Mein Mann benimmt sich immer komsicher Teil 2

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von marielou1 17.02.11 - 18:59 Uhr

Hallo,

ich habe vorhin, als mein Mann zu Hause war, doch mal mit ihm geredet so ganz ohne Vorwürfe!
Und ich bin fix und fertig, Er wurde natürlich wieder wütend.
Erst meinte er, man könnte mit mir ja gar nichts mehr machen, seitdem ich das mit dem Rücken mache. Er müsste so viel aufräumen und einkaufen usw.
Ja Hallo....ich habe Bandscheibenvorfälle (und die machen wirklich keinen Spass)...und wer war vorher der Stubenhocker...er doch!
Ich kämpfe mich jeden Tag durch die Krankengymnastik und versuche wieder fitter zu werden.....und von ihm kommt nur sowas!
Dann meinte er, dass er nie viele Erfahrungen sammeln konnte. Er hatte vor mir nur eine Freundin und dann war er 7 Jahre Single bis wir uns kennen lernten.
Und da sagte er mir, dass er unbedingt mit mir in den Swingerclub möchte, weil er mal mit anderen Frauen schlafen möchte.
Ich habe meinen Mann nicht wieder erkannt! Und ich war geschockt!
Ich bin nicht prüde und allem sehr aufgeschlossen. Aber mit mir kaum noch schlafen, dann die Heimlichkeiten und dann sowas.
Er war sehr grossügig und meinte, dass ich doch dann auch mit anderen Männern schlafen kann.....hahaha....wie grosszügig!
Ich habe echt gedacht, sie hätten meinen Mann ausgewechselt!
Sonst war er immer sehr schüchtern, liebevoll und auch sonst eher eifersüchtig, wenn ich nur mal mit Kollegen weg gegangen bin.
Und jetzt sowas....ich bin noch fassungslos!
Als ich dann völlig von der Rolle war, ahbe ich gesagt, dass ich mich von meinen Eltern oder meiner Schwester abholen lasse (sie wohnen leider 400 km entfernt). Ich würde selber fahren, geht aber leider rückentechnisch nicht.
Da meinte, dass er sich umbringt, wenn ich jetzt abhaue!!!
Irgendjemand hat ohn ausgewechselt....ich erkenne ihn einfach nicht wieder!
Ich sitze hier und mir laufen die Tränen und ich weiß nicht, was ich machen soll!!!

Beitrag von asimbonanga 17.02.11 - 19:13 Uhr

Hallo,
versuche die Nerven zu behalten.Eine längere Autofahrt wäre jetzt für dich nicht gut. Deinen Mann hat eine Krise ereilt---offensichtlich möchte er sich nochmals beweisen.Er hat ganz offensichtlich einen Nachholbedarf, obwohl er sieben Jahre Single war.Er möchte weitreichende Veränderungen-darüber musst du in Ruhe nachdenken.
Am besten machst du einen Termin bei einer Eheberatung.Alleine werdet ihr wohl mit diesen grundlegenden Änderungswünschen schwer klar kommen.

L.G.

Beitrag von bleib dran 17.02.11 - 19:35 Uhr

Du arme,

dann sage ihm,das er wenn er esbraucht alleine los ziehen soll,aber dann gibt es eben kein zurück mehr zu dir!

Hallo,was geht denn bei unseren Männern ab?

Wie gesagt,mach dich hübsch,gehe falls es gesundheitlich geht,aus u.zeige ihm,das es für dich auch noch ein leben ausserhalb der Bude gibt!

Sage ihm,dass er Dich momentan auch nicht zu 100%ausfüllt,du aber Anstand u.Verstand hast u.wegen einer momentanen Phase eure Ehe nicht aufs Spiel setzt!

Du musst ihn echt Wach rütteln u.ihn aus Seinen scheiss fantasien rausholen.Du hast schmerzen u.er bietet dir das pimpern im swingerclub an?

Wenn du ihn wirklich noch liebst kämpfe,wenn nicht,schmeiss ihn raus,denn mit so einer Meinung wird er dir früher od.später fremdgehen.

Beitrag von spatzl27 17.02.11 - 19:59 Uhr

Hört sich irgendwie schwer nach ner Midlifecrisis an..

Gibt Männer, mein Ex übrigens auch, die meinen wenn man so richtig in festen Händen ist, sich besinnen zu müssen, was man eigentlich verpasst hat. Da wird gesoffen und nachts weg geblieben, da wird die Hygiene hinten ran gestellt.. egal, wir ham ja nen Trauschein...

Das mit dem Umbringen versteh ich allerdings nicht. Panik, dass er Dich verliert, vielleicht mit seinem Wunsch überrumpelt hat.
Hmmm, also ich würde nur dem Partner zuliebe niemals in nen Swingerclub gehen, wenn ich nicht selbst das Bedürfnis dazu hätte.

Es gibt ja Beziehungen in denen sowas sogar gut funktioniert, dann aber weil beide es wollen.

Ihr habt dringend Redebedarf!!!

Beitrag von klapper123 17.02.11 - 20:45 Uhr

hallo,
also es ist echt eine unverschämtheit, wie dein mann dich behandelt! er macht dir vorwürfe, er hätte sich nicht ausgetobt!!! hallo, er war doch schließlich 7 jahre solo, so wie du hier schreibst, ganz ehrlich, da hatte er genug zeit gehabt, sich die hörner abzustoßen!

und auf die erpressung mit dem selbstmord würd ich garnicht so darauf eingehen. denn das ist genau das, was er will!
wenn er sich umbringen will, dann macht er das so oder so. und du kannst dir dafür nicht die schuld geben!

was ich dir nur raten kann, ist, wenn du wie du hier schreibst dich abholen lassen willst. mach das ruhig! ist deine familie auf den weg zu dir, und du hast die koffer gepackt und er droht dir wieder mit selbstmord, da kann ich dir echt nur raten, ruf die polizei. erzähl ihnen, dass dein noch mann - freund damit droht sich umzubringen weil du ihn verlassen willst. dann kommen die und werden sich um ihn kümmern!

so hast du gehandelt! kannst dir dann auch diesbezüglich keine vorwürfe machen!

aber wie gesagt, geh nicht auf seine drohungen ein! das ist psychoterror pur! und tut dir ganz bestimmt nicht gut!

ich drück dir die daumen, dass alles wieder gut wird!

Beitrag von patricia.h 17.02.11 - 21:37 Uhr

Habe eine egoistische frage...

in teil 1 hast du geschrieben, dass du im temporären internetverlauf nachgeguckt hast, was dein mann so treibt...

wie geht das denn?

danke dir

Beitrag von klapper123 18.02.11 - 12:03 Uhr

oben in liste bei chronik anklicken, liste geht auf, gesamte chronik anzeigen, geht extra fenster auf, und dann auf heute, gestern, letzte 7 tage diesen monat usw anklicken und schon siehst du was wann angeklickt worden ist.

man kann auch dann in diesem fenster den verlauf / chronik löschen!

Beitrag von hezna 18.02.11 - 07:12 Uhr

Deinen Mann hat es erwischt, Midlife-Crisis vom Feinsten.

Er macht dich mit deiner Krankheit zum Buhmann. Damit ist er fein raus, denn ER will ja was unternehmen und DU bist Schuld, das er es nun nicht kann.

Atme erstmal tief durch. Für dich gilt es, neben deinen Schmerzen die Nerven zu behalten und das ist kein einfacher Job.

An seinen Vorstellungen, Swingerclubs betreffend sieht man, das er null Ahnung hat, wie es in einem solchen Club abläuft.

Könntest du dich damit anfreunden, wenn er allein dorthin geht?

Offenbar sucht er ja noch nach einer Lösung, wie er mit anderen Sex haben kann, ohne dich hintergehen zu müssen. Das ist ja zumindest ein löblicher Gedankenansatz.

Mir gehen dazu einige Gedanken durch den Kopf, evtl. kannst du mich ja über PN anschreiben, dann teile ich sie dir mit :-)

Gruß Hezna #klee

Beitrag von ajl138 18.02.11 - 07:54 Uhr

Hallo,
Teil 1 uns 2 zusammengefasst benehmt ihr euch beide daneben.

Ihr seid beide eifersüchtig,er verheimlicht,du wirst misstrauisch,dann offenbahrt er sich "vielleicht endlich" ,du bist krank,hast Schmerzen,und er macht dir Vorwürfe,du drohst ihm,abzuhauen,er droht damit sich umzubringen.......

Auf so eine Beziehung hätte ich keine Lust,weder als Mann noch als Frau!

Beitrag von manavgat 18.02.11 - 09:11 Uhr

Da meinte, dass er sich umbringt, wenn ich jetzt abhaue!!!


Sag ihm ganz ruhig: das ist Deine Entscheidung.


und lass Dich abholen.


Der hat nicht mehr alle am Sträusschen. Wenn er sich durch die Gegend vögeln will, na gut. Aber emotionale Erpressung? da hört für mich der Spaß auf.

Ich würde nicht weiter nachforschen, was ihn treibt, sondern sehen, dass ich Land gewinne.

Gruß

Manavgat

Beitrag von sonntagsmalerin 18.02.11 - 09:23 Uhr

Sehe ich auch so. Ich würde erst mal meine Sachen packen und damit beiden Seiten die Möglichkeit geben, in Ruhe über alles nachzudenken.

Beitrag von sinakeks 18.02.11 - 15:23 Uhr

Hallo,

also ich bin etwas geschockt über die Antworten hier.

Als erstes ist nun sein Problem raus und er hat den Mut gehabt, es Dir zu sagen. Das ist doch schon mal gut und zeigt, dass er Dir vertraut.
Deine Reaktion zeigt aber eben auch, dass er es Dir nicht sagen wollte, weil er einfach so eine Reaktion erwartet hatte.

Und nun? Was machst du nun? Gehst zu Deiner Familie... und da? Löst sich da Euer Problem?

Warum redet ihr nicht miteinander? Scheinbar liegt ihm ja was an Dir, sonst würde er ja nicht solche Angst haben, Dich zu verlieren. Also versuch doch, mit ihm gemeinsam eine Lösung zu finden?!

Er will sich anderweitig mal umschauen. Denk darüber nach, ob Du es nicht auch mal versuchen magst. Stellt doch Regeln auf. Vielleicht schaut ihr Euch das erstmal an. Vielleicht setzt ihr erstmal gewisse Grenzen (Bsp.sweise, dass ihr dorthin geht, aber erstmal nur miteinander Sex habt), rede mit ihm, warum er das braucht, was ihm fehlt, ob es vll auch einen anderen Weg gibt.
Frag ihn, wie es aussieht, wenn Du das nicht mitmachen kannst? Was wäre seine Konsequenz? Erkläre ihm, aus welchen Gründen Du das nicht machen kannst. Erkläre ihm, was in Dir passiert, wenn er 'fremdgeht'...

Mensch, was soll Dir deine Familie da helfen?

Werd Dir klar, was Du willst und ob ihr vielleicht trotz seines Wunsches eine gemeinsame Zukunft habt.

Ich denk mir immer, was, wenn ich mal in solch einer Situation bin? Ich wünschte mir dann, ich könnte meinem Partner, den ich am meisten vertraue, sagen, was mich bewegt, ohne dass er mich für Dinge verurteilt, die noch nicht passiert sind.

Redet darüber wie erwachsene und flüchtet nicht aus der Situation...

Alles Gute
Sina