil solche Frauen eh nur Arschlöcher kennenlernen und Geld haben sie natürlich auch keines ...

... eventuell solltest Du lieber in "Beruf & Finanzen" posten ... auf neutralem Grund & Boden und wo Dir Wellen der Begeisterung entgegenschlagen werden, vor allem nach so Aussagen wie "nur 400,-" und "wo lohnt sich der Antrag am Meisten".

Beitrag von silbermond65 17.02.11 - 19:21 Uhr

Andere Alleinerziehende haben keinen "Schatz" in der VK ,der in erster Linie für euch zuständig ist.
Dein Kind ist doch auch erst 3.Erzähl doch bitte nicht,daß noch ein Kind geplant wurde,aber die Klamotten vom ersten schon wieder alle weg sind.

Beitrag von hedda.gabler 17.02.11 - 19:12 Uhr

Hallo.

In aller erster Linie ist der Vater des Kindes für die Erstausstattung und mit den Kosten, die durch Schwangerschaft entstehen ...

... des Weiteren bist Du ja erst in der 13. Woche, da kann man ja noch sparen. Eine gute gebrauchte Babyausstattung kostet nicht viel. Und auch jetzt im Sale kann man günstige Umstandsklamotten erwerben und dann nach und nach etwas kaufen. Im Moment dürftest Du ja noch nichts brauchen.

... zudem kannst Du bei der ARGE etwas beantragen und bei der "Stiftung für Familien in Not" (diesen Antrag stellt man über die Beratungsstellen, die leiten den Antrag alle an diese Stiftung weiter, macht also keinen Sinn zu mehreren Beratungsstellen zu gehen). Wie viel man bekommt, kann Dir hier niemand sagen, da es darauf ankommt, wie viel noch im Stiftungstopf ist.

"Aber die zahlen wohl nur knapp 400 Euro."
Was heißt nur ... Geld geschenkt bekommen und dann motzen ... für 400,- kaufe ich Dir eine komplette, gute Ausstattung.

... "bzw wo es sich am meisten lohnt?" und eine solche Aussage finde ich einfach nur zum K*****!

Warum gibt es hier bei Urbia eigentlich so viele Verhütungspannen, vor allem von Menschen, die sich eigentlich kein Kind leisten können ...

Hedda

P.S.
Warum postest Du im Alleinerziehenden?

Beitrag von redrose123 18.02.11 - 11:13 Uhr

Wer nicht mal das Wort schwanger schreiben kann naja wieso sollte der den Packungszettel der Pille lesen können #schock

Beitrag von silbermond65 17.02.11 - 19:19 Uhr

Wer kennt sich damit aus und weiss am besten wo ich es beantragen sollte, bzw wo es sich am meisten lohnt?


Ich kotz hier gleich auf den Bildschirm.Wo es sich am meisten lohnt heißt dann wohl "wo gibts die meiste Kohle " ?
400 Euro von der ARGE reichen dir also nicht?
In Not kommen kann jeder und diese Gelder sind für Leute in Not ,aber du zählst für mich einfach nur zur Sorte geldgeiler Schmarotzer.

Beitrag von lenamichelle 17.02.11 - 19:21 Uhr

Ich kotz mit:-[

Beitrag von winnie_windelchen 17.02.11 - 19:33 Uhr

Hi, also wir haben beim DRK (deutsches rotes Kreuz) Hilfen beantragt und bei der Arge auch. Die zwei fitzen sich da untereinander durch. Genau kann ich dir nicht mehr sagen wieviel es war aber es waren mehr als 400 Euro, von beiden gesamt.

Beides wird dir aber erst sehr spät ausgezahlt, nur so nebenbei. Ich glaube ich war da bereits im 7. oder 8. Monat.

Lg

Beitrag von sexy-hexe 17.02.11 - 19:44 Uhr

je nachdem wieviel der vater verdient muss er für die erstausstattung aufkommen bzw. das ganze geld dem arbeitsamt zahlen.

bei caritas musst du eh auch seine lohnzettel abgeben und je nachdem bekommst du dort geld oder nicht.
die arge streckt dir das zwar vor aber holt sich das vom vater.

Beitrag von zwiebelchen1977 17.02.11 - 19:58 Uhr

Was heisst, die zahlen nur 400 Euro? Das ist Geld, das ihr geschenckt bekommt. Fürs nichtstun. Was für Ansprüche manche doch haben. Oh man.

Und für 400 Euro bekommst du alles. Zwar nicht neu und die betsen Sachen, aber wenn du kein EIGENES Geld hast, muss das reichen.

Beitrag von sexy-hexe 17.02.11 - 20:02 Uhr

bei meinem großen habe ich von dem geld alles bekommen und das war alles neu und schick!
am anfang braucht man doch eh nicht viel.und das geld haben die sich vom kv geholt der eh nicht zu gegeben hat!

Beitrag von zwiebelchen1977 17.02.11 - 20:12 Uhr

Hallo

Ja, das geht auch.Ich meinte auch eher, das man dafür nicht unbedingt die besten MArken bekommt. Aber das muss nicht sein, wenn andere es zahlen.

Bianca

Beitrag von sexy-hexe 17.02.11 - 20:34 Uhr

ach so meinst du das...sorry hatte dich erst falsch verstanden.
naja ich habe auch markensachen gekauft aber die waren wenn dann reduziert.am anfang braucht man ja ni viel.
ich hatte sogar noch was übrig was ich einfach zurück überwiesen habe.
sparen kann spaß machen.

Beitrag von zwiebelchen1977 17.02.11 - 20:38 Uhr

Hallo

Das ist doch mal super. Leider machen es die wenigsten so.

Finde gut, das du so ehrlich warst.

Bianca

Beitrag von sexy-hexe 17.02.11 - 20:54 Uhr

naja ich bin nicht gerade der mensch der scharf auf probleme ist!
es ist doch so das es immer raus kommt egal wie.
man ruft einfach an und sagt das man die genauen kontodaten per post haben will da man nicht so viel gekauft hat.

das hier geht jetzt an die TE:nimm die 400€,kauf jetzt schon die angebote und keine teuren klamotten und am anfang braucht das baby eh nicht so viel!DU HAST EINE GEWISSE VORBILDFUNKTION UND ZEIGST SO NUR DAS DU ZWAR (sorry wenn ich es so sage) die beine breit gemacht hast und zu blöd warst zu verhüten und jetzt zur krönung den staat für DEIN kind zahlen lässt!!!nichts anderes machst du gerade und nichts anderes kann man in deinen beitrag hier lesen.schau bei ebay oder hier im marktplatz,h&m oder c&a die haben alle schöne sachen und die sind auch günstig....ODER NIMM DEN STAAT AUS,jeder der arbeiten geht zahlt somit für dein kind!!!!!!!

Beitrag von schullek 18.02.11 - 10:15 Uhr

nur 400 euro?
ich bin baff. was bitte braucht ein baby in den ersten monaten, dass 400 nicht aureichen.
wir hatten, als mein sohn geboren wurde eine 2raumwohnung und das kind ein bett. einen gebrauchten wickeltisch udn das wars. kleidung habe ich viel gebraucht gekauft und bekommen, einfach weil es nicht nötig war alles neu zu kaufen.
einen kiwa hatte ich gebraucht für 50 euro von meiner schwägerin.
also, wozu brauchst du genau so viel geld?

lg